INVESTMENT DES TAGES

Bilfinger-Aktie: Nach dem Aufräumen winken beim SDax-Highflyer jetzt schöne Gewinne

Bilfinger-Aktie: Nach dem Aufräumen winken beim SDax-Highflyer jetzt schöne Gewinne

WKN: 590900 ISIN: DE0005909006 Bilfinger SE

25,16 EUR
-0,54 EUR -2,10 %
23.05.2019 - 10:55
16.06.2018 04:20:00

Die Bilfinger-Aktie hat sich in den vergangenen vier Wochen an die Spitze des SDax gesetzt. Der Baudienstleister stellte in den vergangenen zwei Jahren sein Geschäft neu auf. Die verlustreichen Bereiche sind verkauft. Jetzt arbeitet Bilfinger an der Wende zu mehr Gewinn. Trader nutzen die Chance und steigen gehebelt ein. Von Petra Maier



Es war eine Mammutaufgabe. In den vergangenen Jahren kriselte es beim Baudienstleister Bilfinger gewaltig. Zum Teil waren die Probleme auch hausgemacht. Der ehemalige Vorstand Roland Koch schöpfte aus den Vollen, eine ganze Reihe von Zukäufen wurden getätigt, um den Konzern zu Internationalisieren. Doch die Rechnung ging nicht auf. Neben Strukturproblemen, die zu einer Reihe von Gewinnwarnungen führte, verhedderte sich Bilfinger in Korruptionsaffären und geriet auch in eine Führungskrise. Nach einigen Wechseln im Vorstand holte sich das Unternehmen mit Thomas Blades 2016 einen starken und besonnenen Vorstandschef. Er nahm die Probleme in Angriff und kann jetzt erste Erfolge vermelden.



Nach der Bestandsaufnahme, des stark zersplitterten Konzerns, startete Blades die Neuaufstellung. Von den ehemals vier Geschäftsfeldern sind zwei geblieben, das Dienstleistungsgeschäft für die Sektoren Energie und Industrie. Bilfinger bietet seinen Kunden von der Errichtung, Instandhaltung und Modernisierung alles aus einer Hand. Wie versprochen hat Blades 13 defizitäre Randgeschäfte bis Mitte 2018 verkauft und den Mittelabfluss gestoppt. Weitere fünf profitable Bereiche, die nicht mehr zum Kerngeschäft zählen, stehen jetzt noch zum Verkauf. Die Erlöse aus den Verkäufen dürfte die Konzernkasse ordentlich auffüllen.


Damit hat Bilfinger die Wende von der Stabilisierung hin zu Gewinn und Wachstum erreicht. Ein Beleg dafür sind die jüngsten Zahlen. Im ersten Quartal stieg der Auftragseingang um rund ein fünftel auf 1,1 Milliarden Euro. In der lange defizitären Sparte Engineering & Technologies haben die Mannheimer drei Quartale in Folge einen positiven operativen Wert geschafft. Die zweiten Sparte Maintenance, Modifications & Operations ist schon länger durchgehend operativ im Plus.

Die Bilfinger-Aktie ist angesprungen. Anfang Juni ist der Kurs aus dem monatelangen Seitwärtstrend ausgebrochen und erreichte Notierungen von über 45 Euro, ein Kursniveau, das Anleger zuletzt im Jahr 2015 erleben durften. Es gibt noch einiges an Kurspotenzial, wenn man die Vorkrisenjahre betrachtet. Eine gute Chance für Trader gehebelt bei Bilfinger einzusteigen. Technisch liegt das nächste Kursziele bei 57 Euro. In dem Fall würde sich der Wert des ausgewählten Calls verdoppelt.

Basiswert Bilfinger
Produkt Call
WKN TR066S
Emittent HSBC
Laufzeit 17.12.19
Kurs des Calls 1,09 €
Basispreis 36,00 €
Omega 3,30
Aufgeld in Prozent 2,8
Break-even 46,75 €

Weitere Links:


Bildquelle: Bilfinger SE, Bilfinger, Bilfinger Berger

Aktien in diesem Artikel

Bilfinger SE 25,16 -2,10% Bilfinger SE
HSBC Holdings plc 7,50 -1,28% HSBC Holdings plc

Indizes in diesem Artikel

SDAX 10.998,12
-2,01%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit