WERBEVERMARKTER

Ströer-Aktie: Gute Zahlen, veränderte Strategie

Ströer-Aktie: Gute Zahlen, veränderte Strategie

WKN: 749399 ISIN: DE0007493991 Ströer SE & Co. KGaA

62,30 EUR
0,70 EUR 1,14 %
24.06.2019 - 10:32
25.11.2017 04:10:00

Bei Ströer läuft es rund, Umsatz und Gewinn wachsen zweistellig. Die Aktie stieg am Dienstag auf ein Zwei-Jahres-Hoch - Anfang November hatten die Zahlen zum dritten Quartal dem Kurs noch einmal neuen Schwung verliehen. Künftig will sich der Werbevermarkter auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Welche Marken jetzt wichtig sind, wie viel Luft das Papier noch hat. Von Julia Pfanner

Der Werbe-Vermarkter Ströer will sich zukünftig auf sein Kerngeschäft, den Verkauf von Werbeflächen, konzentrieren. Jetzt haben die Kölner ihre Online-Apotheke Vitalsana verkauft. "Der Vitalsana-Verkauf ist nach dem Erwerb des Dialogmarketing-Spezialisten Avedo Gruppe und des Außendienst-Spezialisten Ranger Gruppe in diesem Jahr ein weiterer Schritt im Zusammenhang mit der Strategie, sich mehr auf das Kerngeschäft zu fokussieren", sagt Lucas Boventer, Analyst bei Warburg Research. Ströer soll nach dem Verkauf weiter Medienpartner bleiben.



Die ehemalige Schlecker-Apotheke hatte das MDAX-Unternehmen im Oktober 2016 für 4,5 Millionen Euro gekauft. Jetzt geht sie an die Versandapotheke Zur Rose-Gruppe. Der Kaufpreis wird nicht genannt, Vitalsana soll sich im vergangenen Jahr aber "herausragend" weiterentwickelt haben, heißt es bei Ströer. Laut Co-Chef Christian Schmalzl sei das Handelsgeschäft unter der Marke "gewinnbringend" veräußert worden. Bei Warburg Research gehe man von einem "niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionenbetrag" aus, sagt Boventer.


Im Kerngeschäft läuft es in diesem Jahr bisher insgesamt gut für den Werbevermarkter.¬ Von Januar bis September steigerten die Kölner den Umsatz um 19 Prozent auf rund 910 Millionen Euro - damit übertrafen Sie die Erwartungen von Analysten. Das organische Wachstum, das Wachstum ohne Zukäufe, betrug 8,5 Prozent. Das bereinigte Konzernergebnis kletterte auf 107,1 Millionen Euro - ein Plus von 20 Prozent.

Auch im dritten Quartal verbuchten die Kölner zweistellige Zuwachsraten. Der Umsatz legte um 18,5 Prozent auf 312,1 Millionen, das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (operational Ebitda, eine von Ströer intern definierte Ergebnisgröße) um 17 Prozent auf 73 Millionen Euro zu. Beim bereinigten Überschuss verzeichneten die Kölner einen Anstieg um mehr als 30 Prozent auf 37 Millionen Euro.

Das wichtigste Segment - das Digital-Geschäft - stieg dabei am stärksten. Das Kölner Unternehmen steigerte den Umsatz im dritten Quartal hier im Vergleich zum Vorjahresquartal um 35,5 Prozent auf knapp 167 Millionen Euro. Das operational Ebitda wuchs um rund 12,5 Prozent auf fast 40 Millionen Euro. Auch im Bereich Außenwerbung in Deutschland geht es voran, beim Umsatz ging es um acht Prozent auf rund 128 Millionen Euro nach oben, beim operativen Ebitda um gut neun Prozent auf 34,5 Millionen.

Unter Druck geriet Ströer beim Außenwerbegeschäft im Ausland, dem dritten Segment, das allerdings deutlich weniger zu Umsatz und Ergebnis beiträgt. Hier belastete besonders das aktuelle wirtschaftliche Umfeld in der Türkei die Entwicklung. Die Umsätze litten in den ersten neun Monaten unter dem schwierigen Werbemarkt und der schwachen türkischen Lira, die zu negativen Währungseffekten führte. Im dritten Quartal ging der Umsatz um mehr als 14 Prozent auf gut 24 Millionen Euro zurück. Dazu trug auch ein im Juni aufgegebener unprofitabler Vermarktungsvertrag bei. Das operative Ebitda stieg von dem niedrigen Niveau bei 0,6 Millionen Euro im dritten Quartal 2016 auf 3,6 Millionen Euro.

Auf Seite 2: Einschätzung der Redaktion



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Ströer Media AG

Aktien in diesem Artikel

Ströer SE & Co. KGaA 62,30 1,14% Ströer SE & Co. KGaA
Zur Rose AG 88,20 0,68% Zur Rose AG

Aktienempfehlungen zu Ströer SE & Co. KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
03.06.19 Ströer buy Goldman Sachs Group Inc.
20.05.19 Ströer buy Warburg Research
17.05.19 Ströer buy HSBC
15.05.19 Ströer buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.05.19 Ströer overweight Barclays Capital
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

MDAX 25.469,98
-0,12%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit