WASSERSTOFF

Konkurrenz für Nel Asa: Wasserstoff made in Germany

Konkurrenz für Nel Asa: Wasserstoff made in Germany

WKN: A0B733 ISIN: NO0010081235 NEL ASA

1,99 EUR
0,13 EUR 6,96 %
06.07.2020 - 13:36
07.05.2020 06:30:00

Baden-Württemberg möchte in die Produktion von Elektrolyseuren und der dafür erforderlichen Komponenten einsteigen. Von Matthias Fischer

Das norwegische Wasserstoff-Unternehmen Nel Asa fokussiert sich unter anderem auf Elekrolyseure, mit denen Wasserstoff produziert werden kann. Nun plant das Bundesland Baden-Württemberg unter Federführung des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW), ein Projekt mit dem Ziel, ebenfalls solche Elekrolyseure herzustellen. "Unternehmen im Land soll die Möglichkeit eröffnet werden, sich mit Unterstützung der Wissenschaft im Wasserstoffsektor eine starke Marktposition zu erarbeiten. Wasserstoff soll überall auf der Welt effizient, kostengünstig und nachhaltig mit Elektrolyse-Komponenten aus dem Südwesten erzeugt werden", zitiert die entsprechende Pressemittteilung Marc-Simon Löffler, Leiter des Fachgebiets Regenerative Energieträger und Verfahren am ZSW. Partner des ZSW sind die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Hahn-Schickard Gesellschaft für angewandte Forschung (HS, Stuttgart). Vor allem mittelständische Firmen sollen sich an dem Projekt beteiligen. Herzstück sei die Entwicklung eines Elektrolyseurs "made in Baden-Württemberg".


Bildquelle: Anusorn/AdobeStock

Aktien in diesem Artikel

NEL ASA 1,99 6,96% NEL ASA

Nachrichten zu NEL ASA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu NEL ASA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit