DAX 15.533 -0,7%  MDAX 35.338 -0,4%  Dow 34.765 1,5%  Nasdaq 15.317 0,9%  Gold 1.755 0,7%  TecDAX 3.919 -0,8%  EStoxx50 4.162 -0,8%  Nikkei 30.249 2,1%  Dollar 1,1692 -0,3%  Öl 77,6 0,4% 
BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: Hip-Hop-Promoter Pop Culture erneut auf Höhenflug

Wichtige Kursbewegungen: Hip-Hop-Promoter Pop Culture erneut auf Höhenflug
01.07.2021 18:11:00

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

17.58 Uhr- Am zweiten Tag nach dem Börsendebüt reißen sich Anleger erneut um die Aktien von Pop Culture. Die Titel des chinesischen Veranstalters von Hip-Hop-Events steigen an der Wall Street auf 78 Dollar und liegen damit 1200 Prozent über ihrem Ausgabepreis von sechs Dollar. Die Emission hatte ein Volumen von 37,2 Millionen Dollar.

15.35 Uhr - Gestützt auf überraschend positive US-Arbeitsmarktdaten steigt der Leitindex S&P 500 den sechsten Tag in Folge auf ein Rekordhoch. Er legt zur Eröffnung der Wall Street 0,2 Prozent auf 4307,93 Punkte zu.

13.05 Uhr - Die Pandemie-Sorgen scheinen die Anleger an den Aktienmärkten wieder einzuholen. Der Dax notiert 0,1 Prozent tiefer bei 15.509 Punkten. In der Spitze hatte er zuvor 1,1 Prozent zugelegt. Der EuroStoxx50 fällt um 0,2 Prozent auf 4055 Zähler.

13.01 Uhr - Das Börsendebüt von Acciona Energia in Madrid kommt bei Anlegern gut an. Die Aktien der Ökostrom-Sparte des Mischkonzerns Acciona steigen auf 27,99 Euro und liegen damit knapp fünf Prozent über ihrem Ausgabepreis von 26,73 Euro. Damit wird Acciona Energia insgesamt mit mehr als neun Milliarden Euro bewertet.

12.30 Uhr - Beim Opec+-Treffen scheinen Russland und Saudi-Arabien im Ringen um eine Anhebung der Öl-Förderquoten ab August auf eine Einigung zuzusteuern. Brent aus der Nordsee steigt um 1,7 Prozent auf 75,97 Dollar je Barrel. Zwischen August und Dezember sollten voraussichtlich rund zwei Millionen Barrel pro Tag hinzukommen, sagten dem Kartell nahestehende Personen.

11.20 Uhr - Die schwedische Modekette H&M hat mit der Wiedereröffnung ihrer Filialen einen Wachstumssprung und die Rückkehr in die Gewinnzone geschafft. "Unsere Erholung ist stark," sagte Konzern-Chefin Helena Helmersson am Donnerstag. Mit den Lockerungen der Corona-Restriktionen seien die Kunden wieder in die Geschäfte geströmt, hätten aber auch online zugegriffen. So seien die Erlöse von März bis Mai gegenüber dem Vorjahreszeitraum insgesamt um 75 Prozent in die Höhe geschossen. Auch das dritte Quartal habe gut begonnen. "Wir sind fast wieder auf dem Vor-Pandemie-Niveau", so die Managerin.
Zudem sorge die Pandemie weltweit für eine steigende Nachfrage nach preiswerter und nachhaltiger Mode. Da sei H&M gut aufgestellt.
Der zweitgößte Modehändler hinter der Zara-Mutter Inditex verbuchte im zweiten Quartal ein Umsatzplus von 75 Prozent auf 46,5 Milliarden Kronen (4,6 Milliarden Euro). Die Online-Erlöse schnellten um 40 Prozent in die Höhe. Der Vorsteuergewinn erreichte 3,59 Milliarden Kronen (364 Millionen Euro). Der weltweite Lockdown zur Eindämmung der Pandemie hatte H&M im Vorjahreszeitraum noch einen Verlust von 6,48 Milliarden Kronen eingebrockt.

10.15 Uhr - Aktien von Villeroy & Boch springen um 7,8 Prozent auf ein Drei-Jahres-Hoch von 19,30 Euro. Der Geschirr- und Sanitärkonzern hat angesichts der weiterhin positiven Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr die Umsatz- und Ergebnisprognosen für das Gesamtjahr angehoben.

09.40 Uhr - Anleger nehmen bei CureVac Reißaus. Die Aktien des Biotech-Unternehmens fallen um 18 Prozent, nachdem sich die enttäuschenden Studienergebnisse des Corona-Impfstoffkandidaten nach einer abschließenden Analyse bestätigten. Demnach zeigte das Vakzin lediglich eine Wirksamkeit von 48 Prozent gegen eine Covid-19-Erkrankung jeglichen Schweregrades und in allen Altersgruppen.

08.00 Uhr - Aktien von Borussia Dortmund legen im Frankfurter Frühhandel 5,4 Prozent zu. Medienberichten zufolge hat sich der Fußballclub mit Manchester United auf eine 85 Millionen Euro hohe Ablösesumme für den Spieler Jadon Sancho geeinigt.

07.50 Uhr - Anleger folgen einer Kaufempfehlung für CTS Eventim. Die Aktien des Tickethändlers liegen vorbörslich bei Lang & Schwarz 1,8 Prozent höher und damit an der MDax-Spitze. Die Analysten der Investmentbank Jefferies nahmen die Bewertung der Titel mit "Buy" auf und setzten ein Kursziel von 73 Euro. Am Mittwoch waren sie mit 52,70 Euro aus dem Handel gegangen.

rtr/dpa-AFX

Aktien in diesem Artikel

Acciona S.A. 145,20 0,90% Acciona S.A.
BVB (Borussia Dortmund) 5,14 -1,63% BVB (Borussia Dortmund)
C.T.S Corp. (CTS Corp) 26,60 0,76% C.T.S Corp. (CTS Corp)
CureVac 48,58 -0,75% CureVac
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil) 31,92 -0,34% Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)
Manchester United 16,02 1,52% Manchester United

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (Brent) 77,59 0,33
0,43

Indizes in diesem Artikel

DAX 15.555,51 -0,57%
MDAX 35.348,63 -0,38%

Aktienempfehlungen zu CureVac

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
01.07.21 CureVac Buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.02.21 CureVac buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.11.20 CureVac buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit