BO-TITELGESCHICHTE

Konsolen, Streaming und Co.: Spielend gewinnen - Diese Tech-Aktien profitieren vom Trend

Konsolen, Streaming und Co.: Spielend gewinnen - Diese Tech-Aktien profitieren vom Trend

WKN: 914508 ISIN: US8740541094 Take Two

95,53 EUR
-1,72 EUR -1,77 %
17.05.2019 - 15:06
18.05.2019 04:00:00

Das "Zocken" auf dem PC, Fernseher oder Smartphone wird wieder beliebter. Von diesem Milliardenmarkt wollen sich immer mehr Unternehmen einen Teil sichern. BÖRSE ONLINE zeigt, bei welchen Gaming-Aktien Anleger mitspielen sollten. Von Christian Ingerl

Ein großes Herz für seine Fans zeigte jüngst der französische Videospiele-­Produzent Ubisoft. Anlässlich der Brandkatastrophe von Notre-Dame in Paris verschenkte das Unternehmen eine Woche lang die Vollversion des Blockbusterspiels "Assassin’s Creed". Die Gratis­aktion rund um das Action-Adventure kam gut an: Mehr als drei Millionen Downloads wurden verzeichnet.

Dass Videospiele inzwischen gesellschaftsfähig sind, zeigt sich vor allem im Bereich E-Sport. Eines der größten Sportspektakel der Welt ist der Super Bowl in den USA. Das Finale der National­ Football League verfolgten dieses Jahr durchschnittlich rund 100 Millionen Menschen. Zum Vergleich: Bei der Lea­gue-­of-Legends-Weltmeisterschaft, der größten globalen E-Sport-Veranstaltung, wurde vergangenen November erstmals die 200-Millionen-Marke überwunden. Dies zeigt eindrucksvoll, wie die Begeisterung für elektronischen Sport an jener für traditionelle Turniere vorbeizieht.

Der zunehmende Enthusiasmus macht sich auf der Umsatzseite bemerkbar. Nach Prognosen des Analysehauses Newzoo wird E-Sport im laufenden Jahr erstmals die Milliarden-Dollar-Umsatzmarke überschreiten. Das Marktforschungsunternehmen rechnet mit Erlösen von 1,1 Milliarden Dollar, was einem Zuwachs von 26,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der globale Spielemarkt ist ungleich größer. Laut Newzoo legte dieser 2018 um 13,3 Prozent auf 137,9 Milliarden Dollar zu. Aus geografischer Sicht gibt China den Ton an, dies gilt sowohl für die Umsätze als auch für die Anzahl an Spielern. Mit knapp 620 Millionen Gamern ist der Markt 3,5-mal so groß wie die Nummer 2 USA. Das Marktvolumen im Reich der Mitte beträgt knapp 38 Milliarden Dollar, verglichen mit 30 Milliarden Dollar in Übersee.

Börsenkompetenz seit über 30 Jahren

Wöchentlich mehr Themen, Strategien, Tipps und Empfehlungen von den Profis. Abonnieren Sie jetzt BÖRSE ONLINE!

Zu unseren Angeboten

Die großen Wachstumsraten zeigen sich derzeit in Asien. Die Experten von UBS rechnen damit, dass sich der Umsatz auf dem östlichen Kontinent von 61,1 Milliarden Dollar im Jahr 2017 auf 200 Milliarden Dollar im Jahr 2030 mehr als verdreifachen wird. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Steigerungsrate von 9,5 Prozent. Das explosive Wachstum führen die Analysten der Schweizer Großbank zu einem Drittel auf die Zunahme der Benutzer zurück, zu zwei Drittel auf eine erhöhte Monetarisierung pro Spieler.

Neue Technologien


Angesichts dieser immensen Umsatzdimensionen sowie des Wachstums­potenzials wundert es nicht, dass die Gaming-Branche immer mehr Unternehmen anlockt. Dazu zählen Hersteller von Zubehör wie Virtual-Reality-(VR-)Brillen und Handcontrollern, die ganz neue Spielerlebnisse ermöglichen, aber auch Produzenten von leistungsstarken Prozessoren für Computer und Konsolen. Ein ganz neuer Trend ist Streaming, bei dem die Video-Games, ebenso wie es bei Musik und Filmen bereits alltäglich ist, über eine Plattform genutzt werden. Eine entscheidende Rolle fällt beim Streaming der Cloud zu. Die Datenwolke muss dafür sorgen, dass alles reibungslos läuft. Damit eröffnet sich ein weiterer Wachstumsmarkt. Nach Schätzungen von Zion Market Research wird der weltweite Markt für Cloud-Spiele von rund 802 Millionen Dollar 2017 auf 6,94 Milliarden Dollar im Jahr 2026 zulegen. Dies entspricht einem Wachstum von 27,2 Prozent per annum.

Eine vergleichbare Entwicklung sehen auch die Marktforscher von Jon Peddie Research. In einer kürzlich veröffentlichten Studie zum Thema TV-Gaming analysierte das Unternehmen den Spielemarkt für die nächsten drei Jahre. Demnach sollen bis 2022 gut 20 Millionen PC-Gamer von ihren Rechnern zu Alternativen wie Konsolen oder eben auch Cloud-Gaming wechseln. Auslöser dafür soll unter anderem die eher langsame Entwicklung im Prozessor- und Grafikkartenbereich sein.

Wachstumstreiber Mobile


Wie in vielen anderen Bereichen des Lebens auch, geht im Bereich der Videospiele der Trend verstärkt in Richtung "Mobile". Laut den Experten von Newzoo waren "Mobile Games" 2018 mit einem Anteil von 47 Prozent das größte Segment im globalen Spielemarkt. Die Verschiebung hin zu mobilen Plattformen, und dabei vor allem in Richtung Smartphones, wird sich den Experten zufolge in diesem Jahr weiter fortsetzen. Laut Newzoo wird sich der globale Markt für Mobile Games bis zum Jahr 2021 auf 90,5 Milliarden Dollar erhöhen und dann 52 Prozent der Gesamt­erlöse ausmachen.

Auf den folgenden Seiten bieten wir Ihnen eine detaillierte Übersicht über die Spieleentwickler, die Hardwarehersteller sowie auch die Produzenten von Prozesoren und Zubehör.

Auf Seite 2: Software: Die Zocker fest im Visier


Seite: 1 | 2 | 3 | 4
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Weitere Links:


Bildquelle: Ubisoft, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Activision Blizzard Inc. 42,01 -0,73% Activision Blizzard Inc.
Alphabet C (ex Google) 1.049,80 -0,34% Alphabet C (ex Google)
AMD (Advanced Micro Devices) Inc. 25,00 0,00% AMD (Advanced Micro Devices)  Inc.
Electronic Arts Inc. 88,47 0,96% Electronic Arts Inc.
Firma Holdings Corp 0,02 5,22% Firma Holdings Corp
Generation Income Properties Inc Registered Shs 0,00 0,00% Generation Income Properties Inc Registered Shs
Intel Corp. 40,52 -0,45% Intel Corp.
Logitech S.A. 34,63 -2,78% Logitech S.A.
Microsoft Corp. 115,66 0,16% Microsoft Corp.
Netflix Inc. 320,95 -0,33% Netflix Inc.
Nintendo Co. Ltd. 302,75 -0,74% Nintendo Co. Ltd.
NVIDIA Corp. 143,22 -0,61% NVIDIA Corp.
Snap Inc. (Snapchat) 10,14 3,29% Snap Inc. (Snapchat)
Sony Corp. 47,02 3,57% Sony Corp.
Switch Inc Registered Shs -A- 11,02 0,11% Switch Inc Registered Shs -A-
Take Two 95,53 -1,77% Take Two
Tencent Holdings Ltd 40,35 -4,83% Tencent Holdings Ltd
UBS 10,71 0,28% UBS
Zynga 5,46 -2,45% Zynga

Nachrichten zu Take Two

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Take Two

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
01.05.19 Take Two Outperform Cowen and Company, LLC
15.02.19 Take Two Underperform BMO Capital Markets
22.01.19 Take Two Buy Deutsche Bank AG
16.01.19 Take Two Buy Gabelli & Co
06.08.18 Take Two Buy Stifel, Nicolaus & Co., Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit