RÜCKVERSICHERER

Munich Re-Aktie: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Munich Re-Aktie: Wenn nicht jetzt, wann dann?

WKN: CBK100 ISIN: DE000CBK1001 Commerzbank

5,46 EUR
0,08 EUR 1,56 %
02.12.2020 - 18:08
15.07.2015 07:44:00

Die Stimmung dreht sich wieder zugunsten der Munich Re-Aktie. Noch ist das Papier ein echtes DAX-Schnäppchen, doch das könnte sich mit steigenden Kursen ändern. Wer die Dividendenmaschine noch nicht im Depot hat, kann jetzt zuschlagen. Von Nikolaus Hammerschmidt

Gute Nachrichten aus dem Hause Munich Re: Nach Angaben des weltgrößten Rückversicherers ist das Jahr 2015 für die Versicherungsbranche bislang glimpflich verlaufen - trotz einiger Naturkatastrophen. Insgesamt seien bis Ende Juni Schäden in Höhe von 35 Milliarden Dollar angefallen, so der DAX-Konzern in seinem am Dienstag veröffentlichten Branchenbericht. Damit konnte der Sektor den Durchschnittswert der vergangenen 30 Jahre in Höhe von rund 64 Milliarden Dollar deutlich unterbieten. Der Leiter der GeoRisiko-Forschung von Munich Re, Peter Höppe, warnte allerdings vor der anstehenden Hurrikansaison. Sollte ein schwerer Sturm entstehen und auf einen Ballungsraum treffen, sagte der Fachmann, seien "hohe Schäden möglich".

Anleger ließen sich davon nicht abschrecken, die Meldung kam unterm Strich gut an. Die Aktien lagen nach Börsenschluss am Dienstag 0,7 Prozent im Plus, während der Dax 0,3 Prozent im Plus notierte.

Neben der Naturkatastrophenbilanz dürfte auch ein Zeitungsinterview mit Vorstandsmitglied Torsten Jeworrek die Investoren erfreut haben. Demnach plant der Rückversicherer derzeit keine größeren Zukäufe, sondern sieht sich lieber in Nischenmärkten nach potenziellen Kunden- und Knowhow-Lieferanten um. Da sei beruhigend, schrieb Commerzbank-Analyst Frank Kopfinger in einer Studie. Nach Einschätzung des Experten dürfte die noch in einem frühen Stadium befindliche Branchenkonsolidierung die Preisdisziplin im Sektor langfristig stärken. Kopfinger beließ die Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 181 Euro.

Welche Risiken Anleger beachten müssen



Investoren sollten nun den 6. August im Auge behalten. Dann veröffentlicht die Munich Re ihren Zwischenbericht. Die Ergebnisse dürften - wie bereits erwähnt - maßgeblich vom Verlauf der Hurrikansaison abhängen. Wetterexperten erwarten eine eher unterdurchschnittliche Saison, doch im Golf von Mexiko könnten sich die Stürme im Vergleich zum Vorjahr ihrer Einschätzung nach verstärken.

Der Ausgang ist also durchaus unklar, weshalb Anleger dieses Risiko einkalkulieren sollten. Darüber hinaus gilt es, mittel- und langfristige Herausforderungen wie die Restrukturierung der Erstversicherungstochter Ergo, die niedrigen Zinsen sowie die zunehmende Konkurrenz im Naturkatastrophengeschäft durch Pensionskassen und Hedgefonds zu beachten.

Unabhängig davon gibt es allerdings eine ganze Reihe schwerwiegender Gründe für ein Investment.

Auf Seite 2: Was für ein Investment spricht



Seite: 1 | 2

Aktien in diesem Artikel

Allianz 198,86 -0,43% Allianz
Commerzbank 5,46 1,56% Commerzbank
RWE AG St. 35,02 1,71% RWE AG St.

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.313,24
-0,52%

Aktienempfehlungen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
25.11.20 Commerzbank buy Kepler Cheuvreux
20.11.20 Commerzbank Sell UBS AG
18.11.20 Commerzbank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
13.11.20 Commerzbank Hold Jefferies & Company Inc.
13.11.20 Commerzbank Sector Perform RBC Capital Markets
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit