INVESTMENT DES TAGES

Alibaba-Aktie: Europa-Pläne sorgen für Zähneklappern

Alibaba-Aktie: Europa-Pläne sorgen für Zähneklappern

WKN: A2DK2B ISIN: IT0005239378 UniCredit S.p.A. Az.

01.07.2018 04:20:00

Natürlich ist die Aktie von Alibaba kein Geheimtipp mehr, der Amazon-Konkurrent kann bereits auf eine unglaubliche Wachstumsstory zurückblicken. Mit dem jüngsten Ausbruch auf Rekordhoch zieht die Aktie mit. Doch das dürfte erst der Auftakt sein für eine starke zweite Jahreshälfte. Anleger sollten sich in Stellung bringen. Von Franz-Georg Wenner

Die Zahlen sind beeindruckend: Im vergangenen Jahr schauten rund 1,5 Milliarden Besucher pro Monat auf der Plattform Alibaba.com vorbei. Etwa 520 Millionen Nutzer bezahlen bereits mit der Alibaba-App, Bargeld wird in China immer seltener akzeptiert. Mehr als 600 Beteiligungen werden dem Giganten inzwischen zugeordnet. Fast schon im Wochenrhythmus kommen neue Kooperationen dazu. Erst vor wenigen Tagen wurde eine Zusammenarbeit mit Merck bekannt: Gemeinsam sollen digitale Gesundheitsdienste auf dem Pharmamarkt in Asien angeboten werden. Auch bei diesem Deal stehen Apps im Mittelpunkt. Alibaba erhält so wertvolle Informationen, der Internet-Riese ist schon lange kein Handelskonzern mehr. Daten und deren Auswertung stehen im Fokus sowie die intelligente Verknüpfung der schon jetzt sehr erfolgreichen Online-Plattformen mit dem klassischen Offline-Geschäft.



Als Katalysator wirkte sich im vergangenen Jahr die Übernahme ganzer Shopping Malls aus. Durch die Verbindung mit den zahlreichen Online-Angeboten spielt Alibaba so perfekt seine Erfahrung und Stärken aus. Der Umsatz schoss um 58 Prozent auf knapp 33 Mrd. Euro, auch in diesem Jahr dürften die Erlöse um rund 60 Prozent zulegen. In den nächsten fünf Jahren wird mit jährlichen Wachstumsraten von etwa 25 Prozent gerechnet.


Neue Märkte rücken in den Fokus



Rückblickend ist die Strategie perfekt aufgegangen: Nahezu ohne Konkurrenz konnte sich Alibaba auf dem großen chinesischen Markt ausbreiten und neben viel Erfahrung auch Geld einsammeln. Nun rückt immer stärker die weite Welt in den Fokus. Im vergangenen Jahr gab Konzern-Chef Jack Ma die Parole aus, über 15 Mrd. Dollar außerhalb Chinas in das Wachstum investieren zu wollen. Eine klare Kampfansage an die Konkurrenz. Erste Logistikzentren in Belgien und Großbritannien sind nur der Anfang. Gerüchten zufolge liegen bereits Pläne für ein umfassendes Logistik-Netzwerk in Europa in der Schublade. Dabei rückt vor allem Deutschland, genauer gesagt der Hamburger Hafen, in den Fokus. Bereits 2019 könnten Fakten geschaffen werden.

Ebenfalls zum Jahreswechsel dürfte das angepeilte IPO von Ant Financial für Wirbel sorgen. Alibabas Finanzsparte weckt vor allem wegen dem Online-Payment Dienst Alipay das Interesse der Investoren. Nach Berechnungen des Wall Street Journal könnte Ant Financial nach der jüngsten Finanzierungsrunde mit rund 150 Mrd. Dollar bewertet werden. Damit wäre der Bereich, an dem Alibaba mit 33 Prozent beteiligt ist, das größte nicht börsennotierte Tech-Unternehmen der Welt. Der nächste logische Schritt wäre ein Börsengang, um die Bekanntheit auch außerhalb Chinas zu steigern. Mit dem Geld könnte die internationale Expansion noch aggressiver vorangetrieben werden. Eine Bedrohung nicht nur für Europas Banken.

Verdichten sich die Börsenpläne, dürfte dies auch der Alibaba-Aktie noch stärker Rückenwind geben. Erst vor wenigen Tagen markierte der Kurs eine frische Bestmarke. Mit gut 200 Dollar wurde eine zähe Seitwärtskonsolidierung der vergangenen Monate nach oben abgeschlossen, der weitere Weg ist nun frei. Trader sollten auch weiterhin auf den Abstand zur 21-Tage-Linie achten: Steigt die Differenz auf mehr als neun Prozent, droht eine Konsolidierung. Gute Nachkaufgelegenheiten liegen hingegen vor, wenn der Kurs um mehr als acht Prozent unter dem Monatsdurchschnitt steht.

Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Alibaba Group, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Alibaba 149,00 4,63% Alibaba
Henkel KGaA Vz. 86,42 0,02% Henkel KGaA Vz.

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit