CHARTCHECK

SAP-Aktie in Bodenbildung: Warum Anleger jetzt so scharf auf das Papier sind

SAP-Aktie in Bodenbildung: Warum Anleger jetzt so scharf auf das Papier sind

WKN: 716460 ISIN: DE0007164600 SAP SE

28.04.2020 04:20:00

Der Chartverlauf von SAP präsentiert sich in guter Verfassung: Die Bodenbildung schreitet voran und ein wichtiger Widerstand wurde nach oben durchstoßen. Am letzten Handelstag vor Ostern sind die Papiere bereit um 4,8 Prozent nach oben gesprungen - ein Zeichen von Stärke. Was den Reiz der SAP-Aktie ausmacht, wo unser neues Kursziel liegt und wie Anleger gewinnstark auf der Long-Seite dabei sein können. Von Manfred Ries



Ausgangssituation und Signal



Es war ein gelungener Start in die Osterfeiertage: Am vergangenen Donnerstag sprangen die Papiere der SAP SE um 4,8 Prozent nach oben. Dabei wurde ein bedeutsamer Widerstand durchstoßen. Die Rede ist von der Kurslinie bei 105 Euro. Dort hatten die Notierungen im März und April bereits mehrfach klein beigegeben. In der letzten Handelswoche vor Ostern dann der langersehnte Sprung nach oben. Damit kostet eine SAP-Aktie wieder so viel wie Anfang März. Die kräftigen Verluste Mitte des Vormonats sind damit ausgebügelt. Zur Erinnerung: Mitte März lagen die SAP-Tiefstkurse mit 82,13 Euro so niedrig wie letztmalig im Jahre 2018. Dies ist im Monatschart ersichtlich.

Die Charts im Detail



Die Bodenbildung beim SAP-Kurs schreitet damit voran. Die 21-Tagelinie (grüne Kurve) dreht bereits aufwärts und signalisiert das Ende der kurzfristigen Abwärtsbewegung. Diese 21-Tagelinie ist eine gleitende Linie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 21 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form dargestellt; kurzfristige Schwankungen ausgeblendet.

Jetzt aber wartet mit der 200-Tagelinie (blaue Kurve) ein neuer und harter Widerstand nach oben. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit 114,60 Euro und verstärkt damit den Widerstandsbereich um 113 / 116 Euro wie er im Tageschart ersichtlich ist. Andererseits jedoch zeigen sich die Notierungen durch die 105er-Kurslinie, die sich vormals als Widerstand zeigte, als solide unterstützt. Ein Sprung über die 200-Tagelinie würde den Chartverlauf erneut in seinen langfristigen Aufwärtstrendkanal zurücktragen. Dieser war von 2014 bis März 2020 weitgehend intakt; der Monatschart zeugt noch heute davon. Langfristig bewerten wir den Chartverlauf der SAP-Kurse als positiv und sehen Preise im Bereich um 129,60 Euro - dort lag das bisherige Allzeithoch - im Bereich des Machbaren.


Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Nachfolgendes Long-Derivat aus dem Hause der Emittentin Morgan Stanley zielt auf weiter steigende Kurse bei den SAP-Aktien ab. Der Hebel liegt bei spannenden 6,0. Etwaige Buchgewinne sollten zeitnah durch ein Anpassen des Stop-Losskurses angepasst werden. Basispreis und Knockoutschwelle des Produkts sind unterschiedlich - siehe nachfolgende Tabelle. Würden die SAP-Kurse ihr bisheriges Allzeithoch erreichen, so erscheint mit nachfolgendem Derivat ein Gewinn von rund 100 Prozent realistisch.



Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 129,00
Oberes Ziel 1 114,00
Unteres Ziel 1 105,00
Unteres Ziel 2 94,00


Trading-Ideen

Trading-Idee Long
Basiswert SAP SE
Produktvorstellung Turbo Bull
WKN MC8DF5
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 92,87
Knock-Out-Schwelle 97,50
Hebel 5,95
Kurs in EUR 1,00


Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die jeweilige WKN: MC8DF5. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.

Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich. Hinweis zu den Chartdarstellungen / Kurse: Feiertagsbedingt liegen den Charts / Kursangaben die Notierungen am Donnerstag, 9. April, zugrunde.

AUTOR Manfred Ries vom Index Radar-Magazin ist ausgebildeter Bankkaufmann. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete er über viele Jahre hinweg in den Bereichen Vermögensanlage und Devisenhandel bei Großbanken. Seit mehr als 15 Jahren ist Manfred Ries als Wirtschaftsjournalist tätig. Für Börse Online analysierte er bereits 1999 die Märkte aus charttechnischer Sicht. www.index-radar.de


Bildquelle: SAP

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 45,58 1,97% Morgan Stanley

Aktienempfehlungen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
29.05.20 SAP overweight JP Morgan Chase & Co.
05.05.20 SAP overweight JP Morgan Chase & Co.
05.05.20 SAP add Baader Bank
24.04.20 SAP add Baader Bank
23.04.20 SAP buy Warburg Research
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit