BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: Kapitalerhöhung und Rückruf belasten Tesla vorbörslich

Wichtige Kursbewegungen: Kapitalerhöhung und Rückruf belasten Tesla vorbörslich

WKN: 860180 ISIN: FR0000121972 Schneider Electric S.A.

101,05 EUR
-2,00 EUR -1,94 %
21.02.2020 - 16:47
13.02.2020 16:52:00

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

14.32 Uhr - Eine milliardenschwere Kapitalerhöhung und technische Probleme bei einem Fahrzeugtyp setzen Tesla zu. Die Aktien des Elektroauto-Bauers fielen im vorbörslichen US-Geschäft am Donnerstag um 4,6 Prozent, waren damit aber immer noch mehr als drei Mal so teuer wie vor Jahresfrist. Das Unternehmen will den Angaben zufolge zwei Milliarden Dollar bei Investoren einsammeln. Firmenchef Elon Musk werde Papiere im Volumen von zehn Millionen Dollar zeichnen. Unabhängig davon ruft Tesla 15.000 Wagen des Typs Model X des Baujahrs 2016 wegen möglicher Probleme mit der Servolenkung zurück.

10.43 Uhr - Die gekappte Gewinnprognose des japanischen Autobauers Nissan lastet auf den Aktien des französischen Partners Renault. Sie geben 3,6 Prozent nach und sind damit Schlusslicht im Leitindex an der Pariser Börse. Nissan senkte nach einem Absatzeinbruch seine Gewinnerwartungen um fast die Hälfte. Das Unternehmen steckt seit der Entlassung von Ex-Konzernchef Carlos Ghosn wegen Veruntreuungsvorwürfen vor gut einem Jahr in einer schweren Krise.

08.10 Uhr - Die Übernahmeofferte des französischen Elektrotechnik-Konzerns Schneider lässt die Aktien von RIB Software um fast 40 Prozent nach oben schnellen. Die Papiere notieren im Frankfurter Frühhandel bei 28,90 Euro. Schneider Electric bietet 29 Euro je RIB-Aktie.

08.07 Uhr - Mit einem Minus von 3,4 Prozent im Frankfurter Frühhandel gehören die Airbus-Aktien zu den Verlierern im Mittelwerteindex MDax. Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern fuhr wegen eines Korruptionsskandals im vergangenen Jahr einen Verlust von 1,36 Milliarden Euro ein.

08.05 Uhr - PERNOD RICARD: Wegen der Konjunkturflaute infolge des grassierenden Coronavirus in China hat der französische Getränkekonzern seine Gewinnaussichten eingedampft. Der Vorstand peilt nun in dem im Juni endenden Bilanzjahr 2019/20 einen Gewinnanstieg von zwei bis vier Prozent an statt fünf bis sieben Prozent. Die Nummer Zwei hinter Diageo erzielt zehn Prozent seines Umsatzes in China. Im ersten Halbjahr verbuchte Pernod bei einem Umsatzplus von 2,7 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro einen Anstieg des Gewinns um 4,3 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro.

07.54 Uhr - Um 2,7 Prozent abwärts geht es im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz für die Aurubis-Aktien. Ein Werksstillstand aus Wartungsgründen im Oktober und November brockten dem Kupferkonzern im ersten Quartal des Bilanzjahres 2019/20 einen Gewinnrückgang ein.

07.50 Uhr - Nach dem jüngsten Anstieg der Corona-Infektionen in China greifen Anleger verstärkt zur "Krisenwährung" Gold. Eine Feinunze des Edelmetalls verteuert sich um 0,6 Prozent auf 1575,34 Dollar.

07.40 Uhr - Die Aktien der Commerzbank legen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz 2,6 Prozent zu und sind damit stärkster Wert im Mittelwerteindex MDax. Der Gewinn bei dem Geldhaus fiel zwar im abgelaufenen Jahr um ein Viertel. Von der Bank selbst befragte Analysten hatten jedoch mit einem noch stärkeren Rückgang gerechnet.

07.33 Uhr - Folgende Aktien werden am Donnerstag mit einem Dividendenabschlag gehandelt: Siemens Healthineers AG

rtr


Bildquelle: Deutsche Börse AG

Aktien in diesem Artikel

Airbus SE (ex EADS) 130,78 -0,71% Airbus SE (ex EADS)
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) 50,36 0,28% Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)
Commerzbank 6,50 -3,56% Commerzbank
Diageo plc 37,08 0,56% Diageo plc
Pernod Ricard S.A. 166,50 0,03% Pernod Ricard S.A.
RIB Software SE 28,54 -1,45% RIB Software SE
Schneider Electric S.A. 101,05 -1,94% Schneider Electric S.A.
Siemens Healthineers AG 40,45 0,30% Siemens Healthineers AG
Tesla 814,20 -1,42% Tesla

Indizes in diesem Artikel

MDAX 28.983,39
-0,66%

Aktienempfehlungen zu Schneider Electric S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
21.02.20 Schneider Electric buy Deutsche Bank AG
20.02.20 Schneider Electric overweight JP Morgan Chase & Co.
20.02.20 Schneider Electric buy UBS AG
20.02.20 Schneider Electric Outperform RBC Capital Markets
20.02.20 Schneider Electric overweight JP Morgan Chase & Co.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit