Die neue Berkshire Hathaway im Visier: Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen - die Ergebnisse sprechen für die Strategie - 27.07.20 - BÖRSE ONLINE
FONDS

Die neue Berkshire Hathaway im Visier: Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen - die Ergebnisse sprechen für die Strategie

Die neue Berkshire Hathaway im Visier: Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen - die Ergebnisse sprechen für die Strategie
27.07.2020 05:10:00

Vor einem Jahr stellten wir den neuen Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen vor. Er investiert gleichgewichtet in bis zu 40 Beteiligungsunternehmen. Die ersten Ergebnisse sprechen für das Konzept. Von Jörn Kränicke

Der Erfolg von Berkshire Hathaway, der Beteiligungsgesellschaft von Warren Buffett ist legendär. Neben der US-Holding gibt es weltweit noch viel mehr Aktiengesellschaften, die ähnliche Konzepte verfolgen. Im vergangenen Jahr haben Gunter Burgbacher - Geschäftspartner, Managing Director und Investment Spezialist von VVO Haberger und GREIFF den Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen (AFB) gestartet, Denn für Burgbacher sind börsennotierte Beteiligungsgesellschaften, Holdings und Mischkonzerne ein ganz besonderes Anlagesegment, das auch während der Coronakrise seine Qualitäten zeigte. "Durch die hohe Substanzkraft dieser Unternehmen wurde der Crash im März etwas abgemildert und es folgte bei der Erholung der Aktienmärke im April meist eine schnelle Aufholung der temporären Verluste", sagt Burgbacher. Der Fonds konnte in den vergangenen sechs Monaten mit einer Outperformance gegenüber allen wesentlichen Aktienindizes und gegenüber Berkshire Hathaway von 25 Prozent im zweiten Quartal überzeugen. "Im Fonds investiere ich genau aus diesem Grund nicht nur in Warren Buffett, sondern in die Warren Buffetts der Welt", sagt Burgbacher.

Im Startportfolio waren 25 Titel, die Burgbacher sukzessive auf 40 gleichgewichtete Werte ausgebaut hat. "Das ist zugleich die Obergrenze. Der Portfolioumschlag ist mit 15 Prozent per annum relativ gering, aber Opportunitäten können durch die Cashposition jederzeit umgesetzt werden", sagt er. Rund 20 Prozent der Unternehmen im AFB haben ihren Ursprung vor über 100 Jahren. "Somit haben sie viele Krisen nicht nur überlebt, sondern sich immer wieder neu erfunden, weiterentwickelt und verbessert", betont Burgbacher. Laut dem Experten bietet jede Krise auch Chancen. "So dürften Branchen wie Diagnostik, Medizintechnik und Pharmazeutik nicht nur kurzfristig profitieren. Hier ist der AFB von Beginn an über seine Beteiligung an Thermo Fisher Scientific, die aktuell das deutsche Biotech Qiagen übernehmen. In den vergangenen Jahren hat Thermo Fisher bereits über 50 Firmen übernommen und erfolgreich in den Konzern integriert (Buy an Build)."

Fazit: Der Fonds verfolgt ein sehr interessantes Konzept und die Performance stimmt auch.


Bildquelle: BÖRSE ONLINE

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondskategorie 1:
Fondskategorie 2
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volatilität:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit