TITELGESCHICHTE

Topmärkte: Im Bann der Bullen - Wo es die höchsten Renditen gibt

Topmärkte: Im Bann der Bullen - Wo es die höchsten Renditen gibt

WKN: ARCO11 ISIN: NET0000ARCO1 Aramco

15.05.2019 05:20:00

Anders als Ende 2018 erwartet, haussieren die Börsen in diesem Jahr. Welche Gründe das hat, wo es die höchsten Renditen gibt. Von Christoph Platt, Euro am Sonntag

Erinnern Sie sich noch an das vierte Quartal 2018? Da war doch was. Weltweit brachen die Aktienkurse ein, das Ende des jahrelangen Börsenaufschwungs schien gekommen. Der Stimmung nach zu urteilen, war die globale Wirtschaft auf direktem Weg in die Rezession.

Doch seit Jahresbeginn hat sich das Blatt an den Börsen gewendet. Die Bullen schwingen das Zepter - und wie. Die meisten Aktienmärkte weltweit liegen im Plus, viele davon deutlich. Spitzenreiter aus Sicht deutscher Anleger ist die Börse in Shanghai. Sie gewann auf Euro­basis seit Anfang Januar knapp 30 Prozent hinzu. Mehr als 20 Prozent Plus gab es auch beim kanadischen Leitindex TSX, an der Athener Börse sowie in einigen exotischeren Märkten wie Saudi-­Arabien, Ägypten und Kolumbien. Andere wichtige Märkte wie die USA, Russland sowie Italien folgen nicht weit dahinter und verzücken ebenfalls die Herzen der Anleger.

Auf den folgenden Seiten stellt €uro am Sonntag die besten Aktienmärkte seit Jahresbeginn vor. Aus den zehn renditestärksten Staaten hat die Redaktion fünf Länder beziehungsweise Regionen herausgegriffen und analysiert diese. Erläutert werden die Hintergründe für die gute Performance und die weiteren Aussichten. Zusätzlich werfen wir einen Blick auf die fünf Branchen, die 2019 bislang die höchste Rendite erzielt haben.

Kaufen, lesen, profitieren!

Aktuelle Informationen, gründliche Recherchen, konkrete Empfehlungen: €uro am Sonntag weiß, wie die Finanzwelt funktioniert.

Zu unseren Angeboten

Börse trotzt mieser Laune


Auffällig ist die Diskrepanz zwischen den steigenden Aktienkursen und der schlechten Stimmung an den Märkten vor allem in den ersten Wochen des Jahres. Letztere beruhte einerseits auf den mäßigen Daten vonseiten der Konjunktur, andererseits auf politischen Problemen, allen voran der Zollstreit zwischen den USA und China sowie das Gezerre um den Brexit.

Für viele Volkswirtschaften wurden in den vergangenen Monaten die Wachstumsprognosen reduziert. Anfang April senkte die Welthandelsorganisation ihren Ausblick drastisch, vor vier Wochen kappte der Internationale Währungsfonds seine Vorhersagen. Weltweit werde das Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr nur noch 3,3 Prozent betragen - der geringste Zuwachs seit 2009.

Auch die Einkaufsmanagerindizes, Indikator für die konjunkturelle Lage in der Industrie, sind im globalen Durchschnitt in den vergangenen Monaten zurückgegangen. Besonders schwach sind diese Zahlen in der Eurozone, vor allem in Deutschland und Italien. "In Deutschland liegt der Wert bei 44,4 und ist so niedrig wie seit der Eurokrise nicht mehr", berichtet Marcus Poppe, Co-­Manager des Fonds DWS Top Dividende. Auch in den wichtigen asiatischen Märkten Japan, Südkorea und Taiwan liegen die Einkaufsmanagerindizes unter 50 Punkten, was auf eine rückläufige Aktivität in der Industrie hindeutet.

Auf Seite 2: Überraschend gute Zahlen


Seite: 1 | 2 | 3 | 4
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Weitere Links:


Bildquelle: 123RF, Finanzen Verlag, Finanzen Verlag

Aktien in diesem Artikel

AllianceBernstein Holding LPPartnership Units 24,91 -1,35% AllianceBernstein Holding LPPartnership Units
Allianz 202,80 1,86% Allianz
Alphabet C (ex Google) 1.022,00 -0,37% Alphabet C (ex Google)
DWS Group GmbH & Co. KGaA 29,30 -0,14% DWS Group GmbH & Co. KGaA
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil) 66,64 1,72% ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)
Facebook Inc. 162,86 -0,44% Facebook Inc.
Honeywell 149,16 0,13% Honeywell
Jupiter PLC 4,09 0,69% Jupiter PLC
Microsoft Corp. 112,86 0,59% Microsoft Corp.
MSCI 195,02 -0,72% MSCI
Shell (Royal Dutch Shell) (A) 28,14 0,55% Shell (Royal Dutch Shell) (A)
Siemens AG 105,02 1,08% Siemens AG
Walt Disney 118,32 -0,19% Walt Disney

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (WTI) 59,02 0,83
1,43

Aktienempfehlungen zu Aramco

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Indizes in diesem Artikel

RTS 1.279,11
0,29%
Shanghai Composite 2.852,52
-1,36%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit