BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: Bitcoin erobert 40.000er Marke zurück

Wichtige Kursbewegungen: Bitcoin erobert 40.000er Marke zurück

WKN: A117ME ISIN: US01609W1027 Alibaba

212,00 EUR
-5,50 EUR -2,53 %
28.01.2021 - 12:41
14.01.2021 15:45:00

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:


16.37 Uhr - Bitcoin ist wieder auf Rekordkurs: Die älteste und wichtigste Cyber-Devise steigt um knapp acht Prozent auf 40.112 Dollar. Damit hat sie ihre Verluste der vergangenen Tage, die sie von einem Rekordhoch bei knapp 42.000 Dollar bis auf 30.000 Dollar gedrückt hatten, weitgehend wieder wettgemacht.



16.00 Uhr - Positive Zwischenergebnisse von Tests eines Coronavirus-Impfstoffs ermuntern Anleger zum Einstieg bei Johnson & Johnson. Die Aktien des Pharma- und Konsumgüter-Herstellers steigen um 2,4 Prozent auf ein Rekordhoch von 161,61 Dollar. Der Wirkstoff, der nur einmal verabreicht werden muss, ist den Angaben zufolge wirksam und sei von den Testpersonen gut vertragen worden. Er könne im April in Europa verfügbar sein.


15.52 Uhr - Die Pläne für einen börsennotierten Fonds (ETF) rund um die Erforschung des All beschert Virgin Galactic einen der größten Kurssprünge der Firmengeschichte. Die Aktien des Anbieters kommerzieller Weltraumflüge steigen um knapp 14 Prozent. Die Papiere des Raumfahrtindustrie-Zulieferers Maxar legen 17 Prozent auf ein Zweieinhalb-Jahres-Hoch von 45,39 Dollar zu. Der Vermögensverwalter Ark hat bei der US-Börsenaufsicht einen Antrag für einen ETF eingereicht, in dem Weltraumfirmen versammelt sind.

15.44 Uhr - Spekulationen auf Rückenwind für die US-Wirtschaft durch das geplante Konjunkturpaket des künftigen US-Präsidenten Joe Biden hievt den Dow Jones auf ein Rekordhoch. Der US-Standardwerteindex steigt zur Eröffnung der Wall Street um 0,5 Prozent auf 31.223,78 Punkte.

10.30 Uhr - Shop Apotheke fallen um bis zu 7,2 Prozent auf 153,80 Euro, nachdem das Unternehmen Wandelanleihen mit einem Gesamtnennbetrag von 200 Millionen Euro angekündigt hat. Der anstehende Verwässerungseffekt laste auf dem Aktienkurs, sagte ein Händler.

08.14 Uhr- Als erste ausländische Firma hat PayPal einen Bezahldienst in China komplett übernommen. Der US-Konzern hat die 30 Prozent an GoPay, die sich noch nicht in seinen Händen waren, zum Jahresende erworben, wie aus Aktionärsunterlagen hervorgeht. Der Bezahldienst-Markt in China ist bereits hart umkämpft, allerdings tummeln sich dort bisher nur inländische Anbieter wie AliPay von der Ant Group oder WeChat Pay von Tencent. Die vollständige Übernahme von GoPay erfolgt in einer Zeit, in der die chinesische Regierung nach dem abrupten Stopp des Ant-Börsengangs die Zügel bei der Regulierung im Finanzsektor anzieht. Unter anderem wurden wettbewerbsrechtliche Ermittlungen gegen Alibaba auf den Weg gebracht und Ant zum Konzernumbau angehalten. Welche Summe Paypal auf den Tisch legte, ist nicht bekannt. Der Online-Zahlungsdienst hatte vor gut einem Jahr 70 Prozent an GoPay gekauft und wurde damit die erste ausländische Firma mit einer Lizenz, um Online-Zahlungsdienstleistungen in der Volksrepublik anzubieten. PayPal wollte keine Stellung nehmen. 2019 hatte das US-Unternehmen erklärt, sich in China zunächst auf grenzüberschreitende Zahlungen für chinesische Händler und Privatleute konzentrieren zu wollen - ein Gebiet, in dem bereits viele Anbieter aus der Volksrepublik aktiv sind.

7.45 Uhr - Anleger folgen einer Kaufempfehlung für HeidelbergCement. Die Aktien stehen bei Lang & Schwarz mit einem Plus von 1,9 Prozent an der Dax-Spitze. Die Analysten von Berenberg nahmen die Bewertung der Titel des Baustoffkonzerns mit "Buy" auf und setzten ein Kursziel von 75 Euro. Die Papiere waren am Mittwoch mit 67,54 Euro aus dem Handel gegangen und haben seit Oktober 2020 rund 44 Prozent zugelegt.

07.29 Uhr - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für BNP Paribas von 50 auf 53 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Trotz des Anstiegs seit Oktober bewegten sich die Aktienkurse französischer Banken noch deutlich unter dem Niveau von vor der Corona-Krise, schrieb Analystin Flora Bocahut in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Sie blicke zwar etwas vorsichtiger auf die Risikovorsorge der Institute, doch bleibe das Wirtschaftsumfeld positiv für die Branche. Die französischen Banken dürften daher bei der Ertragsentwicklung weiter positiv überraschen. BNP sei weiterhin attraktiv bewertet.

rtr/dpa-AFX

Aktien in diesem Artikel

Alibaba 212,00 -2,53% Alibaba
Alibaba 211,00 -2,99% Alibaba
BNP Paribas S.A. 39,97 -0,84% BNP Paribas S.A.
Firma Holdings Corp 0,06 15,38% Firma Holdings Corp
PayPal Inc 187,78 -2,36% PayPal Inc
Shop Apotheke Europe NV 188,80 -0,11% Shop Apotheke Europe NV
Virgin Galactic 46,35 10,23% Virgin Galactic

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.543,46
-0,57%
Dow Jones 30.303,17
-2,05%

Nachrichten zu Alibaba

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Alibaba

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
05.11.20 Alibaba kaufen DZ BANK
16.05.19 Alibaba Buy The Benchmark Company
31.01.19 Alibaba overweight Barclays Capital
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit