Wichtige Kursbewegungen: Dritter Impfstoff treibt Freizeit-Werte an - 01.03.21 - BÖRSE ONLINE
BÖRSEN-TICKER

Wichtige Kursbewegungen: Dritter Impfstoff treibt Freizeit-Werte an

Wichtige Kursbewegungen: Dritter Impfstoff treibt Freizeit-Werte an
01.03.2021 17:38:00

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

17.18 Uhr - Die dritte Zulassung eines Corona-Impfstoffs in den USA lässt Anleger zu Freizeit-Titeln greifen. Investoren setzen darauf, dass mit dem Vakzin von Johnson & Johnson die Aufhebung von Beschränkungen näher rückt. Davon profitieren Kinobetreiber wie AMC Entertainment, Cinemark und Cineworld, die kräftig zulegen. Disney-Aktien steigen rund vier Prozent, da Investoren auf die Wiedereröffnung von Freizeitparks setzen. Auch Aktien des Fahrdienstleister Uber legen mehr als vier Prozent zu.

16.22 Uhr - Die Kurse an der Wall Street ziehen kräftig an. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte sowie der breit gefasste S&P 500 und der technologielastige Nasdaq legen jeweils rund zwei Prozent zu. Die höchsten Kursgewinne erzielt der Energiesektor mit einem Plus von rund drei Prozent.

15.58 Uhr - Das Immobilien-Anzeigenportal Scout24 bereitet die Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft (SE) vor. Mit dem Wechsel der Rechtsform solle die Positionierung als europäisches Technologie-Unternehmen unterstrichen werden, teilte Scout24 mit. Die Aktionäre sollten über den Schritt bei der nächsten Hauptversammlung abstimmen, die voraussichtlich am 8. Juli stattfinden werde. Die bisherige Struktur mit Vorstand und Aufsichtsrat werde beibehalten, auch für Aktionäre, Kunden und Mitarbeiter ändere sich nichts.

15.05 Uhr - Die Moskauer Börse will mit längeren Handelszeiten für Devisen, Gold und Derivate mehr Investoren aus Asien gewinnen. Russlands größte Börse startet für dieses Segment von März an drei Stunden früher und verlängert den Handelstag auf 17 Stunden, um mehr Zeitzonen abzudecken und die Liquidität zu erhöhen.

14.31 Uhr - Bitcoin legt wieder zu. Die älteste und wichtigste Cyber-Devise steigt mehr als fünf Prozent auf über 48.000 Dollar. "Damit rückt erneut die psychologische Marke von 50.000 Dollar ins Visier", sagt Analyst Timo Emden von Emden Research. "Dabei dürfte die Schnäppchenjäger-Mentalität das Zünglein an der Waage sein."

14.28 Uhr - Die Aktien von Takkt haben am Montag ihren jüngsten Höhenflug den fünften Tage in Folge fortgesetzt. Mit plus 7 Prozent auf 12,56 Euro erreichten sie das Niveau von vor dem Corona-Crash vor rund einem Jahr. Fahrt aufgenommen hatte jüngste Rally am vergangenen Mittwoch, als der Büromöbelversender angekündigt hatte, die 2020 wegen der Corona-Unsicherheiten ausgefallene Dividende nachzuholen. Vor gut einer Woche waren die Aktien noch zu etwa zehn Euro zu haben, seitdem haben sie nun schon ein Viertel zugelegt. Am Montag äußerte sich nun die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) optimistisch zum zyklisch geprägten Geschäftsmodell. Analyst Thomas Hofmann sah in den jüngsten Aussagen von Takkt seine Einschätzung bestätigt, dass "mit einem Abflauen der Pandemie im laufenden Jahr von einem deutlichen Ergebnisanstieg auszugehen ist." Er senkte den in seinem Modell berücksichtigten Risikoabschlag deutlich. Mit einem neuen Kursziel von 14,20 Euro, das nach dem jüngsten Anstieg immer noch ein 13-prozentiges Potenzial ergibt, rät er weiter zum Kauf.

13.42 Uhr - Die US-Zulassung des Corona-Impfstoffs von Johnson & Johnson (J&J) ermuntert Anleger zum Einstieg. Die Aktien des Pharma- und Konsumgüter-Konzerns steigen im vorbörslichen US-Geschäft um zwei Prozent.

11.26 Uhr - Für die Adler-Modemärkte interessieren sich nach Angaben des Unternehmens zahlreiche Investoren. Es gehe um etwa zehn Interessenten, sagte ein Sprecher am Montag. Zuvor hatte das "Main-Echo" darüber berichtet. Das Unternehmen aus Haibach bei Aschaffenburg befindet sich seit Januar im Prozess einer Insolvenz in Eigenverwaltung. Bis Juni soll der Insolvenzplan stehen. Derzeit sind nur die 24 Filialen des Unternehmens in Österreich und drei Filialen in Luxemburg geöffnet. Die 142 Filialen in Deutschland sind dagegen geschlossen. Sie sollen nach Angaben des Sprechers aber nach einem Ende der aktuellen Beschränkungen alle wieder geöffnet werden.

11.02 Uhr - Verfehlte Umsatzziele schicken Hypoport auf Talfahrt. Die Aktien des Finanzdienstleisters fallen um 3,6 Prozent auf 560 Euro. Das Wachstum von 15 Prozent sei für einen hoch bewerteten "Wachstumswert" recht gering, moniert ein Börsianer.

10.40 Uhr - Die teilweise Wiederöffnung von Baumärkten in einigen Bundesländern lockt am Montag die Anleger in die Hornbach-Aktien. Die Papiere der Mutterholding kletterten im SDax um 4,5 Prozent auf ein Hoch seit Ende Januar. Jene der Hornbach Baumarkt AG legten dort um 4,2 Prozent zu auf ein Hoch seit etwa zwei Wochen. Vielerorts in Deutschland dürfen zumindest Gartenmärkte und Gärtnereien mittlerweile wieder öffnen - und damit teilweise auch Baumärkte mit einem eingeschränkten Sortiment oder wenn sie ihre Ware überwiegend im Freien anbieten. In Bayern und Sachsen-Anhalt dürfen Baumärkte ihre Tore für Privatpersonen sogar vollständig wieder aufsperren.

09.49 Uhr - Eine auf 53 Kronen je Aktie angehobene Übernahme-Offerte des britischen Konkurrenten Entain hievt den schwedischen Glücksspiel-Anbieter Enlabs auf ein Rekordhoch. Die Anteilsscheine steigen an der Börse in Stockholm um 18 Prozent auf 52,70 Kronen. Die Titel von Entain, zu dem der Buchmacher Ladbrokes gehört, gewinnen in London 2,4 Prozent.

09.43 Uhr - Der erste operative Gesamtjahresgewinn der Firmengeschichte beschert Global Fashion Group den größten Kurssprung seit etwa fünf Monaten. Die Aktien des Online-Modehändlers steigen um gut 13 Prozent und sind damit Spitzenreiter im SDax.

09.17 Uhr - Der geplante Ausstieg beim chinesischen Milchprodukte-Anbieter Mengniu gibt Danone Auftrieb. Die Aktien des Lebensmittelkonzerns steigen in Paris um knapp zwei Prozent. Dies sei ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Konzentration auf das Kerngeschäft, sagte Analyst Martin Deboo von der Investmentbank Jefferies. Danone will die Einnahmen unter anderem zum Kauf eigener Aktien nutzen.

07.49 Uhr - Die Zustimmung des US-Repräsentantenhauses zu den geplanten zusätzlichen Konjunkturhilfen und die Zulassung eines weiteren Corona-Impfstoffs in den USA ermutigen Anleger zum Kauf von Rohstoffen. Die Ölsorte Brent aus der Nordsee verteuert sich um 1,6 Prozent auf 65,45 Dollar je Barrel. Kupfer gewinnt 0,7 Prozent auf 9136,50 Dollar je Tonne und das unter anderem als Inflationsschutz genutzte Gold legt 1,2 Prozent auf 1755 Dollar je Feinunze zu.

07.39 Uhr - Die Partnerschaft mit Chinook Therapeutics zur Entwicklung von Therapien zur Behandlung chronischer Nierenerkrankungen hievt Evotec an die Spitze des MDax. Die Aktien der Biotech-Firma steigen am Montag vorbörslich um 2,1 Prozent.

dpa-AFX/rtr

Aktien in diesem Artikel

Adler Modemärkte AG 0,20 -2,44% Adler Modemärkte AG
Danone S.A. 59,23 -0,50% Danone S.A.
Dow Inc 53,38 -0,45% Dow Inc
Entain PLC (spons. ADRs) 17,60 0,00% Entain PLC (spons. ADRs)
EVOTEC SE 32,99 2,74% EVOTEC SE
Firma Holdings Corp 0,07 -16,85% Firma Holdings Corp
Global Fashion Group (GFG) 11,61 3,48% Global Fashion Group (GFG)
HORNBACH Baumarkt AG 35,45 -3,01% HORNBACH Baumarkt AG
Hypoport SE 422,00 -1,95% Hypoport SE
Nasdaq Inc 130,20 -1,25% Nasdaq Inc
Scout24 AG 69,30 0,41% Scout24 AG
TAKKT AG 14,02 -0,14% TAKKT AG

Rohstoffe in diesem Artikel

Kupferpreis 8.901,15 -91,70
-1,02
Ölpreis (Brent) 63,90 0,70
1,11

Indizes in diesem Artikel

MDAX 32.678,95
0,64%
SDAX 15.702,06
0,67%
S&P 500 4.127,99
-0,02%

Nachrichten zu CORONA CORP

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu CORONA CORP

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit