HANDELSKONZERN

Metro-Aktie: Kaffee für Chinesen statt Sonderdividende

Metro-Aktie: Kaffee für Chinesen statt Sonderdividende

WKN: 725750 ISIN: DE0007257503 Ceconomy St.

3,24 EUR
0,16 EUR 5,33 %
02.07.2020 - 17:00
24.09.2015 07:16:00

Die Anleger der Metro werden nicht unmittelbar über eine Sonderdividende vom Verkauf der Warenhauskette Kaufhof profitieren. Metro bleibe bei seiner Ausschüttungspolitik von 40 bis 50 Prozent des Ergebnisses je Aktie - ohne Sondereffekte, sagte Konzernchef Olaf Koch.




Er steckt die Einnahmen aus dem Verkauf an den kanadischen Warenhauskonzern Hudson’s Bay lieber in Schuldenabbau und in Investitionen. Von einer Sonderzahlung würde ohnehin vor allem die Familienholding Haniel profitieren, die noch knapp 25 Prozent der Metro-Anteile hält. Koch will das Kerngeschäft rund um die Großhandelsmärkte (C & C) und Europas größte Elektronikmarktkette Media-Saturn ausbauen und das Onlinegeschäft stärken. Dazu vereinbarte der Düsseldorfer Konzern jüngst eine strategische Partnerschaft mit der chinesischen Online-Handelsplattform Alibaba. Über diese sollen in China künftig Markenartikel aus Deutschland angeboten werden, darunter Kaffee, Schokolade und Kosmetik. Koch schreitet zielstrebig voran, die Schwäche im Russland-Geschäft lässt sich jedoch nicht leugnen, sie birgt nach wie vor Risiken. Die Aktie ist so schwach wie zuletzt im Januar. Wir passen Stoppkurs und Kursziel nach unten an.

SF


Bildquelle: Metro AG

Aktien in diesem Artikel

Ceconomy St. 3,24 5,33% Ceconomy St.

Rohstoffe in diesem Artikel

Kaffeepreis 1,02 0,03
2,56

Aktienempfehlungen zu Ceconomy St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
04.06.20 Ceconomy St buy Baader Bank
15.05.20 Ceconomy St Equal weight Barclays Capital
15.05.20 Ceconomy St Reduce Baader Bank
15.05.20 Ceconomy St Underweight JP Morgan Chase & Co.
15.05.20 Ceconomy St Halten Independent Research GmbH
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit