BO-TITELGESCHICHTE

Der große Dividenden-Check: Bis Ostern mehr Geld im Nest

Der große Dividenden-Check: Bis Ostern mehr Geld im Nest

WKN: 840400 ISIN: DE0008404005 Allianz

213,90 EUR
-0,70 EUR -0,33 %
23.04.2019 - 14:08
10.04.2019 03:30:00

Bis Ostern und darüber hinaus können Anleger mit schönen Geldgeschenken rechnen. Obwohl Handelsstreit, Brexit-Chaos und Autokrise an den deutschen Unternehmen nicht spurlos vorbeigehen, zahlen sie in Summe ein weiteres Mal Dividenden in Rekordhöhe. Von Wolfgang Hagl

Langeweile kennt Tim Höttges nicht. Seit den 1990er-Jahren arbeitet der Vorstandschef der Deutschen Telekom in unterschiedlichen Führungspositionen. Zuletzt kam es für den 56-Jährigen allerdings ganz besonders dick: In den USA kämpft der Konzern um die Fusion der Tochter T-Mobile US mit dem Konkurrenten Sprint. Hierzulande ist die Versteigerung der 5G-Frequenzen -angelaufen. Für die Telekom kommt es -darauf an, Zugang zum neuen Mobilfunkstandard zu erhalten, ohne finanziell den Bogen zu überspannen. Nebenbei muss sich Höttges auf seine wohl wichtigste Rede des Jahres vorbereiten. Bei der Hauptversammlung am 28. März in Bonn gilt es, rund 2000 Zuhörer von seiner Strategie zu überzeugen.

Mit dem Treffen auf dem Areal des früheren Bundestags läutet die Telekom die heiße Phase der Hauptversammlungssaison ein. Aktionäre interessiert bei diesen Veranstaltungen vor allem der Gewinnverwendungsvorschlag. Unter Tagesordnungspunkt 2 stellt die Telekom eine um 7,7 Prozent erhöhte Dividende von 0,70 Cent je Aktie zur Abstimmung. Geht alles glatt, schüttet das Unternehmen fünf Tage später rund 3,3 Milliarden Euro aus.

In Richtung Ostern und darüber hinaus folgen viele weitere Überweisungen. Trotz Handelsstreit und Brexit-Chaos verteilen die börsennotierten Gesellschaften in Deutschland so große "Dividendeneier" wie nie zuvor. Die mehr als 500 in der Datenbank von BÖRSE ONLINE enthaltenen Unternehmen dürften für 2018 zusammen 56,5 Milliarden Euro ausschütten.

Gegenüber dem vergangenen Jahr bedeutet das ein Wachstum von mehr als fünf Prozent. Stellt man die Summe in Relation zum kumulierten Börsenwert, ergibt sich eine Verzinsung von knapp drei Prozent - und das, obwohl annähernd jede dritte Gesellschaft keine Gewinnbeteiligung leistet.

Dividende als neuer Zins


Generell stellt die Dividendenrendite ein starkes Argument für die Anlageklasse Aktien dar. Bekanntlich hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinswende erst einmal verschoben. Schon vor diesem Beschluss von Anfang März war die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe nach einem kurzen Aufbäumen wieder in Richtung Nulllinie abgesackt. Dagegen zeigt der DAX eine Dividendenrendite von mehr als drei Prozent. Dank kontinuierlich steigender Ausschüttungen hält sich die Kennzahl trotz der auf die Finanzkrise folgenden Kursrally auf einem beachtlichen Niveau.

Auf Seite 2: DAX-Ausschüttungen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Weitere Links:


Bildquelle: AdobeStock, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Allianz 213,90 -0,33% Allianz
ATOSS Software AG 101,50 0,50% ATOSS Software AG
C.T.S Corp. (CTS Corp) 27,47 -0,42% C.T.S Corp. (CTS Corp)
CTS Eventim 43,60 -0,37% CTS Eventim
Daimler AG 59,23 -0,05% Daimler AG
Danone S.A. 70,54 0,28% Danone S.A.
DWS Group GmbH & Co. KGaA 31,64 -0,38% DWS Group GmbH & Co. KGaA
Evonik AG 27,35 0,37% Evonik AG
Fielmann AG 60,90 -0,49% Fielmann AG
FMC Corp. 70,53 -0,52% FMC Corp.
Fraport AG 72,32 -0,85% Fraport AG
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. 69,78 -0,80% Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.
HOCHTIEF AG 132,40 0,08% HOCHTIEF AG
MERKUR BANK KGaA 8,75 0,57% MERKUR BANK KGaA
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) 221,20 -0,09% Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)
Novartis AG 67,42 -0,56% Novartis AG
RATIONAL AG 596,00 0,17% RATIONAL AG
Roche AG (Genussschein) 231,80 -0,24% Roche AG (Genussschein)
Shell (Royal Dutch Shell) (A) 29,05 2,41% Shell (Royal Dutch Shell) (A)
Sixt SE St. 100,60 1,36% Sixt SE St.
TAKKT AG 15,80 2,33% TAKKT AG
UBS 11,63 -1,02% UBS
Unilever plc 51,65 -2,55% Unilever plc
UZIN UTZ AG 51,50 0,00% UZIN UTZ AG

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
18.04.19 Allianz buy Kepler Cheuvreux
17.04.19 Allianz buy Deutsche Bank AG
16.04.19 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
08.04.19 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
05.04.19 Allianz buy UBS AG
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.197,31
-0,21%
MDAX 25.935,32
0,31%
SDAX 11.689,61
-0,23%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 227,23
-0,13%
QIX Dividenden Europa 10.519,08
-0,02%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit