BRANCHENREPORT

Wasserstoff und Brennstoffzelle: Saubere Aktien fürs Depot

Wasserstoff und Brennstoffzelle: Saubere Aktien fürs Depot

WKN: A0RENB ISIN: CA0585861085 Ballard Power Inc.

3,00 EUR
-0,14 EUR -4,46 %
23.10.2018 - 19:21
09.10.2018 05:50:00

Dieselkrise und technischer Fortschritt machen Brennstoffzellen und Wasserstoff zu attraktiven Optionen für den Verkehr von morgen. Am Aktienmarkt tummeln sich aussichtsreiche Kandidaten. Von Oliver Ristau

Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel erschien am 05.10.2017 in Heftausgabe 40/2017

Wer einen Diesel fährt, hat momentan wenig Grund zur Freude. Mögliche Fahrverbote, Interventionen aus Brüssel - unbeschwerter Fahrspaß sieht anders aus. Die konventionellen Verbrennungsmotoren sind angezählt. Frankreich und Großbritannien verbieten sie ab 2040. In den Niederlanden und Norwegen droht ihnen bereits 2025 das Aus. Alternativen stehen bereit.



Neben dem Elektroantrieb ist das Wasserstoff. Der kann in Brennstoffzellen zusammen mit Sauerstoff zu Wasser verbrannt werden und dabei Strom für einen Elektromotor erzeugen. Die Technologie ist nicht neu, mittlerweile aber so ausgereift, dass sie ihre Vorteile gegenüber reinem Elektroantrieb ausspielen kann. Weil die Brennstoffzellenautos den Kraftstoff mit an Bord haben, fallen die Batterien deutlich kleiner aus, die Reichweite ist umso höher. So kommt der ix35 Fuel Cell von Hyundai laut Hersteller mit einer Tankfüllung bis zu 590 Kilometer weit. Der Tankvorgang selbst ist anders als bei E-Mobilen in wenigen Minuten abgeschlossen. Die Koreaner sind in Deutschland neben Toyota bisher die Einzigen, die Wasserstoffautos in Serie anbieten. Außerdem hat Daimler auf der IAA ein erstes Serienmodell vorgestellt.


Daneben kümmert sich ein Konsortium unter der Leitung von BMW im Projekt "Autostack-Industrie" um die Entwicklung industriell gefertigter Brennstoffstapel bis 2020. Bisher werden mehrere Hundert Brennstoffzellen pro Fahrzeug noch in Handarbeit miteinander verschaltet. Das ist teuer und für die Massenproduktion ungeeignet. VW, Daimler und Ford sind mit von der Partie. Gerade Hyundai aber könnte als Pionier zu den ersten Profiteuren einer neuen Wasserstoffwelt zählen. Denn in der asiatischen Heimat soll die Präsenz der emissionsfreien Technologie massiv ausgebaut werden. Südkorea plant bis 2020 rund 10 000 Fahrzeuge, China 50 000 bis 2025. Japans ambitioniertes Ziel liegt bei 40 000 Autos bis 2020. Auch die USA schalten in den nächsten Gang. Allein in Kalifornien erwarten die Behörden bis 2025 einen Anstieg von zuletzt 300 auf 43 600 Fahrzeuge.

Auf Seite 2: Sechs saubere Werte fürs Depot

Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Toyota Deutschland GmbH, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Amazon 1.511,85 -3,02% Amazon
Ballard Power Inc. 3,00 -4,46% Ballard Power Inc.
Daimler AG 50,48 -0,65% Daimler AG
Firma Holdings Corp 0,03 3,70% Firma Holdings Corp
Hydrogenics Corp 5,59 -4,61% Hydrogenics Corp
ITM Power plc 0,28 0,36% ITM Power plc
Shell (Royal Dutch Shell) (A) 27,36 -3,58% Shell (Royal Dutch Shell) (A)
Toyota Motor Corp. 50,38 -1,58% Toyota Motor Corp.

Rohstoffe in diesem Artikel

Super Benzin 1,50 -0,01
-0,53

Nachrichten zu Ballard Power Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
Keine Nachrichten verfügbar.

Aktienempfehlungen zu Ballard Power Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
15.09.17 Ballard Power Buy H.C. Wainwright & Co.
03.05.17 Ballard Power Outperform FBR & Co.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit