DAX 15.532 -0,7%  MDAX 35.283 -0,6%  Dow 34.798 0,1%  Nasdaq 15.330 0,1%  Gold 1.750 0,4%  TecDAX 3.902 -1,3%  EStoxx50 4.159 -0,9%  Nikkei 30.249 2,1%  Dollar 1,1692 -0,3%  Öl 78,1 1,1% 
AKTIE DER WOCHE

Leoni-Aktie: Unterschätztes KGV-Schnäppchen

Leoni-Aktie: Unterschätztes KGV-Schnäppchen
11.04.2015 18:42:00

Nach der rasanten Rally im ersten Quartal liegt die Bewertung von vielen Aktien bereits deutlich über dem jeweiligen langfristigen Durchschnitt. Schnäppchen sind kaum noch vorhanden. Eine Ausnahme stellt Leoni dar. Der MDAX-Wert lockt mit einem einstelligen KGV bei einem Gewinnwachstum von mehr als 30 Prozent bis 2016. Erst Mitte März markierte die Aktie eine frische Bestmarke und dürfte schon bald den nächsten Aufwärtsimpuls zeigen. Von Franz-Georg Wenner

Nur noch sehr wenige Papiere auf dem deutschen Kurszettel können mit so einem Kaufargument aufwarten: Auf Basis der Gewinnschätzungen für 2016 ist Leoni mit einem KGV von 9,3 bewertet und damit die günstigste Aktie im MDAX. Vollkommen zu Unrecht, denn der weltweite Anbieter von Drähten, optischen Fasern, Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und andere Industrien dürfte den Schätzungen zufolge in den kommenden Jahren mit überdurchschnittlich hohen Wachstumsraten aufwarten. Bisher spiegelt der Kurs die Prognosen aber noch kaum wider, eine perfekte Gelegenheit für Schnäppchenjäger. Auch Anleger, die nach der Rally eine Korrektur am Gesamtmarkt erwarten, sollten sich die Papiere genauer ansehen. Aufgrund der hohen Gewinnqualität und der günstigen Bewertung erscheint das Rückschlagspotenzial vergleichsweise gering. Läuft die Aufwärtsbewegung hingegen unverändert weiter, könnten besonders jene Werte auf die Überholspur wechseln, die aus fundamentaler Sicht noch genügend Luft nach oben haben.

Bereits im vergangenen Jahr starteten die Nürnberger in die nächste Wachstumsphase und meldeten einen Rekordumsatz. Sowohl das Kerngeschäft mit der Automobilbranche als auch das Industriegeschäft als zweites Standbein legten zu und führten zu einem Erlösanstieg von knapp fünf Prozent auf 4,1 Mrd. Euro. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) blieben mit 182,5 Mio. Euro sogar zwölf Prozent mehr hängen, entsprechend verbesserte sich auch die operative Marge von 4,2 auf 4,4 Prozent. Der Konzerngewinn nach Steuern von 115 Mio. Euro bietet eine gute Grundlage für die Dividendenerhöhung von 20 Prozent auf 1,20 Euro. Übertragen auf den aktuellen Aktienkurs entspricht dies einer Verzinsung von zwei Prozent. Anleger, die in den Genuss der Dividende kommen wollen, sollten die Papiere spätestens zur Hauptversammlung am 7. Mai im Depot haben. Mit dem Aktionärstreffen wird auch der Chefposten neu bestellt. Der amtierende Vorstandschef Klaus Probst wird auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausscheiden und den Staffelstab an Finanzvorstand und Arbeitsdirektor Dieter Bellé übergeben, der seine bisherigen Funktionen auch weiterhin ausüben wird.

Auf Seite 2: Sprung in neue Dimensionen

Seite: 1 | 2 | 3

Aktien in diesem Artikel

LEONI AG 14,48 1,40% LEONI AG

Indizes in diesem Artikel

MDAX 35.282,54 -0,57%

Aktienempfehlungen zu LEONI AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
18.08.21 LEONI Verkaufen DZ BANK
12.08.21 LEONI Hold Deutsche Bank AG
12.08.21 LEONI Reduce Kepler Cheuvreux
12.08.21 LEONI Sell Warburg Research
30.07.21 LEONI Sell Warburg Research
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit