FONDS

Long-Term Investing Aktien Global: Reinrassiges Markenportfolio

Long-Term Investing Aktien Global: Reinrassiges Markenportfolio

WKN: 840400 ISIN: DE0008404005 Allianz

184,38 EUR
-1,14 EUR -0,61 %
03.07.2020 - 17:50
15.08.2019 18:00:00

Der Fonds investiert in 30 bis 40 Aktien, die einen starke Marke haben. Die ­beiden Manager Karl-Heinz Thielmann und Oliver Clasen verfolgen dabei einen Buy-and-Hold-Ansatz. Von Jörn Kränicke

Karl-Heinz Thielmann und Oliver Clasen waren viele Jahre beim DIT beziehungsweise Allianz Global Investors als Fondsmanager tätig. Seit einigen Jahren sind sie mit der Long-Term Investing Research AG am Start. Der Long-Term Investing Aktien Global ist ihr erster Fonds. Das Motto des Duos lautet: "Mit ruhiger Hand".

Daher verfolgen sie eine Buy-and-Hold-Strategie der besonderen Art. Sie fokussieren sie sich auf 30 bis 40 Unternehmen, die starke Marken mit einem dauerhaften Wettbewerbsvorteil besitzen. Eine gesicherte Marktposition macht laut Thielmann Unternehmen mit starken Marken weniger anfällig für unerwartete ökonomische Negativ-Ereignisse wie makroökonomische Schocks, anhaltende Wirtschaftskrisen oder technologische Disruption.

"So schaffen sie langfristig überdurchschnittliche Werte für Aktionäre", sagt er. Weiterhin erscheint dem Duo gerade die aktuelle Börsenphase als Startpunkt für Investments in starke Marken besonders interessant. "Einige werden aktuell vom Kapitalmarkt unterschätzt", sagt Clasen. Denn laut dem Experten wird das Handelsgeschehen an der Börse - und damit die Kursbildung - derzeit von Indexfonds, quantitativen Anlegern sowie Momentum-Tradern dominiert.

"Diese Fonds interessieren sich nicht für langfristige qualitative Werttreiber wie Marken", sagt er. Diese Marktineffizienz wird seiner Einschätzung nach noch geraume Zeit anhalten und sich möglicherweise sogar verstärken. "Große institutionelle Anleger ziehen Mittel von aktiven Fondsverwaltern ab und schichten sie in Indexfonds beziehungsweise quantitative Fonds um", so Clasen.

Er sieht den Schlüsselfaktor für den langfristigen Erfolg darin, guten Investments auch dann treu zu bleiben, wenn die kurzfristige Nachrichtenlage negativ ist und die meisten Analysten und Finanzberater einen Verkauf empfehlen. "Buy on Bad News" ist laut Clasen bei Unternehmen mit dauerhaften Wettbewerbsvorteilen meistens eine gute Strategie. "Trotzdem sollte man wachsam bleiben: Denn die Zeiten ändern sich und mit ihnen die Erfolgsfaktoren", resümiert er.

Fazit: Das Konzept ist interessant und verspricht einiges für die Zukunft.


Bildquelle: Peshkov/Fotolia, BÖRSE ONLINE

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit