JAHRESZAHLEN

Deutsche Wohnen verdient 2019 deutlich mehr - Mietendeckel bremst

Deutsche Wohnen verdient 2019 deutlich mehr - Mietendeckel bremst

WKN: 903869 ISIN: JP3305950002 CORONA CORP

25.03.2020 08:22:00

Deutsche Wohnen hat 2019 vom kräftigen Anstieg der Immobilienpreise in Berlin profitiert. Der Wert des Immobilienportfolios erhöhte sich um 1,4 Milliarden Euro, das Mietwachstum lag bei 3,4 Prozent, wie der Berliner Wohnungskonzern am Mittwoch mitteilte.

Der operative Gewinn (FFO I) stieg um 11,5 Prozent auf 538 Millionen Euro. Für 2020 stellte Deutsche Wohnen im Geschäftsbericht auch wegen des Berliner Mietendeckels ein stagnierendes operatives Ergebnis von rund 540 Millionen Euro in Aussicht.

Für 2019 will Deutsche Wohnen nur rund 60 (Vorjahr: 65) Prozent des Ergebnisses an die Aktionäre ausschütten und begründete dies mit der Corona-Krise. Die Dividende je Aktie steigt dennoch auf 90 (Vorjahr: 87) Cent. Mit dem durch die gesenkte Ausschüttungsquote frei werdenden Geld finanziere Deutsche Wohnen einen 30 Millionen Euro schweren Hilfsfonds, um Gewerbe- und Wohnungsmietern in der Corona-Krise zu helfen.

rtr

Mehr Hintergründe und Einschätzungen zum Coronavirus, Informationen zu Dividenden und Hauptversammlungen und Empfehlungen und Strategien für Anleger: Jetzt in der digitalen Einzelausgabe von BÖRSE ONLINE, €uro am Sonntag und €uro.


Bildquelle: Deutsche Wohnen AG

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Wohnen SE 35,34 2,43% Deutsche Wohnen SE

Nachrichten zu CORONA CORP

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu CORONA CORP

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit