CHARTCHECK

Lufthansa-Aktie auf Crashkurs: Die Aussichten sind düster

Lufthansa-Aktie auf Crashkurs: Die Aussichten sind düster

WKN: 823212 ISIN: DE0008232125 Lufthansa AG

15,24 EUR
-0,04 EUR -0,26 %
23.07.2019 - 19:38
19.06.2019 03:40:00

Der Aktienkurs der Deutschen Lufthansa (DLH) hat sich am Montagnachmittag etwas von seinen Tagestiefstständen erholt. Der erste Schock auf die Gewinnwarnung ist offenbar verdaut. Charttechnisch aber besteht noch immer die Gefahr für weiter nachgebende Notierungen. Der Titel kostet jetzt so viel wie letztmalig im Frühjahr 2017. Wo die nächsten Kursmarken liegen, was Anleger sonst noch wissen müssen und welche Strategie überzeugt. Von Manfred Ries


Ausgangssituation und Signal



Der erste Schock ist verdaut: Nach der Gewinnwarnung vom Sonntag fiel der Aktienkurs der Deutschen Lufthansa AG am Montagmorgen bis auf 15,41 Euro - ein Minus von 12,8 Prozent gegenüber dem Freitagsschlusskurs. Bis 15:15 Uhr konnten sich die Kurse bis auf 15,70 Euro erholen, was aber noch immer ein Minus von 11,3 Prozent bedeutet. Damit kostet eine Lufthansa-Aktie aktuell nur noch so viel / so wenig wie letztmalig im Frühjahr 2017. Ist damit das Schlimmste überstanden? Nicht unbedingt. Denn mit dem heutigen Crash wurden gleich zwei bedeutsame Chartmarken nach unten durchbrochen: Die 21-Tagelinie (grüne Kurve) entlang der 17,54er-Linie, sowie das bisherige Jahrestief bei 16,82 Euro.

Der Grund des Absturz: Wegen des Preiskampfes im europäischen Flugverkehr hat die Deutsche Lufthansa AG ihre Jahresprognose gesenkt. Die Gewinnwarnung überraschte Anleger und Analysten am Sonntag. Die Fluggesellschaft erwartet für 2019 nur noch eine bereinigte Ebit-Marge von 5,5 bis 6,5 (vorher: 6,5 bis 8,0) Prozent. Dies entspricht einem bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) zwischen 2,0 und 2,4 Milliarden Euro anstatt den bislang angepeilten 2,4 bis 3,0 Milliarden Euro. Einige Bankanalysten sprachen sich am Montag für ein "Halten", beziehungsweise sogar für ein "Kaufen" der Aktie aus.


Die Charts im Detail



Charttechniker aber bleiben skepitisch. Denn man muss als Analyst schon weit, sehr weit in die Vergangenheit blicken, um charttechnische Unterstützungen aufzuspüren. Der Monatschart hilft weiter. Dort ersichtlich: Die Kurslinie um 15,41 Euro. Eine charttechnisch bedeutsame Preislinie, die sich bis ins Jahr 2016 zurückverfolgen lässt - dort lagen damals die Jahreshöchstkurse, die heute eine Unterstützung darstellt. Und tatsächlich entspricht diese Preismarke den Tiefstkursen vom Montag. Andererseits jedoch fällt der heutige Kurssturz sehr gewaltig aus und wird zudem von relativ hohen Umsätzen begleitet - siehe Grafik unterhalb des Tagescharts. Dies ist zumeist ein Zeichen dafür, dass die Bären (Pessimisten) das Zepter in der Hand halten.

Charttechnisch betrachtet sollten sich Anleger damit auf weiter fallende Notierungen bei den DLH-Aktien einstellen. Selbst einige Tage der Erholung würden daran nichts ändern. Ein etwaig wieder anziehender Rohölpreis könnte die Kurse zusätzlich belasten. Ein Bruch unter die 15,41er-Kurslinie wäre als neuerliches und starkes Verkaufssignal zu bewerten. Das nachfolgende Kursziel sähen wir dann im Bereich um 13,65 Euro. Eine Unterstützungslinie, die sich aus dem Monatschart herleiten lässt.

Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Wer auf weiter fallende Notierungen bei den Aktien der Deutschen Lufthansa setzten möchte, kann sich ein entsprechendes Short-Derivat ins Depot legen. Nachfolgend stellen wir ein Short-Produkt vor, mit dem sich Preisbewegungen um den konservativen Faktor 2,9 hebeln lassen.

Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 17,54
Oberes Ziel 1 16,83
Unteres Ziel 1 15,41
Unteres Ziel 2 13,65


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert LUFTHANSA AG VNA O.N.
Produktvorstellung Turbo Bear
WKN MC1KLJ
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 20,72
Knock-Out-Schwelle 20,72
Hebel 2,97
Kurs in EUR 5,34


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.

Weitere Links:


Bildquelle: Jan Brandes/Lufthansa Technik AG

Aktien in diesem Artikel

DLH Holdings Corp 4,71 0,00% DLH Holdings Corp
Lufthansa AG 15,24 -0,26% Lufthansa AG
Morgan Stanley 39,73 0,00% Morgan Stanley

Aktienempfehlungen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.07.19 Lufthansa Neutral Credit Suisse Group
19.07.19 Lufthansa market-perform Bernstein Research
17.07.19 Lufthansa Underweight Barclays Capital
15.07.19 Lufthansa market-perform Bernstein Research
10.07.19 Lufthansa Sector Perform RBC Capital Markets
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit