BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: MTU Aero nach Hochstufung durch HSBC gefragt

Wichtige Kursbewegungen: MTU Aero nach Hochstufung durch HSBC gefragt

WKN: A0D9PT ISIN: DE000A0D9PT0 MTU Aero Engines AG

154,10 EUR
-6,00 EUR -3,75 %
27.10.2020 - 16:37
04.08.2020 10:55:00

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

10.50 Uhr - Aktien des Münchner Triebwerksherstellers MTU Aero Engines setzen sich mit einem Kursplus von bis zu sieben Prozent an die Spitze des Dax. Die Analysten von HSBC setzten ihre Empfehlung auf "Buy" von zuvor "Hold". Am Vortag war die Aktie wegen eines Gewinneinbruchs in die Knie gegangen.

09.58 Uhr - Trotz eines Rekordverlusts und der Halbierung der Dividende greifen Anleger bei BP zu. Akien des Ölkonzerns steigen bis zu 6,7 Prozent. Den Analysten von Berenberg zufolge dürfte im Fokus der Investoren vor allem der Strategiewechsel zur Stärkung erneuerbarer Energien stehen. Die Dividendenkürzung sei dagegen nicht unerwartet und auch der Milliardenverlust im Rahmen der Prognose.

08.25 Uhr - Bayer-Aktien geben im Frankfurter Frühhandel 1,8 Prozent nach. Rückstellungen für den Glyphosat-Vergleich in den USA haben dem Pharma- und Agrarchemiekonzern einen Milliardenverlust eingebrockt, der höher ausfiel als erwartet.

07.55 Uhr - Infineon-Aktien ziehen vorbörslich bei Lang & Schwarz 2,5 Prozent an. Den Halbleiterkonzern trifft die Corona-Krise nicht so stark wie befürchtet. In dem Ende September ablaufenden Geschäftsjahr werde die Umsatzrendite (Segmentergebnis-Marge) voraussichtlich etwa 13 Prozent betragen, teilte Infineon am Dienstag mit. Bisher hatte der Vorstand einen Rückgang der Marge auf zwölf Prozent von 16,4 Prozent im vergangenen Geschäftsjahr erwartet. Im dritten Quartal lag die Marge mit 10,1 Prozent ebenfalls höher als vom Unternehmen prognostiziert. In Aussicht gestellt hatte der Vorstand für das Quartal eine Marge im mittleren einstelligen Prozentbereich.

07.48 Uhr - Die Geschäftsschließungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben dem Modekonzern Hugo Boss im zweiten Quartal einen hohen Verlust eingebrockt. Bei einem Umsatzrückgang um knapp 60 Prozent auf 275 Millionen Euro verbuchte der Konzern operativ ein Minus (Ebit) von 250 Millionen Euro nach einem Gewinn von 80 Millionen vor Jahresfrist. Netto lag der Verlust bei 186 (Vorjahr: plus 52) Millionen Euro. Wegen der anhaltenden Unsicherheiten über die weitere Entwicklung wagte der Vorstand erneut keine Jahresprognose. Für Zuversicht sorgt nach Angaben von Vorstandssprecher Yves Müller aber, dass China und der Onlinehandel an Schwung gewinnen.

07.35 Uhr - Aktien der Metro legen vorbörslich bei Lang & Schwarz 4,8 Prozent zu. Der Großhandelskonzern erwartet im laufenden vierten Quartal eine Geschäftsentwicklung annähernd auf Vorjahresniveau.

rtr

Aktien in diesem Artikel

Bayer 41,97 -1,69% Bayer
HSBC Holdings plc 3,77 6,52% HSBC Holdings plc
HUGO BOSS AG 21,44 -3,07% HUGO BOSS AG
Infineon AG 25,79 -1,56% Infineon AG
METRO (Vz.) 8,84 -0,23% METRO (Vz.)
MTU Aero Engines AG 154,10 -3,75% MTU Aero Engines AG

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.068,00
-0,90%

Aktienempfehlungen zu MTU Aero Engines AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16.10.20 MTU Aero Engines Neutral Goldman Sachs Group Inc.
08.10.20 MTU Aero Engines Equal weight Barclays Capital
08.10.20 MTU Aero Engines Neutral UBS AG
24.09.20 MTU Aero Engines Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.20 MTU Aero Engines Neutral Goldman Sachs Group Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit