SOFTWARE

Microsoft-Aktie nach starken Zahlen auf höchstem Stand seit 2000

Microsoft-Aktie nach starken Zahlen auf höchstem Stand seit 2000

WKN: 906866 ISIN: US0231351067 Amazon

2.687,50 EUR
-10,00 EUR -0,37 %
14.08.2020 - 09:27
23.10.2015 09:00:56

Microsoft macht bei seinem Wandel von einem PC-zentrierten zu einem Internet-basierten Unternehmen Fortschritte. Der weltgrößte Softwarekonzern gab am Donnerstag Gewinn und Umsatz für das dritte Quartal über Experten-Erwartungen bekannt, getragen insbesondere von einem starken Wachstum im Cloud-Bereich. Im nachbörslichen Handel wurde dies mit einem Aufschlag von fast zehn Prozent auf die Microsoft-Aktie belohnt.

Die Microsoft-Aktie erreichte mit 52,75 Dollar den höchsten Stand seit März 2000.



Der Nettogewinn im abgelaufenen Quartal lag bei 4,6 Milliarden Dollar nach 4,5 Milliarden im Vorjahr. Ohne Sonderposten betrug der Gewinn 67 Cent je Aktie und lag damit über den meisten Analystenschätzungen. Der Umsatz fiel zwar um 6,6 Prozent auf etwas weniger als 21,7 Milliarden Dollar. Allerdings hatten die Experten hier nur 21 Milliarden erwartet.


Besondere Aufmerksamkeit gilt bei Microsoft dem Cloud-Geschäft, bei dem Speicher- und Rechendienste ins Internet ausgelagert werden. Hier sieht Konzern-Chef Satya Nadella die Zukunft seines Unternehmens. Tatsächlich stieg der Umsatz in der entsprechenden Sparte um acht Prozent auf 5,9 Milliarden Dollar. Dagegen ging es beim klassischen Geschäft mit PC-Software weiter abwärts. Der Geschäftsbereich mit Windows verzeichnete einen Umsatzrückgang von 17 Prozent auf 9,4 Milliarden Dollar. Microsoft gab auch die Streichung 1000 weiterer Stellen bekannt und begründete dies mit der neuen Zielsetzung im Unternehmen.

"Nadellas Strategie geht auf und in diesem Quartal sieht man das Ergebnis," sagte der Analyst Mark Moerdler von Bernstein. Zwar mangelt es Microsoft nicht an Konkurrenz in der Wolke, wie die parallel veröffentlichten Unternehmenszahlen von Amazon belegen, bei denen die Internet-Dienste ebenfalls eine zentrale Rolle spielten.

Moerdler zufolge hat Microsoft jedoch einen Vorsprung: "Die sind weiter als die meisten traditionellen Software-Unternehmen, wenn es um die evolutionäre Entwicklung hin zur Cloud geht."


Bildquelle: Mike Segar/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Amazon 2.687,50 -0,37% Amazon
Microsoft Corp. 177,82 0,18% Microsoft Corp.

Aktienempfehlungen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
31.07.20 Amazon Outperform RBC Capital Markets
31.07.20 Amazon overweight Barclays Capital
31.07.20 Amazon Conviction Buy Goldman Sachs Group Inc.
27.07.20 Amazon Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
24.07.20 Amazon Outperform Credit Suisse Group
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit