TRADING TIPP

Varta-Aktie: 39-Prozent-Bonus über der 100er-Schwelle

Varta-Aktie: 39-Prozent-Bonus über der 100er-Schwelle

WKN: A0TGJ5 ISIN: DE000A0TGJ55 Varta AG

115,70 EUR
3,35 EUR 2,98 %
14.05.2021 - 15:36
05.05.2021 16:03:00

Die Varta-Aktie ist im Bereich der Unterstützungskombination aus Aufwärtstrend und 200-Tage-Durchschnitt zu haben. Auch ein gut zweijähriger Aufwärtstrend sichert die 100er-Marke und damit die Bonusrendite bereits gut ab. Von Stefan Mayriedl

Bleibt die Varta-Aktie in den kommenden siebeneinhalb Monaten über der Marke von 100 Euro? Das ist der Dreh- und Angelpunkt dieser Position, die über eine attraktive Bonusrendite von 39 Prozent verfügt. Der TecDAX-Wert notiert seit Ende Oktober 2020 dauerhaft im dreistelligen Kursgefilde, wenngleich er vom Allzeithoch oberhalb der 180er-Marke wieder deutlich zurück gekommen ist. Aktuell wird die Varta-Aktie in der Nähe einer soliden Unterstützung gehandelt. Um 117/119 Euro gibt es die Kombination aus einer knapp 14-monatigen Aufwärtstrendlinie sowie einer horizontalen Zone.

Wird diese Unterstützung mit einem Zweimonatstief durchbrochen, muss man darauf setzen, dass spätestens ein weiterer langfristiger Aufwärtstrend stabilisierend wirkt. Die Rede ist von dem seit Anfang 2019 gültigen Aufwärtstrend, welcher aktuell um 102 Euro verläuft und insofern als gute Orientierung für den Stop loss dient. Ein solcher ist unbedingt zu setzen, da das Bonus-Cap-Zertifikat gegenüber der Aktie ein Aufgeld von 23 Prozent aufweist, wodurch auch das Verlustrisiko in die Höhe schnellt, falls sich die Aktie dynamisch gen 100er-Schwelle bewegt. Der erste Stoppkurs wird bei noch recht niedrigen 107,50 Euro platziert. Damit aber wird das Verlustrisiko schon einmal auf 28 Prozent begrenzt und die Position weist von Anfang an einen guten Chance-Risiko-Mix auf. Zudem kann der Stop loss sukzessive angehoben werden, was dann den steigenden Zeitwert widerspiegeln würde.




Genau das, den Stoppkurs anheben, werden wir beim Bayer-Bonus-Cap-Zertifikat SD1 14KQ von BÖRSE ONLINE 52/20. Die Position liegt mit 22 Prozent im Plus und weist bis Dezember ein Zusatzpotenzial von zehn Prozent auf. Dazu muss die Bayer-Aktie über der tiefen Schwelle bei 40,00 Euro bleiben. Der Stoppkurs wird auf 50,75 Euro angehoben und damit nicht nur erstmals in die Pluszone, sondern auch direkt unter das Viermonatstief des Zertifikats von Ende Januar. Die Produktgattung Bonus-Cap-Zertifikat wurde mit dem Schein SD3 Y1X in Ausgabe 09/21 auch auf den Basiswert Microsoft gewählt. Der bisherige Buchgewinn beträgt zehn Prozent und bis Dezember können über der 200-Dollar-Schwelle weitere neun Prozent hinzu kommen. Der Stoppkurs wird von 169,50 auf 177,50 Euro angehoben. Im ungleich spekulativeren Inliner-Bereich sind wir mit dem ThyssenKrupp-Inliner SB6 L8M von BÖRSE ONLINE 10/21 mit dicken 156 Prozent vorne. Das aktuelle Potenzial auf Sicht von anderthalb Monaten liegt innerhalb der von 8,50 bis 14,00 Euro reichenden Spanne bei 28 Prozent. Angesichts des immanenten Totalverlustrisikos ist das nicht mehr allzu üppig. Um den Großteil des Gewinns abzusichern, wird der Stop loss von 2,90 auf 5,80 Euro verdoppelt. Zudem wird ein Verkaufslimit bei 8,50 Euro platziert.



Name Varta-Bonus-Cap
WKN SD3AZ2
Aktueller Kurs 149,15 € / 149,42 €
Schwelle 100,00 €
Laufzeit 17.12.21
Stoppkurs 107,50 €
Zielkurs 208,00 €

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de


Bildquelle: BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Bayer 56,84 0,30% Bayer
Microsoft Corp. 202,35 0,67% Microsoft Corp.
thyssenkrupp AG 9,50 -1,37% thyssenkrupp AG
Varta AG 115,70 2,98% Varta AG

Indizes in diesem Artikel

TecDAX 3.302,13 0,53%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit