ENERGIEKONZERN

E.ON, RWE und Co: Die Atom-Rückstellungen der AKW-Betreiber

E.ON, RWE und Co: Die Atom-Rückstellungen der AKW-Betreiber

WKN: 522000 ISIN: DE0005220008 EnBW

30,60 EUR
0,00 EUR 0,00 %
22.07.2019 - 18:28
18.12.2014 07:44:00

Die Krise in der Energiewirtschaft befeuert immer mehr die Frage nach der Höhe und Sicherheit der Rückstellungen, die die Betreiber der Atomkraftwerke für den Abriss und die Müllentsorgung ihrer Meiler gebildet haben. Hier ein paar Fakten.

GESETZESLAGE

Für den Abriss der Kernkraftwerke und die Müllbeseitigung sind die Betreiber verantwortlich. Nach dem Atomgesetz müssen sie eine ausreichende Vorsorge dafür nachweisen. "Der Nachweis ist jährlich zum 31. Dezember fortzuschreiben und bis spätestens 31. März des darauffolgenden Jahres vorzulegen. Eine erhebliche Veränderung der der Entsorgungsvorsorge zugrundeliegenden Voraussetzungen ist der zuständigen Behörde unverzüglich mitzuteilen", heißt es in den Gesetz.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4

Weitere Links:


Bildquelle: RWE AG

Aktien in diesem Artikel

EnBW 30,60 0,00% EnBW

Aktienempfehlungen zu EnBW

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit