LÄNDERREPORT

Brasilien: Der neue Präsident muss liefern, das machen die Aktien

Brasilien: Der neue Präsident muss liefern, das machen die Aktien

WKN: ISIN: BRNEMOACNOR6 SUZANO HOLDING S.A.

20.02.2019 03:40:00

Die Börse feierte den Sieg von Jair Bolsonaro bei den Präsidentschaftswahlen im vergangenen Jahr. Doch wird es ihm gelingen, das Land wirtschaftlich zu stabilisieren, um die Kurse weiter anzutreiben? Von Gerd Hübner

Um rund 30 Prozent legte Brasiliens Aktienindex Bovespa seit Mitte vergangenen Jahres zu. Auf den ersten Blick eine erstaunliche Entwicklung für den unter zahlreichen Problemen leidenden Amazonasstaat. In den vergangenen Jahren litt das Land politisch unter Korruptions- und Schmiergeldskandalen, weshalb der einst gefeierte Präsident Lula inzwischen im Gefängnis sitzt.



Experten verweisen zudem auf strukturelle Schwächen wie zu hohe Steuern, Überregulierung, mangelnde Wettbewerbsfähigkeit oder Handelsbarrieren. Dazu kommt, als wichtigster Punkt, das immens hohe Haushaltsdefizit, das im vergangenen Jahr nach Angaben des Datenanbieters Statista bei mehr als acht Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) lag. Zudem war die größte Volkswirtschaft Südamerikas laut dem Internationalen Währungsfonds (IWF) in den Jahren 2015 und 2016 mit einem Wachstumsrückgang um jeweils 3,5 Prozent tief in die Rezession gerutscht.


Darüber hinaus belasteten gerade im vergangenen Jahr externe Faktoren die wirtschaftliche Entwicklung des Landes. So brachten steigende US-Zinsen und der starke Dollar Emerging-Market-Währungen insgesamt und damit auch den brasilianischen Real unter Druck. Gleichzeitig schwächte sich das Wirtschaftswachstum in China ab, dem wichtigsten Handelspartner Brasiliens. Und auch die Rohstoffpreise und insbesondere die Ölnotierung waren im vergangenen Jahr zeitweise stark nach unten gegangen, was der sehr von ihren Rohstoffexporten abhängigen Volkswirtschaft ebenfalls nicht in die Karten spielte.

Angesichts dieser mannigfaltigen Probleme ist es mehr als erstaunlich, dass der Aktienmarkt in Brasilien eine solche Rally hinlegte. Der Leitindex Bovespa notiert derzeit nahe an seinem Allzeithoch und erscheint mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von fast 20 keineswegs mehr als günstig. Zum großen Teil spiegeln sich darin die Hoffnungen wider, die an den neuen Präsidenten Jair Bolsonaro geknüpft sind. Er gilt zwar als ultrarechts und populistisch, für Investoren ist aber entscheidend, dass er marktfreundlich ist und unter anderem Ausgabenkürzungen, Steuersenkungen und Privatisierungsmaßnahmen angekündigt hat. So soll eine Rentenreform dazu beitragen, das hohe Haushaltsdefizit zu reduzieren.



Auf Seite 2: Wirtschaftswachstum zieht an

Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Fotolia, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

MSCI 168,17 0,66% MSCI
Petrobras SA (Petroleo Brasileiro) (spons. ADRs) 13,30 3,02% Petrobras SA (Petroleo Brasileiro) (spons. ADRs)

Nachrichten zu SUZANO HOLDING S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
Keine Nachrichten verfügbar.

Aktienempfehlungen zu SUZANO HOLDING S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Indizes in diesem Artikel

BOVESPA 100.210,00
0,66%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit