AKTIE IM TEST

Rheinmetall-Aktie: Ausfuhrverbot für Militärlastwagen gekippt - Anleger sollten sich zurückhalten

Rheinmetall-Aktie: Ausfuhrverbot für Militärlastwagen gekippt - Anleger sollten sich zurückhalten
13.12.2019 18:30:00

Das Verwaltungsgericht in Frankfurt hat das von der Bundesregierung verfügte Ausfuhrverbot für Militärlastwagen des Düsseldorfer Rüstungs- und Autozulieferkonzerns Rheinmetall nach Saudi-Arabien gekippt. Von Redaktion Euro am Sonntag

Rheinmetall hatte wegen der geplanten Lieferung von 120 Lastwagen für rund 136 Millionen Euro an die Streitkräfte Saudi-­Arabiens dagegen geklagt. Nach der Ermordung des Regimekritikers Jamal Khashoggi durch Agenten Saudi-Arabiens hatte die Bundesregierung Rüstungsexporte in das Land generell verboten.

Laut Verwaltungsgericht ist die Begründung jedoch unzureichend. Jetzt prüft das Bundeswirtschaftsministerium das noch nicht rechtskräftige Urteil. Rheinmetall senkte unlängst die Prognose für 2019 und erwartet wegen der schwachen ­Autokonjunktur fürs Jahr 2019 nur ein Prozent mehr Umsatz. Der Konzern macht rund die Hälfte seines Umsatzes als Zulieferer.

Leerlauf: Charttechnische Widerstände dürften eine Kurserholung dämpfen. Die Geschäftsaussichten sind durchwachsen. Abwarten.

Empfehlung: Beobachten
Kursziel: 107,00 Euro
Stoppkurs: 86,00 Euro


Bildquelle: Rheinmetall AG Press Picture

Aktien in diesem Artikel

Rheinmetall AG 82,76 1,55% Rheinmetall AG
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Nachrichten zu Saudi Public Transport Company Bearer Shs

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Saudi Public Transport Company Bearer Shs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit