FONDS

Rauschhafte Renditen

Rauschhafte Renditen

WKN: A2JQSC ISIN: US88688T1007 Tilray

70,85 EUR
1,85 EUR 2,68 %
22.02.2019 - 10:53
24.01.2019 08:00:00

WS-HC Fonds Hanf Industrie Aktien Hanf-Aktien sind sicher nichts für jedermann. Bis dato waren sie sehr volatil. Allerdings wird die Branche inzwischen erwachsener, denn auch große Konzerne wittern die Chancen von Marihuana. Von Jörn Kränicke

Mit der Legalisierung von Marihuana in einigen US-Bundesstaaten kam bei Hanf­Aktien Goldgräberstimmung auf. Es gibt bereits 32 US-Bundesstaaten, in denen medizinisches Marihuana legal ist (oder es bald ist), und elf Staaten, wo der Freizeitgebrauch legal ist. Zudem ist seit dem 17. Oktober 2017 in ganz Kanada der Marihuana­-Rausch erlaubt. Damit ist es nach dem Vorreiter Uruguay (2014) das zweite Land, das Marihuana legalisiert hat. Und Kanada wird wohl nicht das letzte Land sein, das Joints erlaubt. Daher sind die Wachstumsraten in dem Sektor hoch. Marktforscher prognostizieren bis 2022 eine durch­ schnittliche jährliche Wachstumsrate von fast 28 Prozent. Dieses Wachstum können sich Anleger mit dem ersten Hanf­Fonds Deutschlands auch ins Depot holen. Der WS­-HC Fonds Hanf Industrie Aktien ist von der Firma ws­hc Werkhausen & Stehr Hanf Consulting UG aus Hamburg ins Leben gerufen worden. Sie ist auch Beraterin für den Fonds. Über zwei Jahre haben bei den Hamburgern Analysten, Hanf­Spezialisten und Finanzexperten daran gearbeitet, für Anleger das ideale Investmentvehikel im Hanf­Sektor zu bieten. Zuvor haben sie bereits 2017 ein Hanf-Wikifolio gestartet. Das Investment­Universum umfasst gut 350 Titel aus der Hanf­Branche. Ins Portfolio schaffen es etwa 35 Titel. Die zehn größten Einzelpositionen machen derzeit rund 22 Prozent aus. Die Titel, die Daniel Stehr, Geschäftsführer der ws­hc, für den Fonds aus­ wählt, sind eher nur Insidern bekannt. Interessant ist aber die Tatsache, dass inzwischen Konzerne wie AB InBev oder auch Altria die Fühler nach Hanf­Firmen ausstrecken. Der Brauereikonzern AB InBev ist jüngst eine Partnerschaft mit dem Marihuana­Hersteller Tilray eingegangen, um die Erforschung von alkoholfreien Getränken anzustoßen, die THC und CBD enthalten. Das sind die bei­ den wichtigsten Inhaltsstoffe von Marihuana. Die Kanadier haben jüngst den nächs­en Coup bekannt gegeben. Joschka Fischer wird Mitglied in ihrem internationalen Beirat. ☞ Hanf-Aktien sind langfristig durchaus aussichtsreich. Wer mit einem Einstieg liebäugelt, fährt mit einem Fonds sicher besser, da die Branche noch in den Kinderschuhen steckt.


Bildquelle: Peshkov/Fotolia, BÖRSEONLINE

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit