DAX 15.381 1,4%  MDAX 33.997 0,9%  Dow 35.227 1,9%  Nasdaq 15.846 0,9%  Gold 1.779 0,0%  TecDAX 3.753 -0,2%  EStoxx50 4.137 1,4%  Nikkei 28.537 2,2%  Dollar 1,1289 0,0%  Öl 73,7 0,1% 
CHARTCHECK

Mastercard-Aktie nach HV: Kurse laufen auf Allzeithoch zu

Mastercard-Aktie nach HV: Kurse laufen auf Allzeithoch zu

WKN: A0F602 ISIN: US57636Q1040 MasterCard Inc.

298,00 EUR
16,05 EUR 5,69 %
06.12.2021 - 19:52
25.06.2021 06:36:00

Der Aktienkurs von Mastercard ist bekannt für seinen jahrelangen Aufwärtstrend. Dieser mündete im April in einem Allzeithoch. Seither konsolidieren die Titel auf hohem Niveau. Ein neuerlicher Test der Höchstmarke erscheint wahrscheinlich. Ein nachfolgender Ausbruch nach oben wäre dies ein großes Kaufsignal. Dabei präsentieren sich die Papiere als solide unterstützt. Wie Anleger am langfristigen Aufwärtstrend teilhaben können. Von Manfred Ries

Ausgangssituation und Signal



Der Aktienkurs der US-amerikanischen Kreditkartengesellschaft Mastercard ging am Dienstag fester aus dem Handel. Schlusskurs an der Heimatbörse in New York: 378,04 US-Dollar (+1,3%). Die Kurse steigen bereits seit drei Tagen in Folge. Eine Mastercard-Aktie kostet augenblicklich so viel wie letztmalig Anfang Mai. Das bisherige Jahreshoch wurde im April bei 401,50 US-Dollar markiert - ein Allzeithoch!

Im kurzfristigen Bereich zeigt sich die wieder leicht ansteigende 21-Tagelinie bei 366 US-Dollar (grüne Linie) als kurzfristige Unterstützung. Zum Verständnis: Die 21-Tagelinie ist eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 21 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form dargestellt. Die Definition: Solange die 21-Tagelinie nach oben strebt, solange sprechen Analysten grundsätzlich von einem kurzzeitigen Aufwärtstrend. Liegen die Kurse des Basiswertes zudem oberhalb ihrer ansteigenden 21-Tagelinie - wie derzeit bei der Mastercard-Aktie der Fall -, so ist das ein Zeichen von frischer Stärke, aus der mehr erwachsen könnte. Zumal die Aktien derzeit nicht als ausgesprochen überkauft einzustufen sind (siehe Kurve unterhalb des Tagescharts).

Zum Hintergrund: Die Mastercard Inc. hat am Dienstag ihre Hauptversammlung abgehalten. Auf dieser wurde für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividendenausschüttung in Höhe von 1,76 US-Dollar (auf das Jahr hochgerechnet) beschlossen. Die Dividendenrendite beträgt damit rund 0,47 Prozent. Anders als in Deutschland üblich, wird in den USA gerne eine Quartalsdividende ausgeschüttet. Der nächste Ausschüttungstermin ist am 9. August (0,44 US-Dollar). Damit fallen die Auswirkungen im Chartbild an den Ex-Dividendentagen auch nicht so gravierend aus wie bei deutschen Unternehmen.

Die Charts im Detail



Was die längerfristige Aussicht anbelangt, so hilft ein Blick auf den Wochen- / Monatschart weiter. Gerade der Blick auf den Wochenchart kann sehr interessant sein. Dieser nämlich offenbart das mittelfristige Trendverhalten eines Basiswertes. Denn beim Wochenchart basiert die Betrachtungsweise auf wöchentlichen Kursdaten. Im Falle von Kerzencharts etwa bildet jede Kerze (engl.: "Candle") das Kursverhalten einer Handelswoche ab: Montagseröffnungs- und Freitagsschlusskurs; Wochenhoch und -tief.

Im Wochenchart (Chart 2) zu sehen: Die 200-Tagelinie (blaue Kurve). Im Wochenchart entspricht sie der 40-Wochenlinie; im Monatschart in etwa der 9-Monatslinie. Mit ihrem steigenden Verlauf spricht sie grundsätzlich von einem intakten, ansteigendem Trendverhalten in der mittelfristigen Zeitbetrachtung. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit 348,95 US-Dollar. Eine Mastercard-Aktie kostet derzeit also mehr als im Durchschnitt der vergangenen 200-Handelstage - ein Zeichen von Stärke auch in der mittelfristigen Zeitbetrachtung. Gleichzeitig verstärkt dieser gleitende Durchschnitt die horizontale Kurslinie bei 350,14 US-Dollar in ihrer Eigenschaft als größere Unterstützung.

Die Mastercard-Aktie scheint damit gut erholt für einen neuerlichen Vorstoß auf das bisherige Allzeithoch. Käme es zu einem signifikanten Ausbruch über die 401,50er-Preislinie, so wäre das als großes Kaufsignal zu werten. Doch selbst ein Vorpreschen bis an dieses Ausbruchsniveau heran birgt bereits ein ordentliches Kurspotenzial.


Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Nachfolgendes Long-Derivat zielt auf weiter steigende Kurse bei den Aktien der Mastercard-Aktie ab. Etwaige Buchgewinne sollten zeitnah durch ein Anpassen des Stop-Losskurses abgesichert werden. Das Produkt ist mit gleichem Basispreis und Knockoutschwelle ausgestattet - nachfolgende Tabelle zeigt die Ausstattungsmerkmale auf, die beim Kauf nochmals abgecheckt werden sollten, insbesondere Basispreis / Knockoutschwelle und der aktuelle Hebel.



Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 401,50
Oberes Ziel 1 378,64
Unteres Ziel 1 366,00
Unteres Ziel 2 348,95


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert
Produktvorstellung Turbo
WKN MA3GL5
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 306,20
Knock-Out-Schwelle 306,20
Hebel 5,17
Kurs in EUR 6,26


Aktien in diesem Artikel

MasterCard Inc. 298,00 5,69% MasterCard Inc.
Morgan Stanley 88,19 0,73% Morgan Stanley

Aktienempfehlungen zu MasterCard Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit