LESERINVESTMENT

Royal Dutch Shell-Aktie: A- oder B-Papier? Das sollten Anleger wissen

Royal Dutch Shell-Aktie: A- oder B-Papier? Das sollten Anleger wissen

WKN: A0D94M ISIN: GB00B03MLX29 Shell (Royal Dutch Shell) (A)

17,17 EUR
-0,16 EUR -0,95 %
17.06.2021 - 17:52
08.05.2020 03:30:00

Bei dem Ölriesen Royal Dutch Shell gibt es A- und B-Aktien (WKN: A0E R6S). Welche sind vorzuziehen, fragt ein Leser. Von Jörg Lang

Leserinvestment

Früher existierten die niederländische Royal Dutch und die britische Shell Transport als notierte Firmen, die zusammen den Konzern bildeten. Bei der Zusammenlegung blieben die Gattungen erhalten. Sie unterscheiden sich nicht bei den Stimmrechten und dem Dividendenanspruch, allerdings bei der steuerlichen Einstufung. Die A-Aktien unterliegen niederländischem Steuerrecht. Bei Kapitalerträgen fällt ein Quellensteuerabzug von 15 Prozent an. B-Aktien unterliegen britischem Steuerrecht, hier gibt es keinen Quellensteuerabzug. Die B-Gattung könnte deshalb für all diejenigen interessant sein, die ihre Freibeträge nicht ausgeschöpft haben. In der Regel sind die A-Aktien vorzuziehen. Die Quellensteuer kann hier voll angerechnet werden. Bei den B-Aktien besteht eine gewisse Brexit-Unsicherheit. Zudem hat der Konzern in der Vergangenheit Dividenden nicht in bar, sondern als Aktien ausgeschüttet - und zwar immer als A-Aktien. Da ist es praktischer, wenn man diese Gattung ohnehin schon im Depot hat.


Sie haben Fragen zu einer Aktie, die BÖRSE ONLINE noch nicht oder schon länger nicht mehr besprochen hat? Schreiben Sie uns: leserinvestment@boerse-online.de


Bildquelle: BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Shell (Royal Dutch Shell) (A) 17,17 -0,95% Shell (Royal Dutch Shell) (A)
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Aktienempfehlungen zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit