ROHSTOFF

Weizenpreis wegen Hitzewelle auf Höhenflug - Wie Anleger den Hebel ansetzen

Weizenpreis wegen Hitzewelle auf Höhenflug - Wie Anleger den Hebel ansetzen

WKN: A0ES9B ISIN: US14984K1060 CBOT Holdings IncShs -A-

31.07.2018 03:40:00

Die Hitzewelle in Europa hinterlässt auch in der Landwirtschaft ihre Spuren. Viele Bauern fürchten deutliche Ernteeinbußen. Wie ernst die Lage ist, zeigt etwas ein Blick auf den Weizenpreis. Seit Wochen ziehen die Notierungen an. Inzwischen liegt der Preis für die Tonne bzw. das Scheffel (27,2 kg) Weizen auf Dreijahreshoch. Und das dürfte kaum das Ende sein. Welche Marken jetzt wichtig sind, wie Anleger den Hebel ansetzen. Von Stefan Mayriedl



Der Weizenpreis steht mehr und mehr im Fokus! Inzwischen brach der Weizenfuture auf ein Elfmonatshoch von 5,45 US-Dollar je Scheffel aus. Das Hitzejahr 2018 mit globalen neuen Temperaturrekorden fordert seinen Preis.

Im Juli senkte der Internationale Getreiderat IGC seine Prognose für die weltweite Weizenernte 2018/19 um fünf Millionen Tonnen. Der Großteil davon geht auf das Konto Russlands, aber auch in der Europäischen Union und in China wurden Abschläge vorgenommen, in den USA und Indien wurden die Prognosen aber angehoben. Nach fünf Überschussjahren steht diese Saison erstmals wieder ein Defizit, wenngleich nach Einsschätzung der Commerzbank-Analysten keine Knappheit an.

Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Steve McSweeny/iStock

Aktien in diesem Artikel

Commerzbank 6,43 4,00% Commerzbank

Rohstoffe in diesem Artikel

Weizenpreis 174,00 -1,00
-0,57

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit