LÄNDERREPORT

Südafrika: Zwischen Bangen und Hoffen

Südafrika: Zwischen Bangen und Hoffen

WKN: 865164 ISIN: ZAE000006896 Sasol Ltd.

8,26 EUR
-0,10 EUR -1,22 %
26.01.2021 - 13:22
02.05.2019 04:00:00

Im Mai wird das Parlament in Südafrika neu gewählt. Dem Land würde ein Erstarken der Opposition guttun. Der Börse und der Währung ebenfalls. Von Martin Blümel

Das Land am Kap der guten Hoffnung ist wunderschön. Die Wildreservate, Strände, Weingüter - und, wer mag, auch Golfplätze - gehören zu den attraktivsten der Welt. Dazu kommen spannende Unternehmen, etwa die Gold- und Platinminen, so tief unter der Erde wie sonst nirgendwo auf dem Globus. Und schließlich passen auch viele Rahmenbedingungen: Es gibt unabhängige Gerichte, die Menschen sind freundlich, das Klima ist angenehm.

Und trotzdem ist Südafrika in den vergangenen zehn Jahren unter dem inzwischen abgelösten, korrupten Präsidenten Jacob Zuma zum Problemfall geworden. Trotz der perfekten Lage als Eingangstor zum ganzen Kontinent wird immer weniger in das Land investiert. Gerade mal 0,3 Prozent der weltweiten ausländischen Direktinvestitionen fließen in Projekte in Südafrika. Eine verschwindend geringe Summe für den einzigen Industriestaat in Afrika und das "S" im Begriff "BRICS", der die fünf eigentlich vielversprechendsten Schwellenländer bezeichnet: Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika.

Das Misstrauensvotum der Investoren wird allerdings ignoriert. Vieles am Kap ist richtig schwierig geworden. Vor allem machen sich westliche Unternehmen Sorgen um den mangelnden Investitionsschutz. Zur Erinnerung: Südafrika hat vor fünf Jahren das Investitionsschutzabkommen einseitig gekündigt. Einzig China genießt wohl noch vernünftige Garantien.

Börsenkompetenz seit über 30 Jahren

Wöchentlich mehr Themen, Strategien, Tipps und Empfehlungen von den Profis. Abonnieren Sie jetzt BÖRSE ONLINE!

Zu unseren Angeboten

Das Grundproblem ist der seit 1994 allein regierende African National Congress (ANC). Die Partei behindert sogar den erst vor einem Jahr ins Amt gelangten und durchaus auch reformwilligen Präsidenten Cyril Ramaphosa - einen Mann aus den eigenen Reihen also. Das Wachstum ist in diesem Jahr mit 1,7 Prozent entsprechend schwach - auch angesichts der Arbeitslosenquote von 27 Prozent.

Weiter auf Seite 2: Schwacher Rand, billige Anleihen


Seite: 1 | 2 | 3

Bildquelle: BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Anglo American PLC 28,39 -1,65% Anglo American PLC
BAT PLC (British American Tobacco) 31,44 0,79% BAT PLC (British American Tobacco)
Eskom Holdings SOC Limited (spons. GDR) 0,00 0,00% Eskom Holdings SOC Limited (spons. GDR)
Euronext NV 88,85 -0,84% Euronext NV
JSE LimitedShs 6,05 -1,00% JSE LimitedShs
KAP AG 14,20 3,65% KAP AG
MSCI 330,80 0,18% MSCI
Naspers LtdShs -N- 196,90 -3,10% Naspers LtdShs -N-
Richemont 83,72 1,04% Richemont
Sasol Ltd. 8,26 -1,22% Sasol Ltd.
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Rohstoffe in diesem Artikel

Kohlepreis 67,60 0,20
0,30
Super Benzin 1,36 0,00
-0,15

Indizes in diesem Artikel

Nachrichten zu Sasol Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
Keine Nachrichten verfügbar.

Aktienempfehlungen zu Sasol Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit