DAX 15.132 -2,3%  MDAX 34.800 -1,4%  Dow 33.927 -1,9%  Nasdaq 14.977 -2,3%  Gold 1.764 0,6%  TecDAX 3.828 -1,4%  EStoxx50 4.044 -2,1%  Nikkei 30.500 0,6%  Dollar 1,1729 0,0%  Öl 74,3 -1,6% 
BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: Boeing nach Notwasserung von 737-Frachter im Minus

Wichtige Kursbewegungen: Boeing nach Notwasserung von 737-Frachter im Minus
02.07.2021 17:26:42

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

17.20 Uhr - Boeing-Aktien geben nach der Notwasserung eines Frachtfliegers des Modells 737 um mehr als zwei Prozent nach. Zwei Piloten hatten den Flieger vor der Küste von Honolulu nach unten gebracht, nachdem es zuvor Motorprobleme gegeben habe, teilte die US-Luftfahrtaufsicht mit. Es handelte sich um eine Boeing 737-200. Das modernere Boeing-Modell 737 MAX hatte von der Flugaufsicht nach zwei Abstürzen 20 Monate am Boden bleiben müssen.

15.35 Uhr - Die Nachfrage nach Anleihen, die als sichere Häfen gelten, wächst. Im Gegenzug zu steigenden Bond-Preisen verzeichnet die Rendite der zehnjährigen Bundespapiere mit einem Minus von acht Basispunkten den größten Wochenverlust seit Dezember. Am Freitag fiel sie auf minus 0,225 Prozent. Auch die Verzinsung der italienischen und spanischen Titel gab nach.

13.23 Uhr - Die Aussicht auf einen raschen erneuten bemannten Testflug beflügelt Virgin Galactic. Die Aktien der Weltraumfirma des britischen Milliardärs Richard Branson steigen im vorbörslichen US-Geschäft um 29 Prozent. Das Raumfahrzeug VSS Unity soll am 11. Juli abheben. Mit an Bord werde Branson sein, der damit Amazon-Chef Jeff Bezos aussticht, dem die konkurrierende Weltraumtourismus-Firma Blue Origin gehört. Dessen Flug ins All ist für den 20. Juli geplant. 11.45 Uhr - Wegen der raschen Ausbreitung der als ansteckender geltenden Delta-Variante des Coronavirus greifen Anleger verstärkt zur "Antikrisen-Währung" Gold. Sie verteuert sich um 0,4 Prozent auf 1784 Dollar je Feinunze. Es herrsche Verunsicherung, wie stark die Staaten ihre Pandemie-Beschränkungen zurücknehmen könnten, sagt Xiao Fu, Chef-Anlagestratege für Rohstoffe bei der Bank of China International.

11.33 Uhr - Nachlassende Spekulationen auf rasche Zinserhöhungen der Bank von England (BoE) setzen dem Pfund Sterling zu. Die britische Währung verliert 0,2 Prozent und ist mit 1,3742 Dollar so billig wie zuletzt vor zweieinhalb Monaten. Sie leide unter der jüngsten Warnung des BoE-Chefs Andrew Bailey, auf den Inflationsanstieg nicht überzureagieren, schreiben die Analysten der ING Bank. Bailey bezeichnete den aktuellen Preisdruck als vorübergehend.

10.38 Uhr - Die geplante Komplettübernahme des Videospiele-Entwicklers Relax Gaming durch Kindred kommt bei Anlegern gut an. Die Aktien des Anbieters von Online-Glücksspielen steigen in Stockholm um gut acht Prozent. Der Deal hat den Angaben zufolge ein Gesamtvolumen von 320 Millionen Euro.

10.29 Uhr - Der Höhenflug des Börsenneulings Bike24 ist vorerst beendet. Die Aktien des Online-Fahrradhändlers fallen um acht Prozent auf 19,97 Euro. Zur Eröffnung waren sie zeitweise auf 22,98 Euro gestiegen und lagen damit mehr als 50 Prozent über ihrem Ausgabepreis von 15 Euro.

09.38 Uhr - Gesenkte Gesamtjahresziele brocken der Medizintechnikfirma Ambu einen der größten Kursstürze in ihrer Firmengeschichte ein. Die Aktien fallen in Kopenhagen um gut 13 Prozent auf ein Sieben-Monats-Tief von 205,70 Kronen. Weil wegen der Corona-Pandemie verschobene planbare Behandlungen langsamer als gedacht wieder anliefen, erwartet das Unternehmen nur noch eine operative Gewinnmarge von zehn statt elf bis zwölf Prozent. Das Umsatzwachstum werde wohl bei 17 statt 17 bis 20 Prozent liegen.

09.30 Uhr - Die geplante Komplett-Übernahme durch Großaktionär Valmet hievt Neles auf ein Rekordhoch. Die Aktien des Ventil-Herstellers steigen in Helsinki um 13 Prozent auf 13,80 Euro. Valmet-Titel fallen dagegen um 6,1 Prozent auf 35 Euro. Der Industriedienstleister bietet 0,3277 eigene Aktien je Neles-Anteilsschein.

08.29 Uhr - Wegen einer überraschenden Kapitalerhöhung bläst Nordex der Wind weiter ins Gesicht. Die Aktien des Windkraftanlagen-Bauers fallen im Frankfurter Frühhandel um 3,6 Prozent, nachdem sie am Donnerstag bereits um knapp 13 Prozent gefallen waren.

08.26 Uhr - Mit Erleichterung reagieren Anleger auf den Anstieg des Neugeschäfts bei Grenke. Die Aktien der Leasingfirma steigen im Frankfurter Frühhandel um 2,8 Prozent.

08.24 Uhr - Ein negativer Analystenkommentar macht Evonik zu schaffen. Die Aktien des Chemiekonzerns fallen im Frankfurter Frühhandel um 2,2 Prozent. Die Experten der US-Bank Goldman Sachs haben die Titel auf "Sell" von "Buy" heruntergestuft und das Kursziel auf 27,60 von 32,50 Euro gesenkt.

08.20 Uhr - Der Verkauf von 650.000 Anteilsscheinen setzt FlatexDegiro zu. Die Aktien des Online-Brokers fallen im Frankfurter Frühhandel um 1,9 Prozent. Die Papiere wurden den Angaben zufolge mit einem Abschlag von 4,5 Prozent platziert.

07.42 Uhr - Kräftige Absatz-Zuwäche in den USA ermuntern Anleger zum Einstieg bei BMW und Volkswagen. Die Aktien der beiden Autobauer steigen vorbörslich um bis zu 0,6 Prozent.

rtr/dpa-AFX

Aktien in diesem Artikel

Amazon 2.845,50 -3,72% Amazon
BIKE24 22,68 -1,90% BIKE24
BMW AG 77,83 -3,27% BMW AG
Boeing Co. 177,10 -2,52% Boeing Co.
Delta Air Lines Inc. 34,50 0,36% Delta Air Lines Inc.
Evonik AG 26,75 -1,29% Evonik AG
Firma Holdings Corp 0,05 3,97% Firma Holdings Corp
flatexDEGIRO AG 18,71 -5,12% flatexDEGIRO AG
Goldman Sachs 319,30 -4,60% Goldman Sachs
Nordex AG 14,45 -3,60% Nordex AG
Valmet Corp 32,46 -1,10% Valmet Corp

Aktienempfehlungen zu Evonik AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16.09.21 Evonik Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.09.21 Evonik Overweight JP Morgan Chase & Co.
06.09.21 Evonik Overweight Morgan Stanley
06.09.21 Evonik Outperform Bernstein Research
20.08.21 Evonik Outperform Bernstein Research
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit