ETF DER WOCHE

iShares Digital Security ETF: Nur bedingt abwehrbereit - hohe Wachstumsraten prognostiziert

iShares Digital Security ETF: Nur bedingt abwehrbereit - hohe Wachstumsraten prognostiziert
03.01.2020 16:30:01

Der ETF bietet Anlegern Zugang zu Unternehmen, die IT-Strukturen vor Hackerangriffen schützen. Der Branche werden hohe Wachstumsraten prognostiziert. Von Jörg Billina

Macy’s muss künftig deutlich mehr in seine IT-Sicherheit investieren: Kurz vor dem Verkaufstag Black ­Friday hatten sich Hacker Zugang zu den Serversystemen des größten Warenhauskonzerns der USA verschafft. Die Täter sind nun im Besitz von Kundendaten, kennen Adressen, Telefon- und Kreditkartennummern. Ein Alptraum für jede Firma. Zu den prominenten Opfern von Cyberkriminalität des Jahres 2019 in den USA zählt auch Capital One Financial Corporation. Der mittlerweile verhaftete Täter nutzte Schwächen in der digitalen Infrastruktur des ­Kreditinstituts und gelangte an sensible Daten von 100 Millionen Kunden.

Hacker klauen nicht nur gespeicherte Informationen, sie legen zudem Produktionsprozesse in Betrieben lahm und fordern dann hohe Summen in Form von Kryptowährungen wie Bitcoin. Ebenso wurden bereits Millionen von Privatpersonen gehackt. Internetkriminalität ist ein lukratives Geschäft. Erfolgreiche Hacker machen bis zu zwei Millionen Dollar pro Jahr. Für die Unternehmen dagegen sind Hackerangriffe existenzgefährdend.

Die Bedrohungslage nimmt stetig zu, das zeigen Daten von Cybersecurity Ventures. Das Analysehaus geht davon aus, dass in den kommenden zwei Jahren durch Cyberkriminalität weltweit ein Schaden in Höhe von bis zwölf Billionen Dollar entstehen wird.

Anbieter von Netzsicherheit wiederum profitieren von dieser potenziellen Bedrohung. Unternehmen, Regierungen, Kredit­institute, Krankenhäuser, Family Offices, Verwaltungen und Privatpersonen müssen viel Geld in ihre Daten­sicherheit stecken. Global Markets Insights geht davon aus, dass die Digital-­Security-Branche um bis zu zwölf Prozent pro Jahr wachsen kann. Im Jahr 2021 soll das Marktvolumen etwa 300 Milliarden Dollar betragen.

Sicherheitsexperten in einem Index


Mit dem iShares Digital Security ETF können Anleger an den erwarteten Kurssteigerungen teilhaben. Der Exchange Traded Fund bildet die Wertentwicklung des Stoxx Global Digital Security Index ab. Dieser umfasst 115 Aktien aus Indus­triestaaten und Schwellenländern. Firmen aus den USA sind mit über 51 Prozent gewichtet, auf japanische Werte entfallen 15, auf indische Aktien rund drei Prozent. Innerhalb eines Jahres legte das Index­papier um rund 24 Prozent zu.

Zu den Top-Positionen zählt ADT Inc. Das Unternehmen produziert digitale Sicherheitssysteme für Unternehmen und private Haushalte. Auch DocuSign Inc. ist gelistet. Das Unternehmen ermöglicht es, Verträge elektronisch zu signieren, und produziert Schutzwälle, um diese vor Hackerangriffen zu schützen. In den vergangenen sechs Monaten legte der Titel um rund 43 Prozent zu.


Bildquelle: iStock

ETF-Finder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Jahresperformance:
Währung:
Gesamtkostenquote:
Benchmark:
Volumen:
Mindestalter:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu ETFs
  • Alle Nachrichten
pagehit
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe