BO-TITELGESCHICHTE

Neun Geheimtipps: Die besten Nebenwerte aus Europa

Neun Geheimtipps: Die besten Nebenwerte aus Europa

WKN: A0LC2G ISIN: GB00B188SR50 International Public Partnerships Ltd

15.03.2017 14:30:00

Wer in Aktien aus der zweiten und dritten Reihe investieren will, muss relativ hohen Rechercheaufwand betreiben. Doch die Bilanz unserer Favoriten vom Oktober 2015 (Ausgabe 43/2015) zeigt, dass sich die Mühe auszahlt. Jetzt tritt BÖRSE ONLINE mit neun neuen aussichtsreichen Aktien aus Europa an. Von Jürgen Büttner



Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel erschien am 16.02.2017 in Heftausgabe 07/2017

Das Klagen über den schlechten politischen und volkswirtschaftlichen Zustand der Europäischen Union (EU) ist groß. Leider steckt dahinter mehr als nur Polemik. Auch fast acht Jahre nach der Euro-Schuldenkrise 2009 fehlen wirklich überzeugende Lösungen für die grundsätzlichen Probleme des Staatenverbunds. Die Angst vor einer Rückkehr in die Krise ist berechtigt, zumal in Ländern wie Frankreich und Deutschland in diesem Jahr wichtige Wahlen anstehen. Dazu kommt, dass in EU-Mitgliedsstaaten wie Griechenland und Italien die Probleme unverändert vor sich hin gären.

Ein Trauerspiel ist auch die Entwicklung der Unternehmensgewinne. Schließlich schafften es die börsennotierten europäischen Gesellschaften in den vergangenen sechs Jahren nie, nennenswerte Gewinnsteigerungen zu generieren. Im Gegenteil: Meist kam es sogar zu Ergebnisrückgängen. Die per saldo 2015 und 2016 zu beobachtende Kursstagnation bei den führenden europäischen Indizes überrascht vor diesem Hintergrund nicht.

Doch wie meist an den Börsen - zumindest in Zeiten ohne Crash - finden sich selbst in schwierigen Marktphasen immer wieder Aktien, die sehr viel besser als der Gesamtmarkt abschneiden. Bevorzugt sollte die Suche nach solchen Kandidaten im Nebenwertesegment ablaufen. Für diese Vorgehensweise sprechen gleich mehrere gute Gründe. Unter den Vorteilen von Nebenwerte-Investments nennt etwa die Vermögensverwaltung Shareholder Value Management AG unter anderem die Informationsineffizienz, die sich aus einer fehlenden breiten Research-Abdeckung von Nebenwerten ergibt. Fleißige Marktteilnehmer können sich dadurch geldwerte Informationsvorsprünge erarbeiten.

Außerdem sind laut dem Frankfurter Vermögensverwalter unter den relativ unbekannten mittelständischen Unternehmen nicht selten sogenannte Hidden Champions zu finden, die in ihrem Segment Marktführer sind. Deren Geschäftsmodelle seien oft auch einfacher strukturiert und leichter zu verstehen, als das bei großen Konglomeraten der Fall ist. Oft sei es auch eher möglich, einen Unternehmenskontakt auf Vorstandsebene herzustellen. Faktoren wie diese führten letztlich zu historischen Überrenditen im Performancewettstreit mit den Bluechips. Ein Phänomen, das übrigens durch wissenschaftliche Studien belegt ist.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12 Weiter

Bildquelle: BO, BO, BO, BO, BO, BO, BO, BO, BO, BO, BO, BO

Aktien in diesem Artikel

ASMI 216,90 3,73% ASMI
Deutsche Bank AG 9,29 -3,85% Deutsche Bank AG
Dometic Group AB 11,13 1,74% Dometic Group AB
Euronext NV 91,30 -0,16% Euronext NV
FACC AG 8,97 0,79% FACC AG
Genmab A-S 364,10 -1,11% Genmab A-S
PKN ORLEN 13,89 7,84% PKN ORLEN
SR.Teleperformance S.A. (SR Teleperformance 285,80 1,28% SR.Teleperformance S.A. (SR Teleperformance
UBS 10,46 0,00% UBS
Vontobel AG (N) 47,98 0,00% Vontobel AG (N)

Nachrichten zu International Public Partnerships Ltd

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu International Public Partnerships Ltd

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit