BO-TITELGESCHICHTE

Jetzt einsteigen: Sieben Aktien mit Kaufsignalen

Jetzt einsteigen: Sieben Aktien mit Kaufsignalen

WKN: SHL100 ISIN: DE000SHL1006 Siemens Healthineers AG

34,69 EUR
-0,11 EUR -0,32 %
23.10.2018 - 13:49
28.09.2018 01:00:00

Fundamental und charttechnisch aussichtsreich: Anleger sollten sich durch das aktuelle Stimmungsbild an den Börsen nicht abschrecken lassen. Es herrscht kein Mangel an Aktien, die durch Kaufsignale auf sich aufmerksam machen und zudem günstig bewertet sind. BÖRSE ONLINE stellt sieben europäische Unternehmen vor, die jetzt ins Depot gehören. Von Stefan Riedel und Stefan Mayriedl

Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel erschien erstmals am 26.07.2018 in Heftausgabe 30/2018

Jede Menge Courage müssen Anleger aktuell mitbringen, um in der durchwachsenen politischen und wirtschaftlichen Großwetterlage überhaupt noch Aktien zu kaufen. Das gilt vor allem für Engagements in Europa.



Drei Faktoren drücken hier auf die Stimmung. Sollte der Handelsstreit mit den USA eskalieren, wären die Wachstumsprognosen für viele Branchen hinfällig. Zu weiteren Verwerfungen könnte auch ein ungeregelter EU-Austritt Großbritanniens ab 2019 führen. Dazu kommt neues finanzpolitisches Krisenpotenzial bei einzelnen EU-Staaten wie Italien, wo noch unklar ist, welchen Kurs die neue Regierung einschlagen wird.


Das hinterlässt Spuren an den Börsen. Nur noch zwölf Prozent aller institutionellen Investoren haben laut der aktuellen Monatsumfrage der Bank of America Merrill Lynch europäische Aktien übergewichtet. Vor Jahresfrist waren es noch mehr als die Hälfte der 180 befragten Geldhäuser. Dieser Stimmungsumschwung zeigt sich auch in der Performance der wichtigsten europäischen Leitindizes.

Der Euro Stoxx 50 kommt seit Jahresanfang nicht vom Fleck. Ebenso wie der Stoxx Europe 600: Das wichtigste Börsenbarometer für europäische Nebenwerte verzeichnet ein leichtes Minus von 0,5 Prozent. Unter Druck geraten sind zuletzt vor allem Zykliker - jene Branchen also, die stark konjunkturabhängig sind und zu den treibenden Kräften des Börsenaufschwungs von 2017 zählten. Ob die soeben angelaufene Saison der Halbjahresberichte einen positiven Stimmungsumschwung einleiten kann, ist ebenfalls fraglich.

Doppelt gecheckt



Doch auch in solchen Phasen finden sich immer wieder Aktien, die durch charttechnische Kaufsignale auf sich aufmerksam machen. Das können neue Rekordstände sein, aber auch Ausbrüche über bestimmte Zwischenhochs, gebrochene Abwärtstrends oder (nahezu) abgeschlossene Bodenbildungsformationen.

Wir sind der Sache nachgegangen und haben zu sieben dieser auffälligen Aktien die fundamentale Story recherchiert. Denn: Wenn sowohl Charttechnik als auch fundamentale Rahmendaten zu dem Ergebnis führen, dass es sich um eine Kaufchance handelt, senkt das die Wahrscheinlichkeit, einem Fehlsignal aufzusitzen.

Aktien ganz aus dem Depot zu verbannen ist trotz aller Unwägbarkeiten keine erfolgversprechende Strategie. Zwar sind sich Finanzexperten einig, dass Handelszölle auf europäische Autos, wie von US-Präsident Trump angedroht, mittelfristig eine deutliche Wachstumsabschwächung auslösen würden. Von einem Handelskrieg wäre aber auch die US-Wirtschaft betroffen. Robert Halver, Kapitalmarktstratege der Baader Bank, rechnet deshalb noch in diesem Jahr mit Tauwetter in der Politik: "Bis zu den US-Kongresswahlen im November wird das handelspolitische Säbelrasseln weiter zu größeren Schwankungen an den Märkten führen."

Danach, so Halver weiter, sollte Trump der Not gehorchend einen moderateren Kurs einschlagen. Auch weil die Landwirte mit zunehmender Eskalation befürchten müssten, dass sich Produkte wie Soja oder Weizen nicht mehr zu hohen Preisen - und vor allem nicht mehr in China - verkaufen ließen. Vor dem Hintergrund eines drohenden Handelskriegs werden die meisten Unternehmen bei ihrem Ausblick für den Rest des Jahres erst einmal den Ball flach halten.

Für Marcus Ratz, Fondsmanager bei Lupus alpha, eröffnet das gerade bei zyklischen Branchen neue Einstiegschancen: "Wegen der zuletzt gesunkenen Erwartungshaltung der Märkte ist das Überraschungspotenzial gestiegen, zumal gerade Industriegüter mittlerweile wieder moderat bewertet sind. Fallen die Halbjahreszahlen in der Summe hier besser als erwartet aus, könnte die Marktdynamik sich wieder diesen Sektoren zuwenden, nachdem der Trend zuletzt eher in defensive Branchen wie Gesundheit ging."

Auf Seite 2: Mehr auf Zykliker setzen



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Weitere Links:


Bildquelle: Siemens AG, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Airbus SE (ex EADS) 95,54 -0,80% Airbus SE (ex EADS)
Baader Bank AG 1,61 -1,83% Baader Bank AG
Ball Corp. 39,19 -1,38% Ball Corp.
Deutsche Börse AG 112,95 -0,88% Deutsche Börse AG
Diageo plc 30,14 -2,19% Diageo plc
Essilor S.A. 118,20 2,43% Essilor S.A.
Firma Holdings Corp 0,03 3,70% Firma Holdings Corp
Lenzing AG 81,90 -0,97% Lenzing AG
MTU Aero Engines AG 170,20 -2,41% MTU Aero Engines AG
Siemens Healthineers AG 34,69 -0,32% Siemens Healthineers AG

Rohstoffe in diesem Artikel

Sojabohnenpreis 8,53 -0,05
-0,61
Weizenpreis 201,25 1,00
0,50

Aktienempfehlungen zu Siemens Healthineers AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
19.10.18 Siemens Healthineers Neutral equinet AG
19.10.18 Siemens Healthineers buy Commerzbank AG
16.10.18 Siemens Healthineers Sector Perform RBC Capital Markets
15.10.18 Siemens Healthineers buy HSBC
10.10.18 Siemens Healthineers Hold Kepler Cheuvreux
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

DAX 11.304,46
-1,91%
TecDAX 2.561,76
-2,98%
MDAX 23.544,82
-2,05%
EURO STOXX 50 3.152,94
-1,16%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 222,27
0,12%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit