TRADING TIPP

Heiße Spekulation in der DAX-Konsolidierung

Heiße Spekulation in der DAX-Konsolidierung

WKN: 903869 ISIN: JP3305950002 CORONA CORP

26.02.2021 06:44:00

Dieser Schein kann sich bis Juni mehr als verdreifachen. Dabei umfasst die erlaubte Spannbreite für den DAX immerhin 2400 Punkte. Von Stefan Mayriedl



Das heutige Dreiwochentief 13.802 Punkte beim DAX zeigt, dass der Markt ein bisschen müde gelaufen ist. Der Index notiert damit wieder am alten Allzeithoch, das von Februar bis November 2020 Bestand hatte. Von unten nähert sich der mittelfristig bedeutende 55-Tage-Durchschnitt als weiterer Orientierungsfaktor. Wird dieser wie zuletzt Ende Januar unterschritten, kommen zwei bedeutende Aufwärtstrendlinien als wichtige Stabilisatoren ins Spiel. Dabei laufen der flach verlaufende gut zweimonatige Aufwärtstrend sowie der steile elfmonatige, vom Corona-Crash-Tief ausgehende inzwischen in etwa auf einem Niveau, und zwar knapp unterhalb der 13.500er-Marke.

Wird die Unterstützung gebrochen, wäre das ein eindeutiges Signal dafür, dass sich die Konsolidierung ausweitet. Dann wären das Zweimonatstief 13 310 Punkte und insbesondere die waagreche Zone um 13 000/13 060 Zähler bedeutende Unterstützungen. Und auch der steigende 200-Tage-Durchschnitt nähert sich der 13 000er-Marke und notiert erstmals in seiner Historie über 12 900 Punkten. Geht es dagegen wieder nach oben, gilt es auf die Allzeithöchststände als Barriere zu achten. Positiv wäre natürlich ein Ausbruch über das Rekordniveau 14.169 Punkte vom 8. Februar zu werten, ebenso aber ein Wochenschlusskurs über 14.056 Zähler oder ein Tagesschlusskurs über 14.109 Punkte.




Aus diesen Vorgaben lässt sich eine lukrative Inliner-Spekulation stricken. Unter Chance-Risiko-Aspekten hochinteressant ist der Schein HR4XRY, der auf Sicht von vier Monaten ein Potenzial von 250 Prozent aufweist und damit auf eine mögliche Pro-Anno-Rendite von über 4000 Prozent kommt. Dazu muss der deutsche Blue-Chip-Index bis zum 17. Juni zwischen 12.800 und 15.200 Punkten bleiben. Damit ist die größere Gefahr zunächst auf der Unterseite auszumachen, worauf wir auch die Stop-loss-Strategie aufbauen. Der erste wird bei noch sehr tiefen 1,05 Euro platziert, von dort aus aber um wöchentlich zehn Cent angehoben. Gewinnmitnahmen werden bei plus 175 Prozent auf 7,85 Euro angepeilt.



Name DAX-Inliner
WKN HR4XRY
Aktueller Kurs 2,78 € / 2,86 €
Schwellen 12.800 Pkt. / 15.200 Pkt.
Laufzeit 17.06.21
Stoppkurs 1,05 €
Anpassung Stoppkurs +0,10 €/Woche
Zielkurs 7,85 €

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de


Bildquelle: BÖRSEONLINE

Indizes in diesem Artikel

DAX 14.016,90
-0,45%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit