DAX 15.490 -1,0%  MDAX 35.293 -0,7%  Dow 34.583 -0,5%  Nasdaq 15.343 -1,1%  Gold 1.751 -0,1%  TecDAX 3.883 -0,5%  EStoxx50 4.121 -1,2%  Nikkei 30.500 0,6%  Dollar 1,1732 -0,3%  Öl 74,8 -1,2% 
CHARTCHECK

Siemens-Energy-Aktie nach Gewinnwarnung: Warum die Situation kritisch bleibt

Siemens-Energy-Aktie nach Gewinnwarnung: Warum die Situation kritisch bleibt

WKN: ENER6Y ISIN: DE000ENER6Y0 Siemens Energy AG

22,94 EUR
0,08 EUR 0,35 %
17.09.2021 - 17:05
19.07.2021 06:57:00

Die Siemens-Energy-Aktie ist im Wochenverlauf um mehr als zehn Prozent eingebrochen - eine Crash-Situation. Mittlerweile kostet ein Titel wieder so viel wie letztmalig im November. Doch die Kursschwäche könnte sich ausdehnen, zumal wichtige Unterstützungslinien durchbrochen wurden. Das eröffnet grundsätzlich weiteres Abwärtspotenzial. Was Anleger wissen müssen, welche Strategie jetzt überzeugt. Von Manfred Ries


Ausgangssituation und Signal



Was für ein Crash! Der Aktienkurs der Siemens Energy AG ist im Wochenverlauf um bis zu 14 Prozent eingebrochen. Die große, rote Kerze im Wochenchart zeugt davon. Alleine am Donnerstag verloren die Papiere mehr als elf Prozent an Wert. Am Freitag jedoch gehen die Papiere stärker in den Handel und gewinnen kurz nach Handelsstart knapp 1,6 Prozent an Wert. Aktueller Kurs: 23,30 Euro. Der Vergleichsindex DAX notiert am Freitagmorgen mit +0,25% gut behauptet. Die Schwächeeinbruch bei der Siemens-Energy-Aktie vom Donnerstag findet damit ein (vorläufiges) Ende.

Die Charts im Detail



Im kurzfristigen Bereich zeigt sich die leicht abwärts tendierende 21-Tagelinie (grüne Linie) bei 25,70 Euro als Widerstand. Dieser gleitende Durchschnitt verstärkt damit die horizontale Kurslinie um 25,50 Euro in ihrer Eigenschaft als Schlüsselmarke nach oben. Zum Verständnis: Die 21-Tagelinie ist eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 21 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form dargestellt. Die Definition: Solange die 21-Tagelinie nach unten strebt, solange sprechen Analysten grundsätzlich von einem kurzzeitigen Abwärtstrend. Liegen die Kurse des Basiswertes zudem unterhalb ihrer ansteigenden 21-Tagelinie - wie derzeit bei der Siemens-Energy-Aktie der Fall -, so ist dies grundsätzlich ein Zeichen von kurzfristigem Abgabedruck seitens der Anleger.

Zum Hintergrund: Die Siemens Energy AG hat am Donnerstag eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Wegen Problemen bei der spanischen Windkraft-Tochter Siemens Gamesa können die Ziele für das Gesamtjahr nicht gehalten werden. Die Siemens Energy AG ist ein Unternehmen der Elektro- und Energietechnik mit Sitz in München. Ihr Portfolio umfasst die Energieerzeugung, die Energieübertragung und Industrielösungen sowohl im Bereich der konventionellen als auch der erneuerbaren Energien. Die Börseneinführung erfolgte erst im vergangenen September; seit 22. März notiert das Papier innerhalb der DAX-Familie.


Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Die jüngste Abwärtsrallye hat natürlich dazu geführt, dass der Basiswert bereits als überverkauft einzustufen ist. Ein Hinweis darauf liefert der prozentuale Abstand zwischen 21-Tagelinie (grüne Kurve) und dem Siemens-Energy-Kurs. Dieser bewegt sich bei derzeit knapp elf Prozent und damit - rückblickend betrachtet - in einem Extrembereich (siehe Kurve unterhalb des Tagescharts). Das könnte schnell in eine Gegenbewegung nach oben münden, wie bereits am Freitag feststellbar.

Was die längerfristige Aussicht anbelangt, so hilft ein Blick auf den Wochen- / Monatschart weiter. Gerade der Blick auf den Wochenchart kann sehr interessant sein. Dieser nämlich offenbart das mittelfristige Trendverhalten eines Basiswertes. Denn beim Wochenchart basiert die Betrachtungsweise auf wöchentlichen Kursdaten. Im Falle von Kerzencharts etwa bildet jede Kerze (engl.: "Candle") das Kursverhalten einer Handelswoche ab: Montagseröffnungs- und Freitagsschlusskurs; Wochenhoch und -tief. Aufgrund der relativ kurzen Charthistorie - der Börsengang der Siemens Energy AG erfolgte im Herbst 2020 - ist noch kein aussagekräftiger Verlauf der 200-Tagelinie (blaue Kurve) verfügbar. Der Durchschnittskurs der vergangenen 200 Handelstage liegt aber bei derzeit 27 Euro und damit weit unterhalb des aktuellen Aktienkurses - ein zusätzliches Zeichen der Schwäche. Im Wochenchart ebenso ersichtlich: die nächsten Unterstützungslinien: 20,30 Euro und 18,36 Euro, welches auch das bisherige Allzeittief vom Oktober 2020 darstellt.




Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 27,73
Oberes Ziel 1 24,72
Unteres Ziel 1 22,29
Unteres Ziel 2 20,30


Aktien in diesem Artikel

Siemens Energy AG 22,94 0,35% Siemens Energy AG
Siemens Gamesa Renewable Energy SA 22,45 0,31% Siemens Gamesa Renewable Energy SA

Indizes in diesem Artikel

DAX 15.490,17 -1,03%

Aktienempfehlungen zu Siemens Energy AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
08.09.21 Siemens Energy Neutral JP Morgan Chase & Co.
26.08.21 Siemens Energy Kaufen DZ BANK
23.08.21 Siemens Energy Buy Kepler Cheuvreux
06.08.21 Siemens Energy Buy Goldman Sachs Group Inc.
06.08.21 Siemens Energy Buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit