BO-TITELGESCHICHTE

Zehn Jahre Lehman-Pleite: Kommt der Crash zurück? Wie sich Anleger jetzt schützen

Zehn Jahre Lehman-Pleite: Kommt der Crash zurück? Wie sich Anleger jetzt schützen

WKN: A2JGMN ISIN: CA3609291032 GAR Ltd (A)

26.09.2018 03:10:00

Mitten in der Finanzkrise begann die längste Hausse der Börsengeschichte. Früher oder später wird sie zu Ende gehen. Die Frage ist nur: wann? Wie Sie sich wappnen können. Von Sonja Funke, Christian Ingerl und Jens Castner



Zehn Jahre nach der Pleite von Lehman Brothers planen die ehemaligen Mitarbeiter der Investmentbank rauschende Feste. Heftig kritisiert von Politikern und Interessengemeinschaften der Geschädigten, wollen die Ex-Banker in London, New York und Hongkong den Jahrestag der Katastrophe am 15. September begießen.



Dem Rest der Welt ist nicht zum Feiern zumute. Rund um den Globus wächst die Sorge, dass die Wirtschaft auf einen neuen Crash zusteuert. Und diesmal würden Anleger, Banker, Wirtschaftskapitäne und Politiker "nicht wieder so glimpflich davonkommen", warnt der Kölner Wirtschaftsprofessor Max Otte, der bereits das Debakel von 2008 vorhergesagt hatte.


Das damalige Drama begann, scheinbar harmlos, im Frühjahr 2007 in eher abgelegenen Winkeln der USA. Immer mehr Hausbesitzer konnten ihre Kreditraten nicht mehr bezahlen. Gebündelt waren diese zweitklassigen Immobilienkredite als sogenannte "Subprime-Papiere" an Institutionen und Investoren weiterverkauft worden. Am 15. September 2008 fiel mit Lehman Brothers eine der größten Investmentbanken den missglückten Spekulationen mit diesen inzwischen in Verruf geratenen Subprime-Papieren und ähnlich gestrickten Kreditderivaten zum Opfer. Damit wuchs sich das, was Anfang 2007 noch als überschaubares Problem auf dem amerikanischen Immobilienmarkt galt, zur schwersten Wirtschaftskrise seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs aus.

Die Lehman-Pleite erschüttert das Vertrauen in der Finanzbranche, am Aktienmarkt brechen die Kurse ein: An der Wall Street herrscht Weltuntergangsstimmung.

Schwarze Montage waren einmal ein Jahrzehnt- ereignis - jetzt kommen sie regelmäßiger als die Busse in London."
Ein Londoner Börsenhändler 2008 zum neuerlichen Kurseinbruch


Da die Banken rund um den Globus eng miteinander verwoben sind, erfassen die Schockwellen die ganze Welt.

Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind."
Bundeskanzlerin Angela Merkel 2008 in einer Erklärung mit dem damaligen Finanzminister Peer Steinbrück


Etwa 50 000 deutsche Privatanleger sind direkt betroffen. Sie hatten Zertifikate der niederländischen Lehman-Tochter gekauft, die als sicher und renditestark galten - bis zur Pleite.

Auf Seite 2: Banken jetzt wehrhafter



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8

Weitere Links:


Bildquelle: Joshua Lott/Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Allianz 182,66 -0,72% Allianz
Beiersdorf AG 93,66 -0,15% Beiersdorf AG
Deutsche Börse AG 113,00 -0,83% Deutsche Börse AG
Schweizerische Nationalbank 5.000,00 0,00% Schweizerische Nationalbank
Veneto Banca S.p.A. 0,00 0,00% Veneto Banca S.p.A.

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.239,23 15,70
1,28

Aktienempfehlungen zu GAR Ltd (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Indizes in diesem Artikel

DAX 11.325,39
-1,73%
Dow Jones 25.317,41
-0,50%
NASDAQ 100 7.141,21
0,48%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 222,18
0,08%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit