AKTIE DER WOCHE

"Vincent Bolloré ist ein Mix aus Warren Buffett und Carl Icahn"

WKN: 875558 ISIN: FR0000039299 Bollore S.A.

3,62 EUR
0,04 EUR 1,17 %
18.01.2019 - 16:19
01.05.2017 09:00:00

Die komplexen Geschäfte des französischen Milliardärs Vincent Bolloré schrecken viele Anleger ab. Jetzt aber entdecken amerikanische Investoren sein niedrig bewertetes Konglomerat. Der 65-Jährige erwirtschaftete in den vergangenen 20 Jahren doppelt so viel Rendite wie Buffett. Von Nele Husmann



"Ich habe gelernt, Wertschaffer von Wertzerstörern zu unterscheiden", sagt der US-Fondsmanager David Marcus von Evermore Global Advisors. In seinen Augen gehört Vincent Bolloré klar in die erstgenannte Kategorie. "Ich mag Familienunternehmen, wo ein dynamischer Wertschöpfer die Geschicke lenkt", so Marcus. Kein Wunder, dass er in seinem Fonds eine fast vier Prozent schwere Position in Bolloré aufbaute, dem gleichnamigen Unternehmen des französischen Geschäftsmanns.



Immer mehr Investoren entdecken den Mischkonzern. Weitere Großaktionäre sind der US-Fonds International Value Advisors und die norwegische Norge Bank. Auch der renommierte Shortseller Carson Block von Muddy Waters - bekannt, weil er Bilanzbetrug beim chinesischen Unternehmen Sino-Forest aufdeckte und den deutschen Werbespezialisten Ströer ins Visier nahm - untersuchte Bolloré auf Herz und Nieren, in der Hoffnung, eine weitere Short-Empfehlung aussprechen zu können. Statt dessen gab es eine klare Kaufempfehlung - Blocks einzige.


Die Zahlen sprechen für sich: Der 65-jährige Vincent Bolloré erwirtschaftete in den vergangenen 20 Jahren mit seiner gleichnamigen Holding eine jährliche Rendite von 16,8 Prozent. Der US-Staranleger Warren Buffett schaffte im gleichen Zeitraum nur 10,6 Prozent pro Jahr. Aber während Buffetts Konglomerat Berkshire Hathaway einen Aufschlag von 50 Prozent gegenüber dem Buchwert aufweist, notiert die Bolloré-Aktie 30 Prozent unterm fairen Wert. Der HSBC-Analyst Pierre Bosset kalkuliert den inneren Wert der Bolloré-Aktie auf fünf Euro - die Aktie kostet aktuell 3,51 Euro.

Unterbewertung trifft Aktivismus



Vincent Bolloré steht mit rund fünf Milliarden Euro Vermögen auf Rang 11 der reichsten Männer Frankreichs. Seinen Erfolg verdankt er einem ungewöhnlichen Anlagestil: Wie Buffett sucht er nach unterbewerteten Anlagen. Anders als der US-Investor betätigt sich Bolloré aber auch als aktivistischer Aktionär. "Vincent Bolloré ist ein Mix aus Buffett und Carl Icahn. Wo er investiert, engagiert er sich aktiv im Management", sagt Fondslenker Marcus.

Der Franzose kennt sich in Finanz und Wirtschaft aus. Zu Beginn seiner Karriere arbeitete er beim Bankhaus Rothschild. 1981 übernahm er zusammen mit seinem Bruder die Leitung der elterlichen Papierfabrik. Der Konzern produzierte besonders dünnes Papier für Bibeln und Zigaretten. Die Zigarettenpapiermarke OCB ist bis heute bekannt. Bolloré setzte zudem auf Teebeutel und andere Papierprodukte.

Aber schon bald expandierte er in weitere Geschäftsbereiche: Zunächst kaufte er Palmöl- und Kautschukplantagen, dann Eisenbahnlinien und Häfen im französischsprachigen Afrika. Heute betreibt er das größte Logistiknetzwerk Afrikas mit 25 000 Mitarbeitern in 46 afrikanischen Ländern. Ihm gehören drei Bahnlinien und 16 Containerhäfen. Damit ist er so gut wie kaum ein zweites europäisches Unternehmen aufgestellt, um vom wirtschaftlichen Aufschwung in Afrika und vom verstärkten Handel zwischen China und dem Kontinent zu profitieren.

Bolloré Logistics ist eines der größten Transportunternehmen der Welt, die Bolloré-Tochter konkurriert mit Speditionen wie Kühne & Nagel oder DHL. Allerdings geht hier der Umsatz zurück, weil sich der globale Handel in den vergangenen Jahren spürbar abschwächte. Gerade das Schifffahrtgeschäft ist wegen Überkapazitäten und protektionistischen Tendenzen rückläufig.

Außerdem investierte Bolloré in Energieinfrastruktur - er besitzt Heizöltanks mit einem Fassungsvermögen von 2,2 Millionen Kubikmetern in Frankreich, der Schweiz und in Deutschland. Dazu betreibt er eine Ölpipeline, die quer durch Frankreich verläuft. Dieser Bereich leidet dramatisch unter dem Ölpreisverfall und dem Umstieg auf günstigere Energiequellen wie Erdgas.

Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Charles Platiau/Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Berkshire Hathaway Inc. B 180,05 4,06% Berkshire Hathaway Inc. B
Bollore S.A. 3,62 1,17% Bollore S.A.
HSBC Holdings plc 7,32 1,01% HSBC Holdings plc
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën) 21,38 1,14% Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)
sino AG 5,10 3,66% sino AG
Ströer SE & Co. KGaA 43,18 3,45% Ströer SE & Co. KGaA
Telecom Corp. of New Zealand Ltd. 2,36 -3,28% Telecom Corp. of New Zealand Ltd.
Vivendi S.A. 22,02 0,59% Vivendi S.A.
Waters Corp. 178,27 2,28% Waters Corp.

Rohstoffe in diesem Artikel

Palmölpreis 2.123,00 31,00
1,48

Nachrichten zu Bollore S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Bollore S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit