DERIVATE DEPOT

Derivate Depot: Anpassung bei der DAX-Short-Position

Derivate Depot: Anpassung bei der DAX-Short-Position
19.07.2019 15:37:11

Im Derivatedepot wurden nach knapp einem Monat Gewinne von 13 Prozent mit einem Capped-Put-Plus mitgenommen. Der Nachfolger weist auf Sicht von drei Monaten ein Potenzial von 32 Prozent auf. Das Kauflimit für die EUR/JPY-Inliner wird verlängert. Von Stefan Mayriedl



Beim DAX könnte es kurzfristig durchaus kritisch werden. Daher werden wir bei unserem Short-Exposure noch etwas offensiver: die vor vier Wochen erworbenen DAX-Capped-Put-Plus PX134R wurden daher bei 4,36 Euro, also mit plus 13 Prozent verkauft. Neu im Derivatedepot liegen stattdessen 500 DAX-Capped-Puts mit der Wertpapierkennnummer MF8P7U.

Vom Kaufkurs 3,80 Euro geht es um 32 Prozent nach oben, sofern der DAX am 16. Oktober bei maximal 12.600 Punkten notiert. Als der Index am 4. Juli sein Jahreshoch 12.656 Zähler markierte, kostete der Schein im Tief im 2,70er-Bereich. Der erste Stoppkurs wird leicht darunter bei 2,55 Euro platziert.

Ein offenes Kauflimit liegt noch im Markt, und inzwischen nähert sich der Kurs diesem wieder etwas an: sieben Cent fehlten heute noch und wir verlängern die Order bis zum Ende der nächsten Woche: zu maximal 7,15 Euro sollen 325 EUR/JPY-Inliner SR1GW4 erworben werden.



Name DAX-Capped-Put
WKN MF8P7U
Kaufkurs 3,80 €
Basis/Cap 13.100 Pkt. / 12.600 Pkt.
Stoppkurs 2,55 €


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.


Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de

Weitere Links:


Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag, BÖRSE ONLINE

Indizes in diesem Artikel

DAX 11.611,51
-1,15%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit