SOFTWARE

SAP-Aktie: Was von den Zahlen zum vierten Quartal zu halten ist

SAP-Aktie: Was von den Zahlen zum vierten Quartal zu halten ist

WKN: 871460 ISIN: US68389X1054 Oracle Corp.

50,74 EUR
0,07 EUR 0,14 %
15.01.2021 - 16:59
15.01.2015 08:19:30

Die Nervosität unter SAP-Investoren ist in den vergangenen Tagen deutlich gestiegen. Selbst Spekulationen vor einer möglichen Gewinnwarnung machten in den vergangenen Tagen die Runde. Doch dann kam alles ganz anders. Statt eines Rückschlags legte die SAP-Aktie nach Vorlage der Eckdaten Montagnachmittag eine Erleichterungsrallye hin. Was von den Zahlen zu halten ist, was Anleger jetzt tun sollten. Von Thomas Schmidtutz

Wenn die erste Arbeitswoche im Januar durch ist und die SAP-Finanzabteilung einen ersten, breiten Überblick hat, ist High Noon in Walldorf. Dann liefert der größte europäische Softwarekonzern die Eckzahlen für das abgelaufene Jahr und eröffnet damit zugleich die Berichtssaison im Dax. Wenn die SAP-Ergebnisse ein Menetekel für die Berichtssaison in Deutschland sind, dürfen sich Anleger wohl auf einen schönen Zahlenreigen im Dax einstellen.

Immerhin nämlich lieferten die Walldorfer für 2014 ansehnliche Zahlen ab. Zwar sank das bereinigte Betriebsergebnis im vierten Quartal wie erwartet um ein Prozent auf 2,13 Milliarden Euro und die klassischen Lizenzerlöse schrumpften um zwei Prozent auf 1,87 Milliarden Euro. Aber beim Umsatz ging’s um sieben Prozent auf 5,47 Milliarden Euro nach oben. Bei den Software- und softwarebezogenen Serviceerlösen - also Produktumsatz plus Wartung und Support - reichte es für einen Zuwachs von acht Prozent auf 4,73 Milliarden Euro. Und beim noch relativ neuen Cloud-Geschäft legte der Konzern ein organisches Wachstum von gut 40 Prozent hin. Einschließlich der jüngsten Übernahme von Concur lag der Zuwachs sogar bei 72 Prozent auf 360 Millionen Euro. Zum Vergleich: Erzvriale Oracle schaffte zuletzt nur ein Mini-Cloud-Wachstum aus eigener Kraft.

Zufriedene Analysten

Analysten waren denn auch zufrieden. SAP habe ein "gutes Gleichgewicht zwischen Cloud-Wachstum und einem stabilen Software- und Support-Geschäft gehalten", lobte etwa Thomas Becker von der Commerzbank. Hochgerechnet aufs Gesamtjahr, dürfte SAP 2015 alleine in der Datenwolke 1,7 Milliarden Euro einsammeln nach 1,1 Milliarden Euro im Vorjahr. Damit wäre der Konzern weiterhin weltweit die Nummer 2 hinter dem - aberwitzig bewerteten - US-Cloud-Spezialisten Salesforce.

Auf Seite 2: Warum es keine Alternative zum Weg in die Cloud gibt

Seite: 1 | 2 | 3

Aktien in diesem Artikel

Oracle Corp. 50,74 0,14% Oracle Corp.
SAP SE 104,20 0,19% SAP SE

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.787,73
-1,44%

Aktienempfehlungen zu Oracle Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
15.12.20 Oracle Outperform Credit Suisse Group
11.12.20 Oracle Outperform Credit Suisse Group
11.12.20 Oracle overweight JP Morgan Chase & Co.
11.12.20 Oracle Conviction Buy Goldman Sachs Group Inc.
11.12.20 Oracle overweight JP Morgan Chase & Co.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit