DAX 14.175 1,4%  MDAX 29.453 0,9%  Dow 31.880 2,0%  Nasdaq 12.034 1,7%  Gold 1.854 0,4%  TecDAX 3.093 0,6%  EStoxx50 3.708 1,4%  Nikkei 27.002 1,0%  Dollar 1,0691 1,3%  Öl 113,6 0,6% 
BÖRSENSPIEL

Trader 2021: Auf der Zielgeraden

Trader 2021: Auf der Zielgeraden
01.11.2021 16:45:00

Im Rennen um den Gesamtsieg ist eine Vorentscheidung gefallen: "Mr. Sandmann" liegt deutlich vorne.

Trotz der Lethargie beim deutschen Leitindex war im Börsenspiel viel los: Insgesamt wurden in den vergangenen sieben Wochen über eine Million Orders ausgeführt und mehr als zwölf Milliarden Euro in Wertpapieren gehandelt. Umsatzspitzenreiter ist, mit über 120 Millionen Euro, die Biontech-Aktie. Aber auch bei Tesla und Apple ist das Interesse groß. Beide Aktien kommen jeweils im Börsenspiel auf einen Umsatz von 70 Millionen Euro. Im Kampf um den Hauptpreis, einen Jaguar I-PACE, ist zumindest eine Vorentscheidung gefallen: Mit einen Depotwert von mehr als 1,1 Millionen Euro deklassiert "Mr. Sandman" bislang das Verfolgerfeld. Für den Zweitplatzierten "Mefo" mit über 800 000 Euro ist der Sieg in weite Ferne gerückt.

Spiel und Spannung


Richtig rund dagegen ging es am Freitag im Kampf um den Wochensieg. Lange sah es so aus, als ob "Pilzfreund4" erfolgreich sein würde. Im Handelsverlauf am Freitag musste er dann jedoch ordentlich Federn lassen. So sehr er am Mittwoch und Donnerstag von der Entwicklung des Goldpreises profitiert hatte, so falsch lag er am Freitag. Zweimal kam es zu einem Knock-out-Ereignis in seinem Depot. Unter den ersten 100 Teilnehmern war er nicht mehr zu finden.

Ein glücklicheres Händchen hatte "Karlo1000", der bisher noch gar nicht in Erscheinung getreten war. Gleich drei Mal konnte er aus der Kursbewegung des Goldpreises Kapital schlagen. Zunächst profitierte er mit einem Classic- Turbo-Optionsschein-Call von einem Anstieg der Kurse. Direkt im Anschluss setzte er auf einen Rückgang im Edelmetall, um anschließend wieder von anziehenden Kursen zu profitieren. Die hierbei erzielten Gewinne von 110 000 Euro genügten, um den Rest der Konkurrenz hinter sich zu lassen.

Glück hatte auch Detlef N. Er wurde aus dem Lostopf für den Gewinn eines iPhone 12 von Apple gezogen. Dieser Gewinn ist nicht an die Leistung im Börsenspiel geknüpft.


Ihr Klick zum Börsenspiel


Ab sofort können Sie sich online zum Wettbewerb "Trader 2021" anmelden.

www.trader21.de

Auf dieser Internetseite finden Sie auch das detaillierte Regelwerk.



Link zur Rangliste: https://www.trader21.de/sg-depotcontest/web/rangliste.html
Link zu den Spielregeln: https://www.trader21.de/sg-depotcontest/web/spielregeln.html
Link zu den Spielberichten: https://www.sg-zertifikate.de/wissen/trader-boersenspiel/trader-2021

Die Spielberichte bis Tag 35, finden Sie hier.


Spielbericht Tag 40: Siegfried J. aus Hornberg gewinnt 2.222 Euro!


Der deutsche Aktienmarkt eröffnete am Freitag zunächst schwächer und fiel zur Mittagszeit kurzfristig auf ein Tief von unter 15.500 Punkten. Im Tagesverlauf konnten die Verluste jedoch fast alle wettgemacht werden. Der DAX verabschiedete sich mit einem kleinen Minus von knapp 8 Punkten bei 15689 Zählern in das Wochenende. Grund für die anfängliche Schwäche waren enttäuschende Quartalszahlen von Apple und Amazon und eine stärker als erwartet angestiegene Verbraucherpreisinflation in der Eurozone.

An der Wall Street ging es am Freitagabend leicht aufwärts. Dow Jones und Nasdaq konnten den Tag beide mit einem kleinen Plus beenden. Die asiatischen Indizes präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Trotz der gemischten Vorgaben ging es für den DAX zum Auftakt etwas fester in die neue Woche.

Was sich am Donnerstag schon abgezeichnet hatte, sollte sich dann am Freitagabend bewahrheiten. Jeder, der den letzten Spielbericht gelesen hatte und einen Blick auf die Kursentwicklung der Tesla-Aktie warf, konnte erahnen, wer die Spielwoche für sich entscheiden würde. Da es für den E-Autobauer weiter nach oben ging, stieg der von Siegfried J. aus Hornberg, agierend unter dem alias "Fidi" gewählte Faktor-10 Optionsschein Call (SD42KG) auf über 40 Euro pro Stück. Es sollte nicht mehr für den Jaguar reichen, trotzdem können sich fast 3000 Prozent Gewinn sehen lassen. Wir sind uns sicher, dass "Fidi" sich sehr über die 2.222 Euro (gesponsert von der Börse Stuttgart) freuen wird und gratulieren dazu recht herzlich. Er ist damit der achte und letzte Teilnehmer, der sich den Wochensieg in diesem Jahr sichern konnte.

Spielbericht Tag 39: Beispielslose Aufholjagd


Der deutsche Leitindex dehnte seine Konsolidierung der letzten Tage aus. Auch die EZB- Sitzung und die Unternehmenszahlen brachten keine positiven Impulse. Die geringe Handelsspanne von nur 77 Punkten überraschte die Marktteilnehmer. Um 17:30 Uhr beendete der DAX den Tag mit einem kleinen Minus von 9 Punkten, bzw. 0,06 Prozent.

Für den heutigen Handelstag sahen die Vorgaben also gar nicht so schlecht aus. Der Dow beendete den gestrigen Abend mit einem Plus von 0,7 Prozent und an der Nasdaq kam es zu einem neuen Allzeithoch. Es waren die nachbörslich veröffentlichten Zahlen von Apple und Amazon, die die Marktteilnehmer enttäuschten. So ging es für den DAX heute Morgen erstmal etwas schwächer los.

Heute ist der letzte Handelstag im großen Börsenspiel Trader. "Mr. Sandman" steht unangefochten auf dem ersten Platz der Gesamtrangliste. Es sieht auch aktuell nicht so aus, als ob der Zweitplatzierte "Mefo" den Vorsprung von 250.000 Euro noch einholen könnte.

Im Kampf um den Wochensieg und die von der Börse Stuttgart ausgelobten 2.222 Euro, kam es erneut zu einem Wechsel an der Spitze der Rangliste. Diese wird urplötzlich von "Fidi" angeführt, der gleichzeitig einen Riesensprung auf den 7. Platz der Gesamtrangliste macht. Das spannendste Detail dabei ist, dass er in der ganzen bisherigen Spielzeit nur vier Kaufaufträge platziert hat. Drei davon waren Aktienkäufe in Microsoft, Salesforce und Palantir Technologies. Wer nun erwarten würde, dass er den vierten Kauf in einem Turbo-Optionsschein tätigte, täuscht sich jedoch.

"Fidi" erwarb am 20.09.2021 13473 Stücke eines Faktor 10-Optionsscheins Call auf Tesla (SD42KG) für einen Preis von 1,39 Euro im Gesamtwert von knapp 18.000 Euro. Der Anstieg der Aktie in den vergangenen Tagen katapultierte den Wert des Produktes auf über 25 Euro. Nun steht diese Position mit einem Plus von fast 1800 Prozent in seinem Depot und sorgt für die beobachtete beispielslose Aufholjagd in beiden Ranglisten. Ob "Fidi" mit diesem Produkt den Führenden im Kampf um den Jaguar noch angreifen kann, wagen wir jedoch zu bezweifeln. Um nur den Hauch einer Chance zu haben, müsste die Tesla Aktie im heutigen Handelsverlauf weitere 20 Prozent steigen. Das ist zwar nicht unmöglich, jedoch nach der Kursentwicklung der letzten Tage eher unwahrscheinlich. Trotzdem drücken wir "Fidi" die Daumen.

Spielbericht Tag 38: Spannung auf den letzten Metern


Nach zwei positiven Handelstagen legte der deutsche Leitindex gestern den Rückwärtsgang ein. Bereits zum Start in den Börsenhandel eröffnete der DAX schwächer, im Handelsverlauf rutschte der Index zeitweise sogar unter die 15.700 Punkte Markte. Zur Schlussauktion konnte diese jedoch verteidigt werden, der DAX ging mit 15.706 Punkten in den Feierabend.

Im roten Bereich ging es auch am heutigen Morgen los. Es waren zum zweiten Mal hintereinander die schwachen asiatischen Indizes, die auch in Europa auf die Stimmung drückten. Dabei hatte Samsung sehr gute Quartalszahlen veröffentlicht. Es war die Ankündigung der Bank of Japan an ihrer ultralockeren Geldpolitik festzuhalten. Anstatt einer Honorierung durch die Märkte, wurde diese Nachricht negativ interpretiert. Eine leicht abgebende Wall Street tat ihr übriges.

Für heute hofft man auf positive Impulse durch die anstehenden Quartalszahlen bei VW, Porsche und MTU. Zudem wartet man gespannt auf den EZB Zinsentscheid und was Christine Lagarde zum Thema Inflation zu sagen hat.

Im Kampf um den Wochensieg hat sich ein bisher unbeschriebenes Blatt an die Spitze der Rangliste gesetzt. "Janni" konnte durch den aktiven Handel von Turbo Optionsscheinen auf den Dow Jones (SF8YL8), Tesla (SF847U) und den Brent Crude Ölpreis an der Konkurrenz vorbeiziehen. Dabei nutzte er sowohl Long- als auch Short Strategien. Zudem nennt er mit Apple und Amazon.com auch Einzelaktien sein Eigen.

Richtig spannend könnte es in den letzten zwei Handelstagen auch im Kampf um den Gesamtsieg des Börsenspiels werden. Während der aktuell Führende "Mr. Sandman" nicht an seine Erfolge anknüpfen kann und seit zwei Wochen wie angewurzelt bei 1.15 Millionen stehen geblieben ist, hat sich "Mefo" mit einem Depotwert von etwas über 900.000 Euro angeschlichen. Reichen die verbleibenden zwei Handelstage noch aus, um dem Spitzenreiter den sicher geglaubten Sieg noch zu entreißen? Wir würden uns über ein Duell auf der Zielgeraden sehr freuen!

Spielbericht Tag 37: Kopf-an-Kopf Rennen


Für den deutschen Leitindex ging es gestern rasant nach oben. Zum Start in den Handel zeigte sich der DAX noch recht verhalten. Es dauerte jedoch nicht lange, bis es aufwärts ging. Zum Abschluss des Handelstages lag der DAX bei 15.757 Punkten. Das entspricht einem Plus von 157 Punkten bzw. etwas mehr als einem Prozent Aufschlag zum Vortag.

Der Auftakt für den heutigen Handelstag war von roten Vorzeichen geprägt. Trotz der starken Wall Street schlossen die asiatischen Indizes im negativen Terrain. Probleme in der Energieversorgung und erneut aufkeimende Inflationsängste waren der Auslöser für den Preisrückgang.

In den USA hingegen war es die starke Berichtssaison, die für Optimismus und feste Kurse sorgte.

In der Wochenrangliste des Börsenspiels streiten sich nun zwei Teilnehmer mit fast identischer Wochenperformance um den ersten Rang. "Eurofigther" hat sich mit einem hauchdünnen Vorsprung vor "Christel 1" geschoben. Wie wir schon die letzten zwei Wochen bei anderen Teilnehmern beobachten konnten, konzentriert sich "Eurofigther" auf Kursbewegungen des Goldpreises. Mit zwei Classic Turbo Optionsscheinen Call (SF8XBR, SF8YDF) lag er zweimal richtig und profitierte von einem Anstieg des Goldpreises. "Christel 1" konnte nicht an ihre gute Performance des Vortages anschließen. Mit fast unverändertem Depotwert fiel sie einen Platz zurück. Trotzdem haben beide einen Vorsprung von knapp 20 Prozent zum Verfolgerfeld herausarbeiten können. Wir sind gespannt, ob sie diesen auch halten können.

Neuntes iPhone 12 von Apple geht nach Muggensturm
Der letzte Glücksritter steht nun auch fest. Leo B. aus Muggensturm gewinnt ein iPhone 12 von Apple. Die erste Börsenspielwoche lief nicht gut für Leo, alias" LBJaguar", sodass er beide Depots zurücksetzte. Seine beiden anschließenden Handelswochen waren jedoch von Erfolg gekrönt. Mit etwas über 145.000 Euro war er von einem Wochengewinn gar nicht so weit entfernt. Leider sollte die Performance zum Wochenschluss nicht ganz für einen Platz auf dem Treppchen ausreichen. Nun hatte er das Glück des Tüchtigen. Er wurde unter den mehr als 25.000 Teilnehmern ausgelost und trägt sich in die Gewinnerliste des Börsenspiels ein. Wir gratulieren Leo recht herzlich zu dem neuen Smartphone!

Spielbericht Tag 36: Früher Verkauf verhindert Vorentscheidung


Der deutsche Leitindex ist positiv in die neue Handelswoche gestartet. Der Start war zunächst etwas verhalten. Noch vor der Mittagspause ging es in kleinen Schritten gen Norden. Am Abend verabschiedete sich der DAX mit einem Plus von 0,36 Prozent und 15.599 Punkten aus dem Handel.

Neue Allzeithochs in den USA und ein zweiprozentiges Plus im Nikkei konnten den DAX zum Morgen beflügeln. Bis zum Mittag konnten die Gewinne sogar noch ausgebaut werden. Vor allem war es die Nachricht über die Bestellung von 100.000 Tesla Fahrzeuge durch Hertz, die die Optimisten aufhorchen ließen.

Da wir nun den ersten Tag der neuen Börsenwoche hinter uns gebracht haben, werfen wir wieder einen Blick auf die Wochenrangliste. Aktuell führt "Christel 1" das Feld an mit 78,10 Prozent Performance an. Vornehmlich handelt sie Turbo-Optionsscheine auf Gold, Nasdaq und den DAX. Wobei es die gute Performance eines Classic Turbo-Optionsschein Call (SF80FK) war, der ihr die Führungsposition bescherte. Auf dem zweiten Platz findet sich "Dirk-Müller-Aus-Der-Whats-App-Gruppe". Im Gegensatz zur Führenden setzte dieser erfolgreich mit einem BEST Turbo-Optionsschein auf einen Kursanstieg der Tesla Aktie (SF80DR). Das Produkt kaufte er bereits am Donnerstag letzter Woche zu einem Preis von 1,46 Euro. Erlösen konnte er 6,48 Euro pro Optionsschein. Wobei wir vermuten, dass er sich über seinen verfrühten Verkauf ärgern wird. Der genannte Optionsschein notiert nach der gestrigen Meldung nun bei über 15 Euro das Stück. Im Rennen um die 2.222 Euro Preisgeld wäre das fast die Vorentscheidung gewesen.

Nun blicken wir mit Spannung auf den Mittwoch. Es ist nämlich wieder einmal so weit, dass achte und letzte iPhone 12 von Apple wird unter allen aktiven Teilnehmern des Börsenspiels verlost.


Bildquelle: BÖRSE ONLINE

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit