LÄNDERREPORT

Parlamentswahl Indien: Das sollten Anleger jetzt wissen

Parlamentswahl Indien: Das sollten Anleger jetzt wissen

WKN: 884241 ISIN: US7594701077 Reliance Industries Ltd. (RIL)

34,55 EUR
0,15 EUR 0,44 %
21.05.2019 - 12:08
03.04.2019 04:40:00

Im April beginnt die größte Parlamentswahl der Geschichte. Als Favorit gilt der reformfreudige Regierungschef Narendra Modi, doch seine Chancen haben sich zuletzt eingetrübt. Worauf Anleger jetzt besonders achten müssen, welche Aktien aussichtsreich sind. Von Michael Braun Alexander

Die Republik Indien läutet in wenigen Tagen die größte demokratische Wahl aller Zeiten ein - ein Rekord zwar, für die 1,36 Milliarden Staatsbürger aber ein alter Hut. Denn aufgrund des hohen Bevölkerungswachstums stehen die Parlamentswahlen schon seit der Unabhängigkeit 1947 immer wieder im Zeichen dieses Superlativs. Diesmal sind rund 900 Millionen Inder stimmberechtigt, etwa 180 Millionen mehr als 2009, und angesichts der Dimensionen ist ein sechswöchiger Wahlzeitraum vorgesehen, der am 11. April beginnt und am 23. Mai in der Bekanntgabe der Ergebnisse gipfelt.

Noch vor einem Jahr galt ein Sieg des seit 2014 amtierenden Ministerpräsidenten Narendra Modi, 68, und seiner hindunationalen Bharatiya Janata Party (BJP, "Indische Volkspartei") als so gut wie sicher. Derart eindeutig ist die politische Gemengelage in der Hauptstadt Neu-Delhi heute nicht mehr. Insbesondere bei den Regionalwahlen in insgesamt fünf Bundesstaaten im Dezember 2018 wurde deutlich, dass nunmehr viele mit BJP und Modi unzufrieden sind. So gewann vor drei Monaten in drei Teilstaaten mit zusammen etwa 180 Millionen Einwohnern überraschend der Erzrivale der BJP, die traditionsreiche Kongresspartei - ein klares Indiz für nachlassende Modi-Begeisterung.

Der Regierungschef, als Reformer angetreten, hat in den vergangenen fünf Jahren ein durchwachsenes Bild abgegeben. Vor allem seine Wirtschaftspolitik hat zukunftsweisende Akzente gesetzt, die seinen Ruf als wirtschaftsnaher - und damit börsenfreundlicher - Politiker bestätigten. Ein Schritt nach vorn war insbesondere die Umsatzsteuerreform, die Goods and Services Tax (GST). Sie wurde vielerseits als überkomplex und unausgegoren abgetan, und sie hat, da sie digitale Steuererklärungen forcierte, zahllose Klein- und Kleinstunternehmen überfordert, die oft noch nicht einmal einen Computer im Inventar hatten.

Die Kritik war berechtigt. Aber die GST ist dennoch eine Verbesserung. Sie ist im geschäftlichen Alltag angekommen und erhöht die Steuerbasis in einem Land, in dem traditionell ein Großteil der Wirtschaftsleistung ohne den Umweg über irgendwelche Finanzbehörden erzielt wurde.

Positiv wirkt sich auch die Einführung eines neuen Insolvenzrechts aus, das den Umgang mit Pleiteunternehmen - von denen es in Indien reichlich gibt - gesetzlich regelt. Bislang verschwanden zahlungsunfähige Firmen keineswegs von der Bildfläche, wie in anderen Jurisdiktionen üblich. Sie vegetierten vielmehr als unternehmerische Zombies jahrelang vor sich hin. Alteigentümer durften trotz erwiesener Unfähigkeit weiterwursteln. Das ist heute anders. Marode Firmen und Kredite werden abgewickelt und machen Platz für pfiffigere, nachhaltigere Nachrücker - ein Erneuerungsmechanismus, den der Ökonom Joseph Schumpeter einst "schöpferische Zerstörung" nannte.

Die seit einigen Jahren schwelende Bankenkrise, die staatlich kontrollierte Institute weit mehr betrifft als private, ist ein Symptom dieses Sinneswandels. Die faulen Kredite in ihren Büchern wurden und werden Schritt für Schritt aussortiert. Kurzfristig ist diese Bereinigung schmerzhaft, langfristig stabilisiert sie das Finanzsystem.

Auf Seite 2: Mehr Infrastruktur, weniger Korruption

Seite: 1 | 2 | 3 | 4

Weitere Links:


Bildquelle: Fayaz Kabli/Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Infosys Ltd. (spons. ADRs) 9,15 0,55% Infosys Ltd. (spons. ADRs)
Reliance Industries Ltd. (RIL) 34,55 0,44% Reliance Industries Ltd. (RIL)
Vodafone Group PLC 1,45 0,00% Vodafone Group PLC
Wipro Ltd. (Spons. ADRs) 4,08 -0,97% Wipro Ltd. (Spons. ADRs)

Nachrichten zu Reliance Industries Ltd. (RIL)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
Keine Nachrichten verfügbar.

Aktienempfehlungen zu Reliance Industries Ltd. (RIL)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Indizes in diesem Artikel

SENSEX 34.733,58
2,15%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit