BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: Energiewerte beenden Erholung wieder - Vor allem Nordex schwach

Wichtige Kursbewegungen: Energiewerte beenden Erholung wieder - Vor allem Nordex schwach
17.05.2021 14:34:00

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

14.30 Uhr - Eine zuletzt kurze Erholung ist am Montag bei Energieaktien schon wieder von den Anlegern beendet worden. Allen voran beim MDAX-Mitglied Nordex gab es deutliche Kursverluste von 3,1 Prozent, nachdem sich der Kurs hier zum Ende der Vorwoche vom zuvor erreichten Tief seit November 2020 erholt hatte. Im Dax (DAX 30) sanken die Aktien von RWE relativ milde um 0,6 Prozent, während Siemens Energy dort als Schlusslicht um 2,5 Prozent fielen. Im SDAX verloren Verbio (VERBIO Vereinigte BioEnergie) 0,8 Prozent. Die Branche blickt auf eine schwächere Phase zurück, belastet von den Inflations- und Zinsbedenken der Anleger, weil die Geschäfte vor allem im Bereich der Erneuerbaren Energien als kapitalintensiv gelten. Nach einem Zwischenhoch Ende April waren Nordex bis zum Vorwochentief um fast ein Drittel abgesackt. Laut dem Marktexperten Andreas Lipkow von der Comdirect legen Anleger nun den Fokus eher auf zyklische Branchen denn auf solche aus dem Energiesektor mit allgemein defensivem Charakter. Außerdem verwies er auf ein gewisses Zögern der Anleger angesichts der bevorstehenden Bundestagswahl.

13.27 Uhr - Der Börsengang des Linux-Softwareanbieters Suse ist auf der Zielgeraden. Die Aktien des Nürnberger Unternehmens sollen wohl zu 30 Euro je Anteilsschein zugeteilt werden, wie die begleitenden Banken den potenziellen Investoren am Montag mitteilten. Der Ausgabepreis liegt damit nicht ganz am unteren Ende der Spanne, die von 29 bis 34 Euro reicht. Wenn alle 41,1 Millionen Aktien zugeteilt werden, hat der Börsengang ein Volumen von gut 1,2 Milliarden Euro. Der überwiegende Teil des Erlöses geht an den schwedischen Finanzinvestor EQT, der vor drei Jahren bei Suse eingestiegen war. Die Zeichnungsfrist endet am Montag. Am Mittwoch soll Suse sein Debüt an der Frankfurter Börse feiern. Das Unternehmen kommt zum Marktdebüt auf einen Börsenwert von gut fünf Milliarden Euro.

11.45 Uhr - Eine mögliche Zusammenlegung des Streaming-Angebots von Discovery mit der entsprechenden Sparte von AT&T beschert dem TV-Sender einen Kurssprung. Die Aktien steigen im vorbörslichen US-Geschäft um zwölf Prozent und stehen vor dem größten Tagesgewinn seit eineinhalb Jahren. AT&T-Titel gewinnen knapp zwei Prozent, während Streaming-Primus Netflix 0,5 Prozent verliert.

11.16 Uhr - Varta-Aktien haben sich am Montag weiter erholt: Mit einem Plus von 1,8 Prozent auf 119,55 Euro zählten sie zu den Favoriten der Anleger im MDax . Offensichtlich wog die gestrichene Verkaufsempfehlung der Privatbank Hauck & Aufhäuser (H&A) mit einem auf 119 Euro angehobenen Kursziel für die Anleger schwerer als ein negativer Kommentar des Analysehauses Stifel zu den jüngsten Quartalszahlen. Laut H&A-Analyst Christian Sandherr war ein schleppender Jahresstart des Batterieherstellers bereits erwartet worden. Er hob die neue Batteriezelle im 21700-Format mit einer höheren Energiedichte hervor. Sie finde bereits jetzt Aufmerksamkeit und werde in den kommenden Jahre einen zunehmenden Umsatzbeitrag bringen. Dagegen blieb Stifel-Experte Florian Pfeilschifter bei seinem Verkaufsvotum mit einem auf 102 Euro gesenkten Kursziel. Varta habe im ersten Quartal etwas schlechter als von ihm erwartet abgeschnitten und die Risiken überwögen weiterhin die Chancen, so sein Fazit.

10.53 Uhr - Anleger nutzen die Vorlage der Geschäftszahlen durch den Börsenneuling Vantage Towers zu Gewinnmitnahmen. Die Aktien des Funkturm-Betreibers fallen um vier Prozent. Zuvor hatten sie im Vergleich zu ihrem Ausgabepreis von 24 Euro 13 Prozent zugelegt.

10.40 Uhr - Ein kräftiger Anstieg der Auftragseingänge ermuntert Anleger zum Einstieg bei Aumann. Die Aktien des Spezialmaschinenbauers steuern mit einem Plus von fast 13 Prozent auf den größten Tagesgewinn seit zehn Monaten zu und waren Spitzenreiter auf der Handelsplattform Xetra. Das Volumen der Bestellungen wuchs den Angaben zufolge im abgelaufenen Quartal um fast 32 Prozent auf 50,5 Millionen Euro. Der Umsatz sei allerdings auf 36,4 Millionen Euro geschrumpft. Operativ habe das Unternehmen einen Verlust von einer halben Million Euro gemacht.

10.02 Uhr - Die im SDax gelisteten Stammaktien von Sixt haben ihren zuletzt guten Lauf am Montag mit einem erneuten Rekord fortgesetzt. Zuletzt rückten sie in der Spitzengruppe des Kleinwerte-Index um 2,3 Prozent vor auf 123,10 Euro, in der Spitze erreichte der Kurs die Marke von 124 Euro. Gute Stimmung in der Branche verbreitet derzeit die verbesserte Tourismus-Perspektive. Die Vorzugsaktien des Mietwagenanbieters liegen allerdings noch ein Stück unter dem Rekordniveau von 2018. Mietwagen in Urlaubsregionen könnten in der anstehenden Reisesaison deutlich teurer werden. Sowohl Anbieter als auch Vergleichsportale machen entsprechende Anzeichen aus. Mit den aktuellen Lockerungen für den Tourismus in einigen Ländern und Regionen ziehen die Mietwagenpreise teilweise schon jetzt an. Als Treiber gelten dabei die Corona-Lockerungen, aber auch das in der Krise heruntergefahrene und jetzt begrenzte Mietwagen-Angebot

09.43 Uhr - Aus Furcht vor Angebotsengpässen decken sich Anleger mit Kupfer ein. Das Industriemetall verteuert sich um gut ein Prozent auf 10.350 Dollar je Tonne. Zuvor hatten Gewerkschaften ein Tarifangebot für die Arbeiter zweier wichtiger chilenischer Kupferminen abgelehnt. Dies erhöht das Risiko eines Streiks. Die in London notierten Aktien der Betreibergesellschaft BHP fallen in London um ein knappes Prozent.

09.08 Uhr - Ein positiver Analystenkommentar hievt die Deutsche Telekom an die Dax-Spitze. Die Aktien des Bonner Konzerns steigen um 1,3 Prozent auf 17,03 Euro. Die Experten der Barclays Bank stuften die Titel auf "Overweight" von "Equal-Weight" hoch und hoben das Kursziel auf 23 von 19 Euro an.

09.00 Uhr - Aus Sorge vor Nachfrage-Einbußen ziehen sich Anleger aus dem Rohölmarkt zurück. Die Sorte Brent aus der Nordsee verbilligt sich um 0,3 Prozent auf 68,50 Dollar je Barrel. Eine neue Welle von Pandemie-Beschränkungen in Ländern wie Indien, Japan oder Singapur verdüstere die Aussichten, sagt Analyst Satoru Yoshida vom Brokerhaus Rakuten.

08.41 Uhr - Ein positiver Analystenkommentar gibt Zalando Auftrieb. Die Aktien des Online-Modehändlers steigen im Geschäft von Lang & Schwarz um 1,5 Prozent. Die Experten von Goldman Sachs nehmen die Titel auf ihre Empfehlungsliste.

08.12 Uhr - Der Ausverkauf bei Bitcoin setzt Bitcoin Group zu. Die Aktien des Betreibers einer Kryptowährungsbörse fallen im Geschäft von Lang & Schwarz um 5,5 Prozent.

07.43 Uhr - Die Qualifikation für die Champions League hievt Borussia Dortmund (BVB) an die Tabellenspitze des SDax. Die Aktien des Fußball-Bundesligisten steigen vorbörslich um 2,4 Prozent. Nach dem 3:1-Sieg gegen Mainz am Wochenende haben die Dortmunder ihren Platz in der europäischen Königsklasse sicher.

rtr/dpa-AFX

Aktien in diesem Artikel

BVB (Borussia Dortmund) 6,48 0,31% BVB (Borussia Dortmund)
Commerzbank 6,19 -2,67% Commerzbank
Deutsche Telekom AG 17,62 -0,49% Deutsche Telekom AG
Discovery Holdings LtdShs 7,80 -5,45% Discovery Holdings LtdShs
EQT Corp 17,11 -1,92% EQT Corp
Goldman Sachs 295,30 -1,96% Goldman Sachs
Netflix Inc. 424,40 1,05% Netflix Inc.
Nordex AG 17,78 -1,66% Nordex AG
RWE AG St. 30,41 -2,12% RWE AG St.
Siemens Energy AG 25,63 -1,65% Siemens Energy AG
Sixt SE St. 120,90 0,08% Sixt SE St.
SUSE S.A. 34,27 2,27% SUSE S.A.
Vantage Towers 27,47 0,07% Vantage Towers
Varta AG 135,55 -3,59% Varta AG
VERBIO Vereinigte BioEnergie AG 44,30 1,05% VERBIO Vereinigte BioEnergie AG
Zalando 99,28 1,04% Zalando

Rohstoffe in diesem Artikel

Kupferpreis 9.427,30 -80,70
-0,85
Ölpreis (Brent) 73,29 0,30
0,41

Indizes in diesem Artikel

DAX 15.448,04 -1,78%
MDAX 34.022,52 -0,58%
SDAX 16.004,92 -1,02%

Aktienempfehlungen zu Discovery Holdings LtdShs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit