FONDS DER WOCHE

Jupiter NZS Global Equity Growth Unconstrained: Interessanter Neuling

Jupiter NZS Global Equity Growth Unconstrained: Interessanter Neuling
05.06.2021 10:30:00

Jupiter NZS Global Equity Growth Unconstrained: Der Fonds investiert in Digitalisierungsgewinner. Das Fondsmanagerteam setzt auf bewährte, aber auch auf neue, aufstrebende Geschäftsmodelle

Seit mehr als einem Jahr kooperiert Jupiter Asset Management mit der in Denver, Colorado, ansässigen NZS Capital, die 2019 von den beiden ehemaligen Janus-Henderson-Mitarbeitern Brinton Johns und Brad Slingerlend gegründet wurde. Im Februar 2020 wurde Jupiter AM durch eine strategische Investition Minderheitseigentümer von NZS Capital und ist nun exklusiver globaler Vertriebspartner.

Das erste Ergebnis dieser Kooperation ist der Ende April 2021 aufgelegte Jupiter NZS Global Equity Growth Unconstrained. Im Mittelpunkt der Anlagestrategie steht die Auswahl von Geschäftsmodellen, die sich vor allem durch Widerstandsfähigkeit auszeichnen und die nach Ansicht der Fondsmanager auch in einem disruptiven Umfeld langfristig bestehen können. Das Portfolio ist darauf ausgerichtet, einen langfristigen Kapitalzuwachs durch Anlagen in Aktien und aktienbezogene Wertpapiere von innovativen Unternehmen auf der ganzen Welt zu erzielen.

Weltwirtschaft wird digital

Vor dem Hintergrund, dass sich die Weltwirtschaft vom analogen zum digitalen Informationszeitalter wandelt, sind für Unternehmen heute ganz andere Eigenschaften erforderlich, um erfolgreich zu sein. "Wir sind überzeugt, dass es beim Übergang von der analogen zur digitalen Welt vor allem auf zwei Dinge ankommt: die Anpassungsfähigkeit angesichts einer ungewissen Zukunft und die Fähigkeit eines Unternehmens, mehr Wert zu schaffen, als es benötigt", erklärt Slingerlend.

Ins Portfolio schaffen es solche Unternehmen, die von Innovation, insbesondere von technologischen Fortschritten oder Verbesserungen, profitieren werden, attraktive finanzielle und geschäftliche Merkmale aufweisen, zudem gute Wachstumsaussichten haben und sich weiterentwickeln können.

Qualität und Wachstum

Das aus zwischen 50 und 70 Titeln bestehende Portfolio ist in zwei Teile gesplittet. Zum einen investieren Johns und Slingerlend in robuste Geschäftsmodelle von Konzernen wie Microsoft, Alphabet, Taiwan Semiconductor, Texas Instruments oder Salesforce. Diese Hälfte des Depots wird zwischen 2,5 und sechs Prozent gewichtet. Zum anderen setzt das Duo aber auch auf junge, aufstrebende Werte. Dieser Teil besteht aus etwa 30 bis 50 Titeln. Wegen der höheren Risiken werden diese Aktien jedoch mit maximal 1,5 Prozent gewichtet. Alle Aktien im Portfolio verfügen in der Regel über eine Marktkapitalisierung von über fünf Milliarden US-Dollar.

Rund 60 Prozent der Titel stammen aus dem IT-Sektor, die meisten Werte kommen aus den USA. Insgesamt beträgt der US-Anteil knapp 88 Prozent. Firmen aus der Kommunikationsbranche sind mit etwa 15 Prozent gewichtet, und etwa 22 Prozent des Depots machen Small und Mid Caps bis zu einer Marktkapitalisierung von 25 Milliarden Dollar aus.

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondskategorie 1:
Fondskategorie 2
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volatilität:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe