EURO AM SONNTAG

Mobilfunknetz 5G: Beginn einer neuen Ära, so profitieren Anleger

Mobilfunknetz 5G: Beginn einer neuen Ära, so profitieren Anleger

WKN: 855681 ISIN: US4581401001 Intel Corp.

45,31 EUR
0,43 EUR 0,96 %
21.02.2019 - 17:47
13.02.2019 02:50:00

5G gilt als Schlüsseltechnologie, um die digitale Transformation umzusetzen. Wie Anleger vom Trend profitieren können. Von Gian Hessami, Euro am Sonntag




Die neue Mobilfunktechnologie 5G ist 100 Mal schneller als die aktuellen 4G-­Netze. Hierzulande soll sie 2020 eingeführt werden. Die Bundesnetzagentur beginnt mit der Versteigerung der Hightech-Frequenzen im März. Ins Rennen gehen die vier Mobilfunkanbieter Deutsche Telekom, Vodafone, Telefónica Deutschland sowie United Internet mit seiner Tochter 1 & 1 Drillisch.



5G gilt als "Game Changer". Die Technologie erlaubt neue Geschäftsmodelle für die digitale Welt. Zum Beispiel bei mobilen Breitbandanwendungen wie Videostreaming per Smartphone. Weiterhin soll der neue Funkstandard für große Märkte wie Industrie 4.0 und autonomes Fahren bei der Maschine-­zu-Maschine-Kommunikation eine wichtige Rolle spielen.


Anleger, die auf diesen Trend setzen wollen, können dies mit dem Zertifikat von Vontobel auf den Solactive 5G Technology ­Index . Der Basiswert des Papiers enthält 20 Aktien von Unternehmen, die mit der 5G-Infrastruktur in Verbindung stehen. Die Firmen sind mit jeweils fünf Prozent im Index gleich gewichtet. Anpassungen erfolgen zweimal jährlich. Zum Index gehören unter anderem Konzerne wie Apple, Intel, Cisco Systems, AT & T (alle USA), Fujitsu ­(Japan), Samsung (Südkorea), Nokia (Finnland) sowie China Mobile (China).

Anleger profitieren von etwaigen Dividenden der Unternehmen, da diese bei der Indexberechnung berücksichtigt werden. Die jährliche Gebühr des Zertifikats beträgt 1,2 Prozent.

Index oder Einzelwert

Wer sich die Managementgebühr sparen und mehr Risiko eingehen möchte, kann auch auf einen Einzelwert des Index setzen - beispielsweise auf Nokia. Der einstige Handy-Marktführer ist durch die Fusion mit dem französischen Konkurrenten ­Alcatel-Lucent ein europäischer Branchenriese unter den Netzwerkausrüstern geworden. Die Finnen stellen die Infrastruktur für das 5G-Zeitalter bereit.

Die Nokia-Aktie notiert momentan bei 5,52 Euro. Wer davon ausgeht, dass der Aktienkurs bis Mitte Juni des Jahres 2020 zu keinem Zeitpunkt die Marke von 3,50 Euro erreicht, für den kommt das Cap­Bonuszertifikat von HSBC infrage.

Das Papier kostet derzeit 5,71 Euro. Hält die Barriere von 3,50 Euro, erhalten Anleger am Laufzeitende den maximalen Ertrag (Cap) von 6,50 Euro pro Papier ausgezahlt. Dies entspricht dann einer Rendite von gut 13 Prozent.

Wird die Barriere dagegen berührt, orientiert sich die Rückzahlung am Kurs der Nokia-­Aktie. Das kann hohe Verluste für die Anleger bedeuten.



Bildquelle: Deutsche Telekom AG

Aktien in diesem Artikel

Apple Inc. 151,40 -0,05% Apple Inc.
Cisco Inc. 43,75 0,64% Cisco Inc.
Deutsche Telekom AG 14,67 0,69% Deutsche Telekom AG
Fujitsu Ltd. 58,57 0,00% Fujitsu Ltd.
HSBC Holdings plc 7,25 -1,99% HSBC Holdings plc
Intel Corp. 45,31 0,96% Intel Corp.
Nokia Oyj (Nokia Corp.) 5,41 1,85% Nokia Oyj (Nokia Corp.)
United Internet AG 31,95 -1,27% United Internet AG
Vodafone Group PLC 1,63 -1,17% Vodafone Group PLC
Vontobel AG (N) 48,10 0,00% Vontobel AG (N)

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit