CHARTCHECK

ThyssenKrupp-Aktie nach Kurssprung: Was die Kurse antreibt und was jetzt noch machbar ist

ThyssenKrupp-Aktie nach Kurssprung: Was die Kurse antreibt und was jetzt noch machbar ist

WKN: 750000 ISIN: DE0007500001 thyssenkrupp AG

5,36 EUR
0,43 EUR 8,81 %
23.11.2020 - 19:53
21.10.2020 06:38:00

Die Bodenbildung bei ThyssenKrupp schreitet voran - im Bereich um 3,80 / 4,00 Euro bahnt sich ein Doppelboden an. Noch aber fällt die 200-Tagelinie und zeugt damit von einem übergeordneten Abwärtstrend. Positiv ist zu bewerten, dass die Aktien wieder oberhalb ihrer 21-Tagelinie notieren. Welches Potenzial die ThyssenKrupp-Aktie besitzt und wie Anleger gewinnstark dabei sein können. Von Manfred Ries

Ausgangssituation und Signal



Die Aktien der ThyssenKrupp AG gehen am Montagmorgen gut behauptet in den Handel und liegen kurz nach neun Uhr bei 4,66 Euro (+1,3%). Damit setzt sich die begonnene Kursstärke der jüngsten Vergangenheit fort. Rückblick: Seit Anfang Oktober ging es mit den Anteilsscheinen des Stahlkonzerns von 3,82 Euro bis auf 5,18 Euro nach oben. Insbesondere der vergangene Freitag überzeugte mit einem Kurssprung von 10,8 Prozent. Die vorletzte Kerze im Tageschart, die bis knapp an die 5,20-Eurolinie heranführt, zeugt noch heute davon. Diese Tageskerze mit ihrem roten Körper zeigt aber auch, dass die Kurse im Tagesverlauf wieder abgefallen sind. Gleichwohl konnten sich die Notierungen, erstmalig seit Mitte August, wieder oberhalb ihrer 21-Tagelinie (grüne Kurve) etablieren - für Chartisten ein positives Zeichen. Diese 21-Tagelinie dürfte damit die kurzfristige Unterstützung um 4,44 Euro - dem Tagestief vom Freitag - verstärken.

Zum Hintergrund: Jahrelang wollte Thyssenkrupp mit seiner Stahlsparte eine europäische Branchenkonsolidierung anstoßen - nun könnte die einstige Kernsparte des Ruhrkonzerns verkauft werden. Der britische Konkurrent Liberty Steel legte am vergangenen Freitag ein Übernahmeangebot für Thyssenkrupp Steel Europe vor. Die Briten wollen damit zum zweitgrößten europäischen Stahlkonzern - nach ArcelorMittal Europe - aufsteigen.

Die Charts im Detail



Wie wahrscheinlich ist eine Fortsetzung der positiven Trendbewegung? Charttechnisch erscheint der Versuch einer Bodenbildung im Bereich um 3,80 / 4,00 Euro machbar - siehe Wochenchart. Der nächste Widerstand ist im Bereich um 5,54 Euro auszumachen; dort lag im Vormonat ein markantes Hoch. Ein Ausbruch nach oben würde ein nachfolgendes Kursziel im Bereich um 6,20 / 6,40 Euro rechtfertigen. Knapp oberhalb davon, bei aktuell 6,84 Euro verlaufend, findet sich die fallende 200-Tagelinie. Spätestens dort ist mit Gegenwind zu rechnen. Andererseits lässt sich derzeit mit einem relativ engmaschigen Stop-Losskurs agieren. Dieser könnte anfänglich etwa knapp unterhalb der 4-Euromarke, oder knapp unterhalb des Mehrmonatstiefs bei 3,80 Euro, angelegt sein.

Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Nachfolgendes Long-Derivat zielt auf weiter steigende Kurse bei den Aktien von ThyssenKrupp ab. Etwaige Buchgewinne sollten zeitnah durch ein Anpassen des Stop-Losskurses abgesichert werden. Das Produkt ist mit gleichem Basispreis und Knockoutschwelle ausgestattet - nachfolgende Tabelle zeigt die Ausstattungsmerkmale auf, die beim Kauf nochmals abgecheckt werden sollten, insbesondere Basispreis / Knockoutschwelle und der aktuelle Hebel.

Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die jeweilige WKN: MC9JQH. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.




Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 6,83
Oberes Ziel 1 5,54
Unteres Ziel 1 4,44
Unteres Ziel 2 3,81


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert
Produktvorstellung Turbo
WKN MC9JQH
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 3,60
Knock-Out-Schwelle 3,60
Hebel 4,01
Kurs in EUR 1,15


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.


AUTOR Manfred Ries vom Index Radar-Magazin ist ausgebildeter Bankkaufmann. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete er über viele Jahre hinweg in den Bereichen Vermögensanlage und Devisenhandel bei Großbanken. Seit mehr als 15 Jahren ist Manfred Ries als Wirtschaftsjournalist tätig. Für Börse Online analysierte er bereits 1999 die Märkte aus charttechnischer Sicht. www.index-radar.de

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 48,87 -0,56% Morgan Stanley
thyssenkrupp AG 5,36 8,81% thyssenkrupp AG

Aktienempfehlungen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
20.11.20 thyssenkrupp Halten DZ BANK
20.11.20 thyssenkrupp Halten Independent Research GmbH
19.11.20 thyssenkrupp Underweight JP Morgan Chase & Co.
19.11.20 thyssenkrupp buy Baader Bank
19.11.20 thyssenkrupp Reduce Kepler Cheuvreux
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit