BÖRSE ON AIR

Carsten Brzeski: "Im schlimmsten Fall würde die Wirtschaft in der Euro-Zone 2020 um 15 Prozent schrumpfen" - Interview zum Anhören

Carsten Brzeski:

WKN: A14Y6F ISIN: US02079K3059 Alphabet A (ex Google)

1.348,40 EUR
9,60 EUR 0,72 %
10.07.2020 - 19:56
27.05.2020 15:47:00

EZB-Chefin Christine Lagarde rechnet nicht mehr damit, dass der Konjunktureinbruch infolge der Covid19-Pandemie dem "milden" Szenario folgen wird. Carsten Brzeski, Chefvolkswirt der ING: "Man kann für die Zukunft kein einziges Wirtschaftsmodell benutzen. Man muss Annahmen treffen. Und im schlimmsten Modell würden wir ein Schrumpfen der Euro-Zone von ungefähr -15 % im Gesamtjahr 2020 sehen." Das Interview mit Brzeski hier zum Anhören:


In Kooperation mit Börsen Radio Network AG

Die Glaskugel sollte man aktuell aber "in der Mottenkiste lassen. Das einzige, was in so einer Situation funktioniert, ist das Bauchgefühl." Einen kleinen Anhaltspunkt für das Bauchgefühl liefert Google mit einem Datensatz zu den Bewegungsmustern der Gesellschaft in der Coronakrise (hier). "Da sieht man, dass soziale und wirtschaftliche Aktivitäten in Deutschland mittlerweile wieder auf 80 % bis 85 % des Niveaus von Ende Januar 2020 sind."


Bildquelle: iStockphoto

Aktien in diesem Artikel

Alphabet A (ex Google) 1.348,40 0,72% Alphabet A (ex Google)

Aktienempfehlungen zu Alphabet A (ex Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
29.04.20 Alphabet A (ex Google buy Goldman Sachs Group Inc.
28.04.20 Alphabet A (ex Google buy Jefferies & Company Inc.
06.04.20 Alphabet A (ex Google buy Jefferies & Company Inc.
26.03.20 Alphabet A (ex Google Conviction Buy Goldman Sachs Group Inc.
19.03.20 Alphabet A (ex Google buy Jefferies & Company Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit