DAX 15.532 -0,7%  MDAX 35.283 -0,6%  Dow 34.798 0,1%  Nasdaq 15.330 0,1%  Gold 1.750 0,4%  TecDAX 3.902 -1,3%  EStoxx50 4.159 -0,9%  Nikkei 30.249 2,1%  Dollar 1,1692 -0,3%  Öl 78,0 1,0% 
INVESTMENT DES TAGES

BioNTech-Aktie: Seitwärtsrendite mitsamt Outperformance

BioNTech-Aktie: Seitwärtsrendite mitsamt Outperformance

WKN: A2PSR2 ISIN: US09075V1026 BioNTech (ADRs)

289,40 EUR
-14,80 EUR -4,87 %
24.09.2021 - 19:56
16.09.2021 06:39:00

Bleibt die BioNTech-Aktie in den kommenden drei Monaten über 270 Dollar, dann steigt diese Position um gut 20 Prozent. Die Schwelle ist charttechnisch blendend abgesichert. Von Stefan Mayriedl


Mit die besten Konditonen, die es innerhalb der Produktgattung "Bonus-Cap-Zertifikat" derzeit zu holen gibt, beziehen sich auf den Corona-Impftoff-Hersteller BioNTech. Da die Aktie von ihrem Allzeithoch (464,00 Dollar am 10. August) um mehr als 100 Dollar zurück gekommen ist, bei der Korrektur aber wichtige mittelfristige Unterstützungen behauptet hat und die charttechnische Lage damit weiter positiv einzuschätzen ist, ergibt sich eine schöne Gelegenheit, in ein solches Zertifikat einzusteigen und dabei nicht nur eine gute Seitwärtsrendite abzustauben, sondern die auch fundamental attraktiv bewertete Aktie womöglich sogar outzuperformen.

Der Knackpunkt bei solch einem Investment liegt in der Wahl der richtigen Schwelle. Blendend abgesichert ist die BioNTech-Aktie insbesondere um 308/320 Dollar. Auf dem Niveau liegt nicht nur eine in den vergangenen Wochen etablierte waagrechte Zone, sondern dort verlaufen auch die steigende 55-Tage-Linie sowie eine knapp sechsmonatige Aufwärtstrendlinie. Sollte die Unterstützung mit einem Zweimonatstief doch durchbrochen werden, kann man auf die Unterstützung um 280 Dollar bauen, wo sich das 50-Prozent-Fibonacci-Retracement der März-August-Aufwärtswelle befindet. Wir setzen auf ein bis Dezember laufendes Zertifikat, das in dieser überschaubaren Zeit um knapp 22 Prozent auf einen Gegenwert von 538,00 Dollar steigen kann. Für diese Pro-Anno-Rendite von über 100 Prozent muss man ein Aufgeld von gut einem Viertel zum Aktienkurs akzeptieren, welches man aber auch bei der Stoppkurswahl miteinrechen kann. Bis etwa 420 Dollar hinauf sorgt die Position sogar zu einer Outperformance gegenüber der Aktie selbst. Wo aber liegt die kritische Schwelle? Bei 270,00 Dollar und damit unter allen oben genannten stabilisierenden Faktoren. Den ersten Stoppkurs platzieren wir noch recht defensiv bei 260,00 Euro, um nicht unnötig ausgestoppt zu werden. Mit geringer werdender Restlaufzeit kann der Stopp dann aber regelmäßig nachgezogen werden, was an dieser Stelle kommuniziert wird. Zuletzt ein Wort zum im deutschen Vormittagshandel recht hohen Spread, der sich dann ab Mittag deutlich verringert. Erst dann sollten Käufe getätigt werden.




Inzwischen mit etwa plus 15 Prozent gut ins Laufen gekommen ist der in BÖRSE ONLINE 30/21 präsentierte Adidas-Inliner SF1 21K. Vom aktuellen Niveau aus ist bei dem weiter kaufenswerter Schein noch ein guter Verdoppler drin, und zwar innerhalb der Spanne 275,00/350,00 Euro. Viel näher ist derzeit die untere Schwelle, welche aber weiter vom 200-Tage-Durchschnitt abgesichert wird, der inzwischen um 291 Euro verläuft und zudem vom 18-monatigen Aufwärtstrend verstärkt wird. Bei dem Inline-Optionsschein bietet es sich an, den Stoppkurs deutlich von 1,90 auf 2,60 Euro anzuheben.



Name BioNTech-Bonus-Cap
WKN SF3HEV
Aktueller Kurs 369,05 € / 370,99 €
Schwelle 270,00 $
Laufzeit 17.12.21
Stoppkurs 260,00 €
Zielkurs 452,00 €

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.


Bildquelle: BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

adidas 281,45 -2,66% adidas
BioNTech (ADRs) 289,40 -4,87% BioNTech (ADRs)

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit