EURO AM SONNTAG-BANKTEST

Bankberatung im Test: Welche Banken richtig gut beraten

Bankberatung im Test: Welche Banken richtig gut beraten

WKN: 802200 ISIN: DE0008022005 HypoVereinsbank

21.01.2019 05:40:00

Wer ganz klassisch in eine Bankfiliale geht, wird zumeist sehr ordentlich beraten. Nur bei der Qualität der Anlagetipps ist noch Luft nach oben.

von Bernhard Bomke, Euro am Sonntag

Das pralle Leben findet mitunter auch dort statt, wo es mancher gar nicht vermutet. Beim Beratungsgespräch in einer Bankfiliale zum Beispiel. "Ich kam mir vor wie beim Gebrauchtwagenverkauf", sagt einer der Test-Bankkunden, die das Deutsche Kundeninstitut (DKI) für €uro am Sonntag losschickte. Ein anderer berichtet: "Der Berater ging nicht auf meine Anlagevorstellungen ein." Ein Dritter äußert sich leicht genervt: "Der Berater hat in dem 90 Minuten dauernden Gespräch zu oft ‚Struktur‘ und ‚Finanzoptimierung‘ gesagt. Diese Wörter habe ich bestimmt hundertmal gehört." Ein weiterer ist begeistert und fasst sich kurz: "Die Beratung war top!"



Diese Eindrücke sammelten die Testpersonen nicht zufällig, sondern aus ganz konkreten Gründen. Ihr Auftrag lautete: Checken, welche Beratungs­qualität die 14 vom DKI ausgewählten Banken aufweisen. Die Ergebnisse flossen in den Test "Beste Anlageberatung 2019" ein, den das DKI für €uro am Sonntag durchgeführt hat. Es war bereits der achte seiner Art. Erfreulich aus der Sicht der Kunden: Die Anlage­beratungen sind im Schnitt etwas besser geworden.

Sparda-Bank West gewinnt Test

Allerdings reichte das nicht so weit, dass es diesmal mehr Banken mit der Bestnote "sehr gut" gab. Wie im Vorjahr erhielten drei der 14 Institute eine Eins - wobei sich die Sparda-Bank West diesmal den Spitzenplatz sicherte (im Vorjahr Hypovereinsbank). Das passt zu der generellen Erkenntnis: Regionale Banken können es hinsichtlich der Beratungsqualität locker mit den überregionalen Geldhäusern aufnehmen.

Doch der Reihe nach. Die Qualität der Anlageberatung wurden in 580 Kundenkontakten geprüft, die es in der Zeitspanne von Anfang September bis Mitte Dezember 2018 gab. Die Testpersonen orientierten sich an 145 Einzelkriterien. Sie absolvierten Beratungstermine in Bankfilialen, ließen sich am Telefon über geeignete Anlageformen informieren, testeten die Qualität der Banken beim Umgang mit Kunden via E-Mail und prüften die Brauchbarkeit der ­Onlineauftritte der 14 Häuser.

Bei ihren Kontakten gaben sich die Testkunden als defensiv-konservativ, renditeorientiert oder offensiv-risiko­bereit aus und erklärten, sie wollten 20.000 Euro für die Dauer von zehn Jahren anlegen.

Primus Sparda-Bank West schaffte es dank sehr guter Testergebnisse bei der Beratungsqualität und den Anlageempfehlungen auf Platz 1. Das reichte für den Gesamtsieg, obwohl es für die Düsseldorfer in der Sparte "Kundenservice" lediglich für Rang 13 langte. Positiv fiel unter anderem auf, dass die Berater der Rheinländer in allen Gesprächen die finanzielle und persönliche Lebenssituation, die Risikobereitschaft sowie das Vermögen der Tester vollständig ermittelten. Die Kompetenz der Berater bewerteten die Tester im Schnitt mit der Note 1,5. Zudem gaben alle Kontaktpersonen an, sie würden die Sparda-­Bank West weiterempfehlen. Das ist eine bemerkenswert starke Quote, zumal neben dem eingangs genannten Statement "Die Beratung war top!" auch das mit dem Kauderwelsch aus "Struktur" und "Finanzoptimierung" von Testkunden stammt, die ihr Glück in einer Filiale der Sparda-Bank West suchten.

Auf Seite 2: Verzicht auf Ausgabeaufschlag



Seite: 1 | 2 | 3

Bildquelle: Denizbank, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Nachrichten zu HypoVereinsbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu HypoVereinsbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Aktien in diesem Artikel

Commerzbank 6,63 -1,71% Commerzbank
Deutsche Bank AG 7,56 -2,65% Deutsche Bank AG

Indizes in diesem Artikel

MDAX 24.375,67
-0,36%
pagehit